Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Welche OS nutzt ihr?

Welches OS nutzt ihr?

  • Windows XP

    Teilnahmen: 6 40,0%
  • Windows Vista

    Teilnahmen: 3 20,0%
  • Ein Linux System wie Open Suse, Debian, Fedora usw.

    Teilnahmen: 3 20,0%
  • Mac OS X (Habe ich bewusst nicht zu Unix gesetzt)

    Teilnahmen: 2 13,3%
  • Ein Unix System wie BSD, oder Solaris

    Teilnahmen: 0 0,0%
  • Ein anderes System, Welches?

    Teilnahmen: 1 6,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    15
N

none_of_this_is_real

Gast
Hallo,
der puren Neugierde halber. :D
Welches, oder welche Betriebssysteme nutzt ihr?

Ich selbst nutze, wenn ich daheim bin, meine Open Suse Linux Distribution. :)
Im Institut sind alle Rechner mit einem Debian Linux ausgestattet und auf meinem Laptop nutze ich Windows XP, weil meine W-Lan Karte und Linux eine kleine Vendetta haben :rolleyes::mad::(

Derzeit suche ich einen Pentium 1 Laptop mit Windows 95, oder 98 bei Ebay und co, habe aber noch nichts passendes gefunden :(

Grüsse

P.S.
Wie kann man die Umfrage so editieren, dass man mehrere anklicken kann? :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

S

Schneehase

Gast
mmhhhh lass mal überlegen....

auf dem Rechner wo ich gerade drann sitze läuft Ubuntu und WinXP, auf unserem LapTop müßte im Moment ein DSL drauf sein (wenn mein Schatz das nicht schon wieder umgebaut hat ;) ist eines seiner Hobbies), in der Firma muß ich mich leider auch mit nem Windows (und was noch schlimmer ist mit nem IE) rum ärgern...
 

toyotafan_66

Aktives Mitglied
Auf'm Laptop läuft XP,
auf PC1 läuft Win2K
auf PC2 läuft Linux - Debian
auf PC3 läuft Linux mit einem virtuellen System, darauf ab DOS alles von MS was es bisher gab. Außer Vista, das tue ich mir nicht an.

Virtuelles System kann ich Dir empfehlen.
Gibt von MS Virtual PC 2007, und von VMWARE entsprechend kostenlose Software.
 
H

Henok

Gast
Erst XP dann war auf meinem neuen Notebook Vista. Das ist allerdings sofort runtergeflogen. Dann Linux um genauer zu sein Ubuntu 8.04 Hardy Hero. Eigentlich ist Linux ganz nett aber etwas zu viel Arbeit. Nach meinem Geschmack etwas zu viel Trickerei. Jetzt Mac OS X 10.5 mit dem neuen Alu-Macbook und das hat mich überzeugt. Allerdings gibt es wohl nicht DAS richtige OS, denn jeder hat andere Anforderungen und Vorlieben bei "seinem" OS. Wobei ich zu dem Schluss gekommen bin, dass für Windows nur spricht, dass aufgrund der weiten Verbreitung die meiste Software zur Verfügung steht und natürlich für alle Zocker. Fürs Surfen, Mailen und den Officebetrieb bieten alle System ausreichend Programme und Komfort. Allerdings ist bei Windows die Sicherheit sehr bedenktlich und die Unternehmenspoltik (Monopolstellung) sowieso. Linux ist sehr flexible und was für Bastler wie z.B. Gentoo, dass quasi unbegrenzte Möglichkeiten bietet. Aber es gibt ja auch Distributionen für den Normalsterblichen wie z.B. Ubuntu oder Suse. Naja Mac ist sehr benutzerfreundlich und innovativ und mittlerweile ist das Programmangebot mehr als ausreichend allerdings ist es wohl nichts für Zocker außer wenn man parallel Windows installieren wiil. Ein weiterer Nachteil ist sicherlich auch der Preis der immer etwas höher ist als bei alternativer Hardware.

Abschließend ist wohl zu sagen: Es geht nichts über das ausprobieren. So hab auch ich mein OS gefunden.
 
T

tennessean

Gast
Hmh ... derzeit 4 PCs und 2 Noteboooks in mehr oder weniger regelmäßigem Betrieb.

1 PC mit XP Pro
2 PC mit openSuse
1 PC mit openSuse/Mandriva
1 Notebook mit XP Home/openSuse
1 Notebook mit openSuse

Unschwer zu erkennen, daß der Pinguin aus Nürnberg das OS meines Vetrauens ist ... :D ... es gibt halt ein paar Dinge, die ich unter Linux nicht nutzen kann.
 
T

tennessean

Gast
(

Abschließend ist wohl zu sagen: Es geht nichts über das ausprobieren. So hab auch ich mein OS gefunden.
Das ist wahr. Ich komme vom Amiga und als es immer schwieriger wurde dort noch Hardware zu bekommen hab ich mich nach einer Alternative umgesehen und Kleinweich wahr das nie.
Letztendlich muß man sich klar darüber werden, was man mit der Kiste machen will.
 
O

OSX86

Gast
Naja Mac ist sehr benutzerfreundlich und innovativ und mittlerweile ist das Programmangebot mehr als ausreichend allerdings ist es wohl nichts für Zocker außer wenn man parallel Windows installieren wiil. Ein weiterer Nachteil ist sicherlich auch der Preis der immer etwas höher ist als bei alternativer Hardware.
Es geht auch OSX günstig.

Hab einen zusammengestellten Rechner mit modifiziertem OSX 10.5.6 drauf laufen.
Dann noch einen Laptop mit Ubuntu 8.10 für homebanking und zum freetz kompilieren sowie shellscripte schreiben für meine avm router. Zusätzlich auf dem selben Laptop ist noch Vista installiert, hauptsächlich wegen Video- und Bildbearbeitung wenn mal nicht der OSX Rechner in der nähe ist. So dann ist da noch ein alter laptop mit offenem Herz, d.h. Bildschirm und Tastatur abgebaut sowie Lüfter abgeklemmt. Frisst kaum Strom und gibt kein Mucks von sich außer wenn man nah ran geht hört man die festplatte arbeiten. Auf dem Laptop läuft FreeBSD ohne grafischer Oberfläche mit verschiedenen Servern. Bedient wird der Laptop remote über ssh.
 

Cutty Sark

Aktives Mitglied
Ich hab auf meinem Laptop Vista Pro. die Katastrophe,
in der Praxis läuft auf meinem PC Windows 2003 Server und auf dem Patienten PC Windows 2000.
Der 2003 Server ist das für mich beste Betriebssystem.
Vista macht nur Schwierigkeiten und ich überlege schon ne ganze Weile ob ich nicht wieder XP Pro installieren soll.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben