Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Weiterbildung, Umzug, Jobwechsel

M

MarieCurry

Gast
Hallo ihr lieben da draußen,

hier mein Thema das mich seit Monaten sehr beschäftigt:

35 Jahre alt, 14 jährige Tochter, 6/2019 meine 2. Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bestanden und seitdem im Ausbildungsbetrieb unbefristet tätig.

Ich möchte aber ein wenig mehr als nur meiner jetzigen Arbeit (welche abwechslungsreich ist und Spaß macht) nachgehen und dabei zu wenig Geld verdienen...

Nun überlege ich eine Weiterbildung zu beginnen, allerdings tun sich dort evtl. Probleme auf:

Eine Teilzeitausbildung die nur Samstags stattfindet ist ein heikles Thema da ich meinen Partner nur einmal Mittwochs und Samstags sehen kann. Damit würde ich Ihn nur noch Mittwochs sehen, und das nur für 3 Stunden :-/

Eine Weiterbildung in Vollzeit wäre die nächste Hürde...denn ich bin alleinerziehend und wohne mit meiner Tochter allein in einer Wohnung die bezahlt werden will. Ich habe mir bereits ausrechnen lassen was ich an Förderung bewilligt bekomme bei diesem Schritt und komme auf ein Einkommen von 1075 Euro.

Jetzt überlege ich mir vielleicht erst einmal eine neue Stelle zu suchen um die Zulassungsbedingungen für eine Weiterbildung zu erreichen, die schaffe ich mit meiner jetzigen Stelle nämlich nicht. Dann habe ich jedoch wieder Angst meine unbefristete Stelle einfach so wegzuwerfen.

Und zu guter letzt würden mein Partner und ich sehr gerne näher beieinander wohnen und ich möchte ansich gerne umziehen da das soziale Umfeld indem wir jetzt wohnen meiner Tochter nicht gut tut.

In welcher Reihenfolge soll ich bloß vorgehen?!

Liebe Grüße und bleibt gesund

Marie
 

Bodenschatz

Aktives Mitglied
Hallo Marie.

Als erstes müsstest/solltest Du Dich – wie es das Gesetz verlangt – nach dem Wohlbefinden des minderjährigen Kindes richten.

Das Kind hat laut Ddf Tabelle in 2022 einen Bedarf – incl. Kindergeld -von mindestens 528 Euro. Bleibt bei dir von 1075€ etwa die Hälfte , von dem Rest zahlst Du die „GEZ“.

Lass mich mal vermuten, dass Du die Weiterbildung machen möchtest, um mehr zu verdienen.
Jedoch würdest Du Dich auf einen schmalen Grat bewegen, der – in Worten – Null Reserven hat.

Die Wahrscheinlichkeit, dass irgendwas kommt, liegt bei (ganz viel)%, die, dass nichts passiert, bei
( ganz wenig)%.
Also müsste man abwägen.
Aktuell – wenn Du es Dir ausgerechnet hast – verdienst Du mehr als das angegebene. Später verdienst Du nur noch das.
Also wäre auch eine Möglichkeit, das Sparen jetzt schon zu beginnen.
Den Mehrbetrag den Du aktuell verdienst, kannst Du problemlos weg legen, verdienst also jetzt schon „soviel mehr“ als du demnächst an „noch mehr“ verdienst.
Letztlich müsstest du prüfen, wie dein Kind dem Freund gegenüber steht. Dies hinsichtlich des Zusammenziehens. Befürwortet das Kind den Zusammenzug nicht oder sperrt es sich, hast Du schlechte Karten, denn erzwingen kannst Du es nicht.
Kommt aber der Zusammenzug in Frage, sparst du noch mal, nämlich mindestens die „GEZ“, vielleicht auch Müllgebühren, den gemeinsamen Flur und das Bad an Miete.
Auch hier ergibt sich dann noch mal Potential, so dass du schon langsam an Ersparnisse von mehreren Hundert je Monat heran kommst.
Dies stünde dann dem Risiko gegenüber , auf „hartz 4 Basis“ eine Weiterbildung zu beginnen.
 
M

MarieCurry

Gast
Danke für deine ausführliche Antwort. Etwas gespartes habe ich bereits. Ca. 35000 Euro. Dem Umzug sieht meine Tochter sehr positiv entgegen, zumal wir nur in seiner Nähe wohnen würden und nicht mit ihm zusammen in seinem Haus. Dort ist kein Platz für uns, noch sind seine eigenen Kinder ebenfalls minderjährig und weit von einem Umzug in die erste eigene Wohnung entfernt.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Weiterbildung Beruf 5
F Wert einer IHK Weiterbildung? Beruf 5
N Weiterbildung als Fachwirt Beruf 16

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben