Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Weiter zur Arbeit gehen oder zu Hause bleiben?!

A

Ann 1977

Gast
Hallo,
ich brauche mal eine externe Meinung. Vor etwa eineinhalb Jahren wurde mir in meinem Unternehmen eine neue, vom Gehalt her bessere Stelle angeboten. Allerdings wurde mir da schon mitgeteilt dass die Person, die die Stelle gerade hat und mich dann einarbeiten soll, wirklich sehr schwierig ist. Ich habe die Stelle angenommen (ohne das es verschriftlicht worden ist) und schon nach einer Woche gemerkt, dass es absolut nicht leicht wird. Ich wurde persönlich angegriffen und fachlich nicht eingeführt. Vor ein paar Monaten bin ich zu meinem alten Chef und meinte, dass ich umgesetzt werden möchte, weil ich es einfach nicht aushalte. Nachdem er allerdings und sogar sein Chef nochmal mit mir das Gespräch gesucht hatten, meinte ich okay ich versuch’s nochmal. Nun kurz bevor ich es eigentlich geschafft hätte, wird die Stelle plötzlich doch ausgeschrieben! (Ich geh stark davon aus, dass sie an mir zweifeln, da ich ja nun auch nicht richtig eingeführt wurde!) Und das habe ich auch als letzte erfahren. Auf Nachfrage was denn dann meine Aufgabe sei, hieß es, man müsse erstmal sehen, wie die neue Person die Stelle ausfüllt und dann kann man meine Stelle beschreiben. Das heist, ich habe nun mittlerweile ein Jahr diese Höllensituation ausgehalten, nun bekomme ich die Stelle aber nicht und auch kein besseres Gehalt. Bis die Stelle, die ich eigentlich übernehmen sollte, nun aber neu besetzt ist, soll ich alles übernehmen. Der alte Chef muss ja “aufräumen”. Ich kann und will mit niemanden dort mehr reden, sehe aber auch nicht ein, dass ich die Aufgaben dort erstmal alle übernehme bis der neue Chef kommt. Das Gespräch scheue ich auch, weil es eben auch nicht mit mir gesucht worden ist, sondern ich jetzt vor den beschlossenen Entscheidungen stehe und diese akzeptieren soll.
Ich schreibe schon Bewerbungen, allerdings bin ich in einem Bereich, der ziemlich überlaufen ist, daher wird es sicher dauern, bis ich was neues habe. Was also bis dahin tun?! Achso und beim Personalleiter habe ich schon angefragt, ob man mich versetzen könnte, aber das wäre wohl nicht möglich.

Vielen Dank!
 

Anzeige(7)

A

Ann 1977

Gast
Ich war davor nur als ElternzeitVertretung eingestellt. Bekam dann einen unbefristeten Vertrag aber ohne Aufgabenbeschreibung, nur mit der Aussicht eben die neue Position übernehmen zu können.
 
A

Ann 1977

Gast
Ja, deswegen habe ich meinen Chef gebeten mir eine Stellenbeschreibung zu verfassen. Diese will er aber erst festlegen, wenn die neue Stelle vergeben ist. Bis dahin hänge ich in der Luft und halt es kaum aus jeden Tag wieder hinzumüssen. Man kommt sich halt veräppelt vor, ist enttäuscht und soll dann Leistung zeigen. Zu Hause kann ich nur weinen, oder auf der Toilette auf Arbeit. Nach diesen Arbeitstagen nach Hause zu kommen und dann noch Bewerbungen zu schreiben, fällt schwer. Und genau deswegen frage ich mich, ob man nicht einfach mal fern bleiben sollte.
 

kasiopaja

Sehr aktives Mitglied
Ja, deswegen habe ich meinen Chef gebeten mir eine Stellenbeschreibung zu verfassen. Diese will er aber erst festlegen, wenn die neue Stelle vergeben ist. Bis dahin hänge ich in der Luft und halt es kaum aus jeden Tag wieder hinzumüssen. Man kommt sich halt veräppelt vor, ist enttäuscht und soll dann Leistung zeigen. Zu Hause kann ich nur weinen, oder auf der Toilette auf Arbeit. Nach diesen Arbeitstagen nach Hause zu kommen und dann noch Bewerbungen zu schreiben, fällt schwer. Und genau deswegen frage ich mich, ob man nicht einfach mal fern bleiben sollte.
Warum? Du hast einen unbefristeten Job und keine Stellenbeschreibung.
Insofern kannst Du tun und lassen, was Du willst.
Da ist der Chef schwer im Nachteil.
 
A

Ann 1977

Gast
Danke ich versuche mir das eigentlich auch schon jeden Tag zu sagen, aber ich lass mich dann doch immer verleiten alle Aufgaben zu übernehmen, auch für die ich eben nicht bezahlt werde (die Aufgaben der höheren Position). Aber stimmt, wenn man es genau nimmt werde ich ohne für gar keine Aufgaben bezahlt, weil nichts definiert ist und man dies auch nicht tun möchte. Danke! Ich versuche durchzuhalten und trotzdem so schnell wie möglich was neues zu finden, weil das derzeit einfach kein ertragbarer Zustand ist.
 

kasiopaja

Sehr aktives Mitglied
Danke ich versuche mir das eigentlich auch schon jeden Tag zu sagen, aber ich lass mich dann doch immer verleiten alle Aufgaben zu übernehmen, auch für die ich eben nicht bezahlt werde (die Aufgaben der höheren Position). Aber stimmt, wenn man es genau nimmt werde ich ohne für gar keine Aufgaben bezahlt, weil nichts definiert ist und man dies auch nicht tun möchte. Danke! Ich versuche durchzuhalten und trotzdem so schnell wie möglich was neues zu finden, weil das derzeit einfach kein ertragbarer Zustand ist.
Manchmal muss man aber auch einfach klar zum Ausdruck bringen, was man möchte und was nicht, um den Gesamtzustand zu verbessern.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
W Weiß nicht weiter... Beruf 7
G Ich weiß einfach nicht weiter ., Beruf 17
N Toxisches Arbeitsklima, ich weiß nicht weiter Beruf 10

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben