Anzeige(1)

weiß nicht was ich denken soll

G

Gast

Gast
Hallo habe diese Seite entdeckt. Wollte mal etwas loswerden Vielleicht wisst ihr ja einen Rat oder hört einfach nur zu.
Ich weiß momentan einfach nicht was ich noch denken soll. Bin total verwirrt gerade.
Vielleicht fange ich mal von vorne an.
Hatte vor etwas mehr als einem Jahr einen Freund( nennen wir ihn y,er kommt unten nochmal), nicht lange, aber trotzdem war er für mich der " Eine". Es hat einfach alles gepasst und war perfekt. Vielleicht zu perfekt, es lief sich schnell wieder auseinander und zurück blieb nur die Einsamkeit und die Schmerzen im Herzen. Ich habe immer daran geglaubt, dass wir wieder zueinander finden und zusammenleben eines Tages. Das war damals eine sehr schwere Zeit für mich. Ich kann mit Glück sagen, oder sage dankbar, dass ich Freunde hatte, die bei mir waren und bei denen ich mich aufgehoben gefühlt habe. Durch sie habe ich es auch irgendwo geschafft mich von dieser Abhängigkeit die ich zu diesem Mann entwickelt habe, loszuwerden.

Vielleicht komme ich zu meinem eigentlichen Problem. Ich weiß nicht mal ob es eines ist. Aber ich bin gerade sehr verwirrt und weiß einfach nichts mehr zu deuten. Ein Freund von mir ( nennen wir ihn mal x) er ist nicht mein bester Freund, aber ein guter, ich glaube ich bin in ihn verliebt. Ich habe ihn kennengelernt, vor drei Jahren, Damals war ich 18, er war 17. Am anfang hatte ich noch das gefühl er will etwas von mir, beim flaschendrehen wollte er mich unbedingt küssen und auch später hat er mir sein t shirt geliehen, als mir über meines etwas trinken gelaufen ist. Damals hatte ich einen Freund. Wir blieben aber in Kontakt,immerhin ist mein bester Freund ein freund von ihm und da ist man sich schon manchmal in die arme gelaufen. Das komische ist, ich habe mich immer beii ihmwohlgefühlt ( x) zum beispiel wenn wir etwas unternommen haben, dann habe ich mich oft zu ihm gestellt und auch wenn ich nur daneben gestanden habe, habe ich mich wohler gefühlt, als neben jemand anderem zu stehen und nichts zu sagen.und als es mir einmal sehr schlecht ging und ich weinen musste, war er für mich da und hat mich getröstet. muss dazu sagen ich bin auch eher schüchtern, x ist alles andere als schüchtern. manchmal etwas zu verrückt. ich könnte mir auch nie eine beziehung mit ihm vorstellen. er ist mir einfach, bringe ich es auf den punkt, zu beliebt. ich könnte nicht damit klarkommen, zu wissen mein freund kennt so unendlich viele und ich muss sie alle kennenlernen das ist mir so unangenehm.

habe x jetzt schon lange nicht mehr gesehen, habe mich ein wenig zurückgezogen, da es mir wegen y sehr schlecht ging und ich ein wenig zeit für mich gebraucht habe.

ausserdem zweifle ich gerade selber an mir. ich war total verliebt in y und habe sogar gelaubt er ist meine große Liebe, da kann das doch nicht sein, dass ich wirklich anfange für x zu schwärmen, bestimmt klammert mein kopf und somit mein herz sich an ihn, eben weil er für mich da war und ich ihm wirklich dafür danke.
bestimmt redet sich mein kopf das nur ein und bringt die erinnerungen anders rüber, als sie wirklich waren und macht sich dadurch auch noch hoffnungen.
was kann ich tun?
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben