Anzeige(1)

Weiss nicht mehr weiter

Apollo

Mitglied
Hallo ihr Lieben,
eigentlich müsste ich mich erstmal ein wenig vorstellen,
habe aber keinen "Kopf" z.Z. dafür (+ Schwierigkeiten beim Schreiben).
Hätte vielleicht in der Rubrik Gesundheit schreiben sollen, aber es geht mir ja um die Familie, ach und Schlafstörungen habe ich auch seit diesem Jahr nehme ich tgl. `ne halbe Schlaftablette, merkt ihr an der Uhrzeit ;).
Mein Thema würde in viele Rubriken passen,
ich (50 Jahre) Gehbehindert habe Multisystematrophie,
meine Mutter verstarb im August diesen Jahres, der Vater vor 8 Jahren, ich habe noch einen Bruder den ich am Wochende aller 14 Tage besuche er kommt mich holen, bin
(leider) Single (getr. lebend) mit einer 20 jährigen Tochter, die seit August ihre Ausbildung in einer anderen Stadt angefangen hat und nur an den Wochenenden nachhause kommen kann.
Habe eine Dreiraumwohnung, das Schlafzimmer ist das
Zimmer der Tochter und jetzt zu meinem Problem:

Das Wochenende ist mein einziger Halt weil meine Tochter (20 Jahre) nachhause kommt und ihre Anwesenheit ein Glücksempfinden und eine Sicherheit für mich ist, für die Zukunft hatte ich mir vorgenommen in eine kleinere Wohnung ziehen zumal ich das Treppensteigen (viele Beschwerden) bald nicht mehr kann und zwei Katzen muss ich auch umsorgen davon ist eine ein Freigänger, da passiert es oft das sie im Flur sitzt und maunzt weil sie runter will.......
Am Freitag nun kam ein neuer Bescheid vom Amt für Arbeit und Soziales bin
Hartz 0815 (.-) bzw. HartzIV Empfänger und der Bescheid stürzt mich in eine Existenzielle Krise vom Amt wurde das Bafög meiner Tochter angerechnet und nun müssen wir 945,- zurückzahlen und ich bekomme z.Bp. im Oktober 251,-€ + eine Teilrente von 290,-€ ausgezahlt.......

Meine Miete beträgt 400,-€ und auch alte Schulden muss ich zurückzahlen u.a. die auch an das Amt zu leisten waren, meine Tochter hatte sie von ihrem ersparten zurückgezahlt und ich zahle ihr das in Raten von 50,-€ zurück. Aber das geht nun nicht mehr, müsste noch viel mehr schreiben, habe versucht das wesentliche
zu schreiben fällt mir etwas ein trage ich das nach oder ihr fragt.

Durch meine Krankheit lässt vieles nach, auch meine kognitiven Fähigkeiten, manches vergesse ich, in der Woche ist es nur ein vegetieren, bin froh wenn meine Tochter am Wochenende zu Besuch kommt. Ich wollte deswegen solange wie möglich in dieser Wohnung bleiben, aber im Moment weiß ich nicht wovon ich die mntl. Anfallenden Rechnungen bezahlen soll........
Vielleicht könnt ihr mir einen Tipp geben, wenn ich an den Umzug denke gruselt es mir. Bin erst 2002 in diese Wohnung gezogen, damals hoffte ich noch eine Partnerin kennenzulernen, erst 2003 wurde ich plötzlich behindert.

Ich habe schon in einem anderen Forum geschrieben aber außer dem üblichen..konnten sie mir nicht helfen auch das Peter Hartz "Einkommen" genannt obwohl es meistens heißt über Geld spricht man
nicht Geld hat man......nur zu denen gehöre ich nicht, irgendwie scheine ich ein Depri(.-) (bin auch deswegenin Behandlung) Versager zu sein.
[FONT=&quot]es grüßt Bernd

Ps. Ich müsste Erwerbsunfähigkeitsrente beantragen aber da hätte ich
über 200,- € weniger als z.Bp. im September ich bekamHartzIV und Teilrente.
Ein Gutachter hatte mir übrigens den Grad der Behinderung von 30% genehmigt, ein Professor, für die anderen Ärzte und für mich selbst ein Lacher auch dazu könnte ich Seitenweise berichten über das ewige hin und her mit dem Amt für Familie und Soziales.
Im März bekam ich einen 1,- € Job als Hausmeister!!! der dortige Leiter schüttelte den Kopf als er mich und meinen Stock sah und schickte mich nachhaus.
Im Mai nach einem Krankenhausaufenthalt war ich zwei Tage zu einer Sinnlos" Maßnahme zur Verbesserung der Vermittlungsaussichten".


[/FONT]
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

1234

Mitglied
Lieber Apollo,

Kein Wunder, dass du nicht mehr weiter weißt. Leider weiß ich auch nicht weiter, aber eins fällt mir auf: Die Anrechnung des Bafögs scheint mir fragwürdig. Da würde ich zunächst mal Widerspruch einlegen. Die Tochter wohnt doch gar nicht bei dir. Vielleicht sollte sie sich da anmelden, wo sie studiert. (?)
Ich hoffe, es meldet sich hier noch jemand, der sich mit HartzIV auskennt.

Alles Gute,
1234

Ein Urteil aus dem Jahre 2006 hat in einem Einzelfall entschieden, dass das Bafög nicht für Hartz IV anzurechnen ist. Zu finden hier.
Ich schaue mal weiter, ob es endgültige Urteile gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

1234

Mitglied
Zudem besteht in bestimmte Fällen Anspruch auf Wohngeldzuschuss. Siehe hier

Die Kommunen haben kostenlose Rechtsberater für Minderbemittelte. Da würde ich mal hingehen.

Du kannst ja auch selber mal bei google suchen gehen. Suchwörter eingeben wie Bafög Hartz IV Anrechnung Urteile
 

Apollo

Mitglied
Hallo 1234,
ich Danke dir für deine schnelle und gute Antwort.

Den Widerspruch hatte ich vorgestern schon geschrieben,
weil ich Hundertprozentig davon ausging das die Berechnung
nicht stimmt.
Müsste in meiner Situation dauernd auf "Achse" sein, aber dieses hin und her, das vorbereiten und der Einkauf ( ca. 300m
entfernt) fast eine Weltreise, ab und zu versagt ein Bein, ist auf einmal
als ob es nicht da wär, habe da schon manche "lustige" Situation erlebt auch im Haus, bloß gut das es Geländer gibt, ich wohne im dritten Stock
Sicher sind andere noch schlimmer dran aber...........

Am Mittwoch kommt ein Herr von der Caritas zu mir mit dem hatte
ich mich schon unterhalten, ist total sympathisch und der einzige
von dem ich mir Hilfe erwarte, bisher waren z.Bp alle Beratungen
wegen der Behinderung so, da hätte ich auch zuhause bleiben
können, haben mir wenig bzw. gar nichts gebracht.

Bin eben vom einkaufen zurück und da ich ein wenig mit Schmerzen
zu tun habe, kann nur kurz schreiben auch muss ich noch
einiges im Haushalt erledigen, zum Glück erledige ich alles noch
selbst.
liebe Grüße von Bernd

Ps. Der Nick Apollo resultiert aus meinem Interesse für Raumfahrt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Apollo

Mitglied
Meine Frau wir leben getrennt, war heute (für mich) auf dem AfAS
und es sieht so aus das der Bescheid richtig ist und der Staat das
Bafög oder Kindergeld als Einkommen anrechnet und meine Tochter (und bestimmt auch die Frau) soll für mich Unterhalt zahlen..........die brauchen sich nicht zu wundern wenn schon junge Menschen diesen Staat nicht mögen und ich überlege ob es nicht eine schnellere Lösung gibt.


Ich werde versuchen ab Ende der Woche die Ferienzeit,
wollte eigentlich erst nach der Ausbildung, seit Freitag wollte ich
Anfang des nächsten Jahres, aber nun so schnell wie möglich------gruslig
die Wohnung zu behalten, aber dann will ich so schnell als möglich hier raus. Ich versuche eine Behindertengerechte zu finden das erstemal
hatte ich mich an die Stadt deswegen gewandt im Mai, ich bekam ein Vermieterverzeichnis zugeschickt und habe an alle (manchmal zweimal)
geschrieben es kamen entweder negative Antworten oder keine.
 
Zuletzt bearbeitet:

susanne1234

Mitglied
hmm also das anrechnen des Bafögs halte ich auch für Fragwürdig wenn die Tochter nicht mit dir zusammen als bedarfsgemeinschaft gemeldet ist..sprich garnicht bei dir wohnt und selbst sie hat ja einen Selbstbehalt wie soll sie denn von dem bisschen Bafög (welches sicher nicht so viel sein dürfte) sich versorgen und dich auch noch.... da würde ich doch lieber mal zu einem Fachanwalt für Sozialrecht gehen und Kindergeld wird meines wissens nach nur angerechnet wenn es sich um eine Bedarfsgemeinschaft handelt mir wäre neu das Kindergeld von einem Kind welches garnicht beim Antragssteller wohnt angerechnet wird...
 

Apollo

Mitglied
Lieber 1234,

eine Frage von dir auf welche ich vergessen zu antworten habe,
Zitat:
"..... Die Tochter wohnt doch gar nicht bei dir. Vielleicht sollte sie sich da anmelden, wo sie studiert. (?)....."

---------------------------------------------------------------------
Sie ist dort gemeldet, mit dem Beginn ihrer Ausbildung.

Noch eine Frage vergessen:
Habe noch eine Frage an Euch vielleicht sollte ich in ein Hartz IV Forum? Vielleicht kennt aber doch jemand einen Hartz IV Bescheid und
kann mir beantworten, ob nur ich überfordert bin mit diesen Berechnungsseiten ( bestimmt auch Krankheitsbedingt) oder sehen
das andere auch so?





Liebe Susanne auch für deine Antwort Danke ich!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

susanne1234

Mitglied
du bist nicht überfordert..die rechnung würde stimmen wenn deine Tochter und du eine Bedarfsgemeinschaft bilden, das tut ihr aber so wie es aussieht nicht von daher kann die rechnung nicht stimmen..ich hab dir eine PN geschrieben... wegen der Wohnung,das müsste man noch wissen danach kann ich dir genaueres sagen ;-)
 
R

Ratlos 200

Gast
vielleicht hilft dir das hier weiter

Erwerbslosen Forum Deutschland (das Forum)


kinder mit ausreichend einkommen -wenn sie sich komplett selber versorgen können fallen aus der BG raus.
hast du dem amt damals mitgeteilt das sie woanders wohnt?

mein sohn wohnt der ausbildung wegen in einer anderen stadt und bekommt auser das staatl. KG noch BAFÖG.
er wurde nicht in die BG/HG gerechnet.Allerdings habe ich dem amt rechtzeitig mitgeteilt das er woanders wohnt.
 

Benedikt

Mitglied
Deine Beschreibungen zeigen, dass Du schon lange große Herausforderungen bewältigst und das löst großen Respekt bei mit aus. Ich weiß auch aus meiner Erfahrung, dass da irgend wann die Zeit kommt, wo es immer schwerer wird, bis wir daran zweifeln, ob wir das alles überhaupt schaffen. Das kann ich verstehen und ich kann auch nachvollziehen, wenn das Leben das bisschen Sinn, woran wir uns geklammert haben, auch noch verliert.
In solchen Zeiten sind wir dann so von unserem Elend in Anspruch genommen, dass unsere Möglichkeiten immer mehr aus unserem Gesichtsfeld verschwinden und wir das Gefühl bekommen, dass es sie gar nicht mehr gibt.
Dabei merken wir nicht, dass es unser Ballast ist, unsere Zweifel sind, die an der Entfernung unserer Möglichkeiten einen entscheidenden Anteil haben.
Ich wünsche Dir den Mut und die Kraft, Dinge gehen zu lassen, die Dich nur belasten und einen Platz zu schaffen für Möglichkeiten und Ziele, für Die Du nicht überlegen musst, ob Du wieder los gehst. Dann kann es passieren, dass Du Dich mit jedem Schritt vorwärts gleichzeitig von dem entfernst, was Dich, für mich verständlich, so sehr belastet. Es wird dann an Kraft und Wirkung verlieren und Dich dann bald nicht mehr aufhalten können.

Du bist nicht allein. Dir wünsche ich auch Hilfen, die Du brauchst, so dass Dein Einsatz noch erfolgversprechender wird.

Alles Gute und sei Dir ein wirklich guter Freund
Du hast das verdient.

Benedikt
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben