Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

weiss auch nicht...

Andersson

Mitglied
Hallo,

sorry für den Titel aber ich weiß es echt nicht und schreib halt jetzte nur so drauf los.
Ich heiße Anders bin 24 Jahre alt und weiß nicht weiter.
Warum weiß ich nicht weiter? Das weiß ich auch nicht so genau. Eigentlich scheint alles so weit gut aber irgendwie auch nicht.
Nach einer verkorksten Jugend die sich bis ins führe Erwachsenen Alter gezogen hat bin ich mittlerweile im Leben angekommen, also mehr oder weniger.
Zur Zeit mache ich eine Ausbildung zum Bürokaufmann nachdem ich meine komplette berufliche Laufbahn verkackt hab. Hab nie gewusst was ich machen will und weiß es immer noch nicht was das angeht und eigentlich mach ich diese Ausbildung auch nur weil ich keine alternative und dementsprechend keine Wahl habe. Eigentlich hab ich nicht mal Bock auf den Mist, ich komm auf das normale Arbeitsleben so gar nicht klar und könnte jeden Tag im Büro durchdrehn. Ob ich es überhaupt durchziehe oder nicht wieder abbreche steht auch noch in den Sternen.
Generell hab ich halt andere Probleme.
Bin seit meiner Jugend Cannabis und Alkohol süchtig. Immer wieder Entzug gemacht immer wieder angefangen. Auch wenn ich jetzt seit Anfang des Jahres wieder nüchtern durch den Tag geh muss ich mir doch eingestehen, dass ich nicht mit der Sucht leben kann ohne der Sucht nachzugehen.
Zudem gelte ich seit meinen 18. Lebensjahr als Schizophren. Auch wenn ich damit klar komme, hab ich das alles nie so ganz verarbeitet. Versteht eh keiner was das bedeutet.
Dazu kommt, dass ich mehr oder weniger den halben Tag psychosomatische Schmerzen schiebe, ob das vom Suchtdruck oder von Psychosen kommt weiß ich selbst nicht so genau, ist aber auch egal komm schon drauf klar.
Auf was ich nicht klar komm ist die ein oder andere Geschichte die mich bis heute verfolgt. Lässt mir keine Ruhe und ich kann es auch nicht auf sich beruhen lassen.
Ich hab halt auch niemanden der es verstehen kann, hab seit Jahren keine Freundin mehr und auch wenn mir das vielleicht gut tun würde ist es besser so, ich hab so viel Hass in mir dass ich nicht mehr lieben kann.
Generell versuch ich der Realität aus dem Weg zu gehen, hab mich mehr oder weniger von allen isoliert und leb so vor mir mich hin. Auch wenn es vielleicht mies klingt, geht eigentlich recht klar so.
Wie auch immer...
 

Anzeige(7)

KeineAhnung22

Aktives Mitglied
Ich versuche mal ein bisschen näher auf deine Punkte einzugehen und schreibe dazu meine Meinung, da das ganze Thema bisher leider noch nicht so ausführlich und zielführend war, wie ich es mir eigentlich wünschen würde.

sorry für den Titel aber ich weiß es echt nicht und schreib halt jetzte nur so drauf los.
richtig so. Ohne nachzudenken funktioniert das Leben besser und authentischer, als wenn man sich über alles Gedanken macht. Damit gibst du dir Raum, dich einfach intuitiv auszudrücken. Heißt nicht, dass man sich im Leben keine Gedanken machen sollte, es ist auch sinnvoll bedacht zu sein.


Ich heiße Anders bin 24 Jahre alt und weiß nicht weiter.
ok, dann schauen wir einmal. ;)

Warum weiß ich nicht weiter? Das weiß ich auch nicht so genau. Eigentlich scheint alles so weit gut aber irgendwie auch nicht.
es SCHEINT alles gut, aber irgendwie ist es das nicht, heißt, es läuft was verkehrt. :p

Zur Zeit mache ich eine Ausbildung zum Bürokaufmann nachdem ich meine komplette berufliche Laufbahn verkackt hab. Hab nie gewusst was ich machen will und weiß es immer noch nicht was das angeht und eigentlich mach ich diese Ausbildung auch nur weil ich keine alternative und dementsprechend keine Wahl habe. Eigentlich hab ich nicht mal Bock auf den Mist, ich komm auf das normale Arbeitsleben so gar nicht klar und könnte jeden Tag im Büro durchdrehn. Ob ich es überhaupt durchziehe oder nicht wieder abbreche steht auch noch in den Sternen.
Mir fällt auf, dass du ein großes Problem damit hast, den gesellschaftlichen Mustern zu entsprechen, im Sinne von Arbeitsleben, Berufsausbildung und Co. und das ist auch gut so, denn das sind nicht die Dinge, die im Leben irgendeine Bedeutung haben. Das wichtigste ist, dass das was du tust, dass es dir Spaß macht und dass es dir etwas gibt, dass du dich darin entfalten kannst, natürlich kann das auch ein Job oder eine Ausbildung sein, aber die scheinst du noch nicht gefunden zu haben. Wobei man eigentlich in vielen Dingen einen Sinn erkennen kann, selbst eine Putzfrau hat eine verantwortungsvolle, respektwürdige Aufgabe, die den Menschen dient, einen sauberen Raum zu schaffen. Auch darin können Menschen Erfüllung finden und das beeindruckt mich.

Man sagt, es wären die kleinen Dinge im Leben. Das können die Kollegen und der Spaß auf der Arbeit sein, die Kontakte die man knüpft, das spielen mit Unterlagen oder mit Zahlen, die Möglichkeit sich in seinen Fähigkeiten weiterzuentwickeln, ... DA ist für mich die Lösung des Problems. Eine andere Haltung zu den Dingen zu entwickeln, die man tut. Spielerisch, kreativ mit Situationen umgehen.


Generell hab ich halt andere Probleme.
Ok, hier scheit es ein wenig ernster zu werden.

Nach einer verkorksten Jugend die sich bis ins führe Erwachsenen Alter gezogen hat bin ich mittlerweile im Leben angekommen, also mehr oder weniger.


Bin seit meiner Jugend Cannabis und Alkohol süchtig.
Bitte, wenn du es kannst, versuche deine Vergangenheit nie als Problem anzusehen, damit siehst du in Konsequenz dich selbst als eine Art Problem an. Vielleicht waren es Entscheidungen, auf die du nicht stolz bist, die dich genau dahin gebracht haben, wo du bist und von wo aus du jetzt gucken kannst, wo du vielleicht einmal hin möchtest.

Immer wieder Entzug gemacht immer wieder angefangen. Auch wenn ich jetzt seit Anfang des Jahres wieder nüchtern durch den Tag geh muss ich mir doch eingestehen, dass ich nicht mit der Sucht leben kann ohne der Sucht nachzugehen.
Sorry, aber dann fehlt dir einfach der Wille damit aufzuhören.

Aus meinem persönlichen Umfeld weiß ich, wie unglaublich negativ Alkohol Menschen verändern kann, der Anblick reicht für mich aus etwas abstoßendes darin zu sehen. Eigentlich ist es traurig Menschen mit Suchtproblemen zu sehen, denn es heißt oft, dass sie mit ihrem Leben nicht klarkommen. Ich frage mich, was es den Menschen gibt. Beim Alkohol geht es mir so, dass ich mich zumindest an den folgenden Tagen schlechter fühle und ich es dann in meinem Erleben manchmal bereue, ihn getrunken zu haben. Cannabis verändert die eigene Wahrnehmung, das heißt allerdings nicht, dass die nüchterne Wahrnehmung schlechter ist, sie ist nur anders. Auch den exzessiven Cannabis-Konsum sehe ich oft als eine Art Realitätsflucht an. Konfrontiere dich mit der Realität und akzeptiere sie. Wenn nicht, kannst du auch weiterhin süchtig bleiben, deine Trauer und dich betäuben, aber macht es für dich Sinn? Irgendwann solltest du dich dem Leben und den Herausforderungen stellen.

Glücklich sein ohne Drogen, wäre das nicht wunderbar? Sie nicht zu brauchen, sondern sie allerhöchstens aus Genussmittel anzusehen.


Zudem gelte ich seit meinen 18. Lebensjahr als Schizophren. Auch wenn ich damit klar komme, hab ich das alles nie so ganz verarbeitet. Versteht eh keiner was das bedeutet.
Wenn es keiner versteht, wäre es schön, wenn du ausdrücken könntest, was es für dich bedeutet. In wie weit du meinst, dass du anders bist als andere, in deiner Wahrnehmung, hast du paranoische Züge, usw. ?!

Dazu kommt, dass ich mehr oder weniger den halben Tag psychosomatische Schmerzen schiebe, ob das vom Suchtdruck oder von Psychosen kommt weiß ich selbst nicht so genau, ist aber auch egal komm schon drauf klar.
Seelischer Schmerz ist etwas ganz natürliches. Jede Enttäuschung bringt Schmerz mit sich, jede Trennung, jeder Verlust, am Ende wissen wir nicht mehr, wieso wir Schmerzen haben. Das ist menschlich. Wichtig ist es, diesen nicht mehr zu verdrängen, sondern sich auf ihn einzulassen. Ich glaube, bei dir spielt da Trauer eine große Rolle. Was macht dich traurig?


Auf was ich nicht klar komm ist die ein oder andere Geschichte die mich bis heute verfolgt. Lässt mir keine Ruhe und ich kann es auch nicht auf sich beruhen lassen.
schließe damit deinen Frieden, das ist richtig und wichtig. Vor allem dann, wenn du vergangene Ereignisse nicht mehr ungeschehen machen kannst, wenn du nicht in dieser Situation noch etwas machen kannst, um die Situation in ein anderes Licht zu rücken. Es sollte dich nicht ein Leben lang belasen.


Ich hab halt auch niemanden der es verstehen kann, hab seit Jahren keine Freundin mehr und auch wenn mir das vielleicht gut tun würde ist es besser so, ich hab so viel Hass in mir dass ich nicht mehr lieben kann.
Ich wünsche dir, dass du eine findest, die dir gut tut und der auch du ihr gut tun kannst!
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Joa hat mir halt nichts gebracht
Das hättest du mit dem behandelnden Psychiater besprechen sollen.
Vielleicht müssen Dosierung oder Präparat modifiziert werden.
Bei einer diagnostizierten Psychose bringt es dir wenig, hier Tipps für einen bekömmlichen Alltag zu bekommen.
Ich würde mich zeitnah an einen Facharzt wenden.
Ein Psychopharmakon eigenmächtig absetzen - das empfinde ich schon als sehr kontraproduktiv.
 

Andersson

Mitglied
Das hättest du mit dem behandelnden Psychiater besprechen sollen.
Vielleicht müssen Dosierung oder Präparat modifiziert werden.
Bei einer diagnostizierten Psychose bringt es dir wenig, hier Tipps für einen bekömmlichen Alltag zu bekommen.
Ich würde mich zeitnah an einen Facharzt wenden.
Ein Psychopharmakon eigenmächtig absetzen - das empfinde ich schon als sehr kontraproduktiv.
Auf die Psychosen komme ich klar. Die Behandlung ist das auf was man nicht klar kommen kann.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Ich weiss selbst nicht wer ich bin Ich 1
Enjoy97 Update - auch für mich Ich 1
S Ich bin Trans, es ist toll aber auch so unheimlich schwer! Ich 38

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben