Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Weis jemand, was man nach öffentl. TARIF im Büro verdient?

T

Tunja

Gast
Habe ein interessantes Stellenangebot gesehen. Bei den Stadtwerke im Personalbüro 30 Stunden Teilzeit. Hab mir schon mal die Tabelle mit den öffentl. Tarifen angeschaut. Komm da aber nicht ganz klar. Was wuerde man da mit 30jähriger Berufserfahrung und kaufm. Ausbildung bekommen?
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht 117620

Gast
Was wuerde man da mit 30jähriger Berufserfahrung und kaufm. Ausbildung bekommen?
Schwierig zu sagen ... ich kenne es selbst so, dass bei Einstieg in den ÖD oder auch Arbeitgeberwechsel innerhalb des ÖD einem die vorherigen Berufsjahre nicht angerechnet werden. D.h. man fängt Stufen unterhalb der "alten Hasen" mit dem Gehalt an.
(Aber: keine Ahnung ob das immer und überall - oder noch - so ist)
 

dr.superman

Aktives Mitglied
doch, die Stufen richten sich nach der Zugehörigkeit, sozusagen eine automatisierte Gehaltserhöhung nach Zeit.
Die Gruppe nach dem Berufsabschluss.
Alles, was nicht studiert hat, hat höchstens E 9. Alter ist voll egal.
Dazu kann man sich noch aussuchen, ob man eine Zusatzversicherung haben will, VBL oder ähnlihces, was sich aber nur lohnt, wenn man viele viele Jahre einzahlt.
Die 30 Stunden sind nicht voll,
sie entsprechen X Prozent. Und die musst Du dann von Deiner Gruppe auf Stufe 1 von der vollen Arbeitszeit nehmen.
 

Chichiri

Aktives Mitglied
Dazu kann man sich noch aussuchen, ob man eine Zusatzversicherung haben will, VBL oder ähnlihces, was sich aber nur lohnt, wenn man viele viele Jahre einzahlt.
Die TE kann sich nicht aussuchen, ob man sich nicht aussuchen, ob man sich zusätzlich über die VBL versichern lassen möchte. Das kann man nur, wenn man als Wissenschaftler eingestellt ist. Aber da sie im Bereich Personal arbeiten wird, wird sie keine Möglichkeit haben zu wählen. Wenn man keine 60 Monate eingezahlt hat, kann man die eingezahlten Beiträge unverzinst wieder zurückbekommen.

ansonsten ist es so, wie dr. superman geschrieben hast, dass die Stufen die Zugehörigkeit widerspiegeln... aber dennoch kann man mit dem Arbeitgeber verhandeln, nicht auf den unteren Stufen anzufangen, wenn du Berufserfahrung mitbringst.
 
W

Weiß nix

Gast
Hier wird ja viel geschrieben, aber wenig gesagt. Man müsste mal wissen, welche Eingruppierung aufgrund welches Tarifvertrages in der Ausschreibung steht. Ich gehe mal davon aus, dass es der TV-V (Tarifvertrag für Versorgungsbetriebe) ist. Und wenn man die Fakten aus der Ausschreibung hat, öffnet man die Äuglein und schaut in den Tarifvertrag.
 

bocksrogger

Aktives Mitglied
Muss nicht sein. Es gibt auch Stadtwerke die bezahlen nach TV-VKA (Verband der kommunalen Arbeitgeber) Stadtwerke = TV-V ist leider ein Trugschluss. Das hängt oft damit zussammen wie die umstruktriert wurden nach dem Wechsel der Gechäftsform.

Letztendlich kommt die Bezahlung daruf an wie die Stelle eingruppiert ist. Das ist nicht nachzuverhandeln weil das feststeht.

Die Stufe kann je nach förderlicher Berufserfahrung usw. festgelegt werden. In der Regel fängt man mit 1 an und wird dann nachgruppiert auf 2 oder 3. Und dann steigt es halt mit den Jahren bzw. den Tarifabschlüssen.

Alles, was nicht studiert hat, hat höchstens E 9. Alter ist voll egal.
Auch falsch. In fast jeder Tarifstufe steht "oder sonstige AN". Es gibt genug AN im TvöD (gerade im IT Bereich) die auch ohne Studium E11 oder E12 kriegen.
 

Andreas900

Sehr aktives Mitglied
Habe ein interessantes Stellenangebot gesehen. Bei den Stadtwerke im Personalbüro 30 Stunden Teilzeit. Hab mir schon mal die Tabelle mit den öffentl. Tarifen angeschaut. Komm da aber nicht ganz klar. Was wuerde man da mit 30jähriger Berufserfahrung und kaufm. Ausbildung bekommen?
Hallo Tunja, hilfreich wäre es wenn du die Tarifgruppe im Stellenangebot angeben würdest. Die sollte eigentlich immer dabei stehen, z.B. Entgeltgruppe 6 oder 11. "Personalbüro" ist ein weites Feld. Du kannst Sekretärin oder Sachgebietsleiterin sein.

In der Entgelttabelle kannst du ablesen, was du ungefähr verdienen wirst:

Nehmen wir mal an als Mittelmaß Entgeltgruppe 8, Stufe 1 sind das 2.858 € brutto. Bei 30 Stunden sind das anteilig 30/39, also 2.198 brutto. Davon kannst du nach deiner Steuerklasse und deinen Abgaben dein Netto berechnen, sind vielleicht 1.500 €.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G İch weis nicht weiter... Beruf 23
shadesofbeige Ich weis nicht mehr was ich machen soll... Beruf 19
M Hat jemand Rat für berufliche Orientierung? Beruf 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben