Anzeige(1)

Weinkrampf...

Zitronengelb

Aktives Mitglied
Hallo,
wie der Titel meines Beitrages zeigt, geht es in diesem um Weinkrämpfe. Ich erleide solche Weinkrämpfe im Moment ziemlich häufig (ich kenne auch die Gründe und arbeite an dem Problem), aber welche Akutmaßnahmen helfen im Falle eines solchen Weinkrampfes? Es ist wirklich schlimm.
Danke!
Herzlich,
Zitrönchen
 

Anzeige(7)

L

Lena7

Gast
Kommen diese Weinkrämpfe dann ganz plötzlich, ohne ersichtlichen Grund, oder gibt es da dann irgent einen kleinen Anlaß dafür Zitronengelb?
 

Zitronengelb

Aktives Mitglied
Da gibt es schon einen Grund. Leider ist er sehr verzwickt und schwer zu beheben. An der Löung arbeite ich ja. Habe auch noch Magersucht und ne posttraumatische Belastungsstörung... :(
 
L

Lena7

Gast
Das habe ich mir schon gedacht, denn so etwas hat eigendlich immer einen Grund.
Ich kenne das nämlich von mir selber. Es gibt Zeiten, da braucht es nur einen kleinen Anlass und ich breche am Telefon zum Beispiel in Tränen aus. Da kann ich noch so sehr versuchen es zu unterdrücken es geht nicht. Das geht meistens so ein paar Wochen lang das ich so extrem empfindlich bin.
Das ist aber bei mir immer dann der Fall, wenn andere Dinge so massiv sind....ich sage mal als Beispiel Krankheitsbeschwerden, das ich irgentwo am Ende bin, und der Druck zu groß wird.
Leider hilft mir persönlich in dieser Zeit nichts gegen die Weinkrämpfe.
Es muß halt einfach sein, und ich denke es würde auch nichts bringen, wenn Du versuchen würdest, das durch Medikamente oder sonst was zu unterdrücken.
Wenn die anderen Probleme vielleicht weniger werden ( wofür Du ja sicher alles erdenkliche tust), glaube ich, wird auch das bei Dir weggehen.




Liebe Grüsse:)
Lena
 

Polux

Aktives Mitglied
Hallo Zitronengelb,
das ist sicher unangenehm? Neben deinen psychischen Problemen - bist du denn körperlich gesund? (wenn man von der Magersucht absieht)

Eine Ursache von solchen Weinkrämpfen kann z.B. auch ein völliges Hormonungleichgewicht sein. Schilddrüsenhormone z.B. aber auch Östrogen u.A., evt. noch eine Unterversorgung des Körpers mit allen möglichen Spurenelementen und Vitaminen.
Vielleicht würde es sich lohnen das mal abzuklären, wenn das noch nicht gemacht ist

Wenn du merkst, dass es anfängt und du willst nicht weinen hilft es auch, wenn man an die Decke schaut (dabei den Kopf nicht in den Nacken legen). Die aufsteigenden Tränen können dann über geweitete Tränenkanälchen abfließen. Vielleicht kannst du - wenn du das willst - den Weinkrampf dann unterdrücken.

(war das nicht schon mal?)
 

Zitronengelb

Aktives Mitglied
Hallo Pulux,
danke dir. Mh, ja. Da ich aufgrund der Magersucht auch zu Eisenmangel und daher zur Anämie neige, könnte es ja durchaus sein, dass auch ein Mangel an anderen Nährstoffen vorliegt. Also doch mal ein Blutbild machen lassen.
Werde den Trick mit dem Deckengucken heute abend mal ausprobieren, da das Spielchen heute abend bestimmt wieder anfängt.
Danke noch einmal!
Zitrönchen
 
G

Gast

Gast
Hallo Zitroenchen,
Ich hab auch gerade Weinanfaelle, spontan und scheinbar ohne Ausloeser. Auch wenn ich am liebsten die Traenen laufen lasse, geht es manchmal gar nicht. Was mir hilft sind Konzentrationsuebungen vom Yoga: Augen schliessen und ganz stark auf den Punkt zwischen den Augen konzentrieren, bis man nicht anderes mehr spuert, als diesen. Oder Augen schliessen, tief Einatmen und dem Weg des Sauerstoffs gedanklich durch Gehirn und Atemwege folgen, bis man wieder ausatmet... Damit ueberbruecke ich das Problem zum Beispiel in groesseren Runden.

Lieben Gruss
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben