Anzeige(1)

Wechseljahre

beihempelsuntermsofa

Sehr aktives Mitglied
Schon seit geraumer zeit warte ich auf erste anzeichen der wechsrljahre.
Ich bin jetzt 46.
Wie machen soch die wechseljahre bemerkbar?
Was sind erste anzeichen dafür?
In den letzten jahren hatte ich immer einen total regelmässigen zyklus. Und auch nur noch eine kurze und leichte periode. Jetzt warte ich schon eine woche drauf. Könnte das ein etstes anzeichen sein?
Wie ist das wenn die wechseljahre kommen? Bleibt die periode dann von einem aufs andere mal komplett aus? Oder kommt sie einfach erstmal unregelmässig?
Wer hat dieses thema schon durch und kann was dazu sagen, was positiv oder nrgativ an den wechseljahren war und in welchem alter ihr erste anzeichen bemerkt habt?
 

Anzeige(7)

E

Edy

Gast
Wer hat dieses thema schon durch und kann was dazu sagen, was positiv oder nrgativ an den wechseljahren war und in welchem alter ihr erste anzeichen bemerkt habt?
Auch wenns natürlich ausdrücklich an weibliche User gerichtet sein dürfte: mir sind mit Mitte 40 Teile der Beinbehaarung ausgefallen. :D

Aber ich kenne mich natürlich aus und ähem: Die nächste bitte. ;)
 

RaNd

Mitglied
Hallo :) Da würde ich mich auch über ein bisschen mehr Info freuen...Meine Mutter beschwert sich seit drei Wochen oder so, dass sie nicht mehr schlafen kann und von dem, was sie mir erklärt, sollen das die Hitzewallungen sein. Natürlich will sie mit mir auch nicht so viel darüber sprechen, aber ich will wissen, was wir da erwarten können und wie ich eventuell helfen kann. Jetzt hat sie einen Termin beim Arzt...Waren Sie auch schon beim Arzt?
 

Pantakea

Mitglied
Hallo,
irgendwie erinnert mich diese Frage an meine Schwangeren.Die wollen auch immer genau wissen,woran sie merken,dass sie richtige Wehen haben.;)
Meine Antwort: Das merkst du,wenn du sie hast......Bisher hat das jede meiner Frauen nach der Geburt bestätigt :D

Mach dir nicht zu viele Gedanken,mit 46 ist noch nicht jede Frau in den Wechseljahren,und als Hebi kann ich dir sagen,dass deine Periode nicht plõtzlich wegbleibt,sondern über Jahre immer unregelmäßiger kommt,bis sie irgendwann ganz ausbleibt.
Sie muss mindestens 12 Monate ganz ausgeblieben sein,dann nennt man das Menopause,und du hast die Wechseljahre hinter dir!
Wird bei dir wohl noch dauern...... Und nicht jede Frau leidet darunter,deshalb: Nein,Frau muss nicht zum Arzt deswegen( an den Jungen User gerichtet,bzw.wohl wahrscheinlich Userin....).

Wechseljahre sind keine Krankheit,sondern ein ganz natürlicher Vorgang.....lass sie auf dich zukommen, ich versichere dir,du wirst die spüren.....ich bin mittendrin,und sie haben nichts von dem Horror,der uns Frauen durch Medien und eigenen Müttern suggeriert wird.:mad:
 

Katrin1964

Aktives Mitglied
Bei mir zog sich das über Jahre hin. Mal ja mal nein, blieben bis zu 3 Monaten aus , dann kamen diese wieder regelmässig. Bis dann vor über 3 Jahren Ruhe war. Ob man das nun unbedingt merkt ? Ich hatte nächtliche Schweissausbrüche , regelrechtes Schwimmbad. Danach gab es dann erstmal einen Fröstelschub. Am Tage hatte ich das eher weniger. Das Gewicht ging brav nach oben, aber mit Ernährungsumstellung und Sport hatte ich es im Griff. Gereiztheit , innerer Unruhe , Schlaflosigkeit, Blutdruckschwankungen können auch manchmal sein. Da jeder Körper anders ist , musst du dich wahrscheinlich überraschen lassen. Heute merke ich immer noch , wenn diese kommen müssten, ich habe starke körperliche Schmerzen. Am besten du führst mal einen Wohlfühl/ Stimmungskalender. Ich schreibe es mir immer an meinen Planer mit Smilies, wann es mir schlecht geht . Und alle 4-5 Wochen , gibt es dann Kopfweh und Knochenschmerzen. Ich leide zwar immer unter Schmerzen , aber an den Tagen ist es dann am schlimmsten.

Ich glaube wenn man sich selber nicht ganz so ernst nimmt und auch mal den Tag ruhig angeht , kann man diese Jahre sehr gut überstehen. Blos nicht verrückt machen. Die Pupertät hast auch überstanden. ;)
 
G

Gast Isabel

Gast
Bei mir, fünzig, iat schlechtes Schlafen ein Merkmal. Seit ich achtundvierzig war, bin ich oft am frühen Morgen um vier Uhr aufgewacht und war hellwach. Meine Menstruation wurde unregelmäßig, mal stark, mal schwach, das prämenstruelle Syndrom traz bei mir ab den späten Dreißigern auf. Heute fällt die Menstruation in machmal ganz aus. Die Haut ist sehr trocken, ich fühle mich wie ausgetrocknet, fast wie Sonnenbrand.

Viele Frauen haben diese typischen Hitzeanwandlungen, die habe ich bislang nicht. Die trockene Haut, die fleckig und faltig wird, ist beeindruckend. Das ist ein rasanter Alterungsprozeß innerhalb von Monaten. Wenn du plötzlich in aller Frühe wach wirst und keinen Schlaf mehr findest, dann weißt du, woran du bist. Ich war ein ganzes Jahr lang um vier Uhr aufgestanden, es ging nicht anders.

Bemerkenswert ist auch das Schwinden der Schambehaarung. Da ist nur noch der äußere Rand da und ganz grau. So sah auch Oma aus. Weiterhin hatte ich, auch ab den späten Dreißigern, starken Harndrang, vor allem in der Nacht, ich benutze seit über zehn Jahren eine Urinflasche, anders ging das nicht. Dieser Harndrang ist hormonabhängig, mal stärker, mal kaum vorhanden.

Im Rahmen der PMS setzen Gelenkschmerzen in Hüften und Knien ein und schwinden dann wieder.

Generell läuft das wohl bei jeder Frau auf ihre individuelle Weise. Spanndende Zeit im Leben!

Und meine Hände kann ich cremen und cremen, die bleiben trocken und runzlig. Der Hals ist auch so.

Kurzes Herzstolpern tritt auch gelegentlich auf, wenige Sekunden, dann ist wieder alles normal. Ich fand aber die Pubertät sehr viel belanstender als nun die Wechseljahre, letztere finde ich persänlich nicht belastend.
 

beihempelsuntermsofa

Sehr aktives Mitglied
Danke, pantakea.
Eigentlich bin ich gar kein so ein...keine ahnung...so ein"alles-genau-wissen-müsser".
Hab 3 kinder bekommen ohne grosses aufhebens.
Wahrscheinlich will ich das mit den wechseljahren nur so genau wissen weil ich's eigentlich lieber heute als morgen hinter mir hätte...das "monatliche übel".

@ katrin1964
Ohh...ja, das hört man eben immer wieder...schweißaisbrüche etc...
Ja, wie gesagt...eigentlich wärs mir ja sogar recht wenn sie kommen würden, die wechseljahre. Familienplanung ist abgeschlossen, also brauch ich diese blöde periode auch nicht mehr:D nervt nur jeden monat. Aber wenn es so ist wie du schreibst ist es ja erstmal noch viel doofer. Wenn sie mal kommt und mal nicht...dann kann man sich ja nichtmal mehr drauf einstellen...und wird womöglich im ungünstigsten moment überrascht...
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben