Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

WC Reiniger eingeatmet?

D

DauerSingleNr2

Gast
Guten Morgen,

ich habe gestern mein WC gereinigt und dabei wohl etwas zu viel von dem ollen Teufelszeug genommen. Mir ist erst danach mal wieder aufgefallen, mit was für Stoffen uns die Chemieindustrie wahrlich vergiften möchte. Ja, ich hätte beim Einkaufen darauf achten können, dass ich mir sowas nicht hole, aber ich bin wohl so naiv gewesen um davon auszugehen, dass Dinge, die man im Supermarkt kaufen kann, beim normalen Gebrauch nicht unbedingt schaden.

Der WC Reiniger, den ich also gestern benutzt habe, hat so einige unheimliche Inhaltsangaben. Chloride steht dort mehrmals. Ich vermute, dass dort HCL enthalten ist, Google sagt dazu Chlorwasserstoff. Solange man das Zeug nicht mit irgendwelchen anderen Substanzen mischt, dürfte nicht viel passieren (es könnte beim Mischen mit anderen Substanzen halt Chlorgas entstehen). Ich habe auch nichts zusammengemischt.

Nun, trotzdem, so vermute ich, habe ich das Zeug wohl etwas zu viel eingeatmet. Ich hatte den Geruch des Reinigers noch den ganzen gestrigen Tag in der Nase und auch heute noch das Gefühl, dass meine Lunge dadurch irgendwie gereizt wurde.
Weiß jemand wie hoch die Gefahr einer unregelmäßigen und seltenen Exposition mit solchen WC Reinigern ist?
 

Anzeige(7)

Styx.85

Aktives Mitglied
Mir ist erst danach mal wieder aufgefallen, mit was für Stoffen uns die Chemieindustrie wahrlich vergiften möchte.
Das lasse ich mal unkommentiert stehen... nur soviel... ich bin nicht deiner Meinung.

Chloride steht dort mehrmals. Ich vermute, dass dort HCL enthalten ist, Google sagt dazu Chlorwasserstoff. Solange man das Zeug nicht mit irgendwelchen anderen Substanzen mischt, dürfte nicht viel passieren (es könnte beim Mischen mit anderen Substanzen halt Chlorgas entstehen). Ich habe auch nichts zusammengemischt.
Fast richtig... Die von dir genannte Chemikalie Chlorwasserstoff (HCl, das "l" wird kleingeschrieben) dient dem Lösen von Kalk und Urinstein in deiner Toilette. In Wasser gelöst, sagt man "Salzsäure" dazu.

Wenn du HCl (Chlorwasserstoff) in Gasform einatmest, wie wohl geschehen, bildet sich die Salzsäure in deiner Lunge und deiner Luftröhre und führt, je nach eingeatmeter Menge, zu leichten bis schweren Reizungen oder gar Verätzungen.

Man kann aus Chlorwasserstoff (HCl) auch Chlorgas herstellen, allerdings benötigt es dafür ein sehr starkes Oxidationsmittel wie Mangandioxid (MnO2) oder Kaliumpermanganat (KMnO4).
Sei versichtert, bei der Reinigung deiner Toilette hast du kein Chlorgas eingeatmet.

Nun, trotzdem, so vermute ich, habe ich das Zeug wohl etwas zu viel eingeatmet. Ich hatte den Geruch des Reinigers noch den ganzen gestrigen Tag in der Nase und auch heute noch das Gefühl, dass meine Lunge dadurch irgendwie gereizt wurde.
Weiß jemand wie hoch die Gefahr einer unregelmäßigen und seltenen Exposition mit solchen WC Reinigern ist?
Wenn du heute, also einen Tag später, noch Schmerzen in deiner Lunge oder beim Einatmen fühlst, rate ich dir dazu, dies mit einem Arzt abzuklären. Nimm den Reiniger mit oder mache zumindest Fotos des kompletten (!) Etiketts.

Chlorwasserstoff hat beim Einatmen einen sehr stark stechenden Geruch. Er löst unmittelbar den Refelex aus, sich wegzudrehen.
Das ist mir im Studium ein paar Mal passiert, dass ich definitiv eine gewisse Menge davon eingeatmet habe. Schmerzen in der Lunge, erst recht einen Tag später, hatte ich jedoch nie.

Daher kann ich dir nur raten, auf Nummer sicher zu gehen, und dich medizinisch abchecken zu lassen.
 

Styx.85

Aktives Mitglied
Und was soll ein Arzt da machen?

Ich kenne nur noch überlaufene Hausärzte. Kein Wunder, wenn Leute jetzt hingehen sollen um zu fragen, ob alles ok ist mit ihnen weil sie ihre Toilette geputzt haben.
Wenn jemand eine Verätzung davon getragen hat, sollte das abgeklärt werden. Wir wissen nicht, wie stark seine Beschwerden sind, es wäre fahrlässig, ihm nicht zu einem Arzt zu raten. Und das möglichst schnell.

Es gäbe höchstens noch die Option des Gift-Notrufes. WC-Reiniger sind deren täglich Brot. Doch einen Arztbesuch ersetzt das nicht:

 

Styx.85

Aktives Mitglied
Eine Verätzung, muss man da nicht etwas Giftiges getrunken haben? Nicht nur in die Toilette kippen?
Nein,

es reicht dafür bereits, ein Gas einzuatmen.
Chlorwasserstoff führt zu solchen Verätzungen in großer Menge. Es reagiert mit der Feuchtigkeit (Speichel etc.) zu Salzsäure. Diese kann dann, je nach Konzentration, zu Reizungen oder Verätzungen führen in Luftröhre und / oder Lunge.
 

_cloudy_

Urgestein
Ich fände das peinlich, wegen sowas, am besten noch heute am Feiertag, zum Arzt zu gehen.

In Toilettenreinigern ist bestimmt kein Gift so hochkonzentriert, dass man sterben kann beim Einatmen oder irgendwas verätzen dadurch.

Die armen Ärzte, wirklich.
 

Geißblatt67

Aktives Mitglied
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass bei einem handelsüblichen Reiniger bei bestimmungsgemäßem Gebrauch Schäden entstehen. Man inhaliert das ja nicht stundenlang, oder?
 

Styx.85

Aktives Mitglied
Ich fände das peinlich, wegen sowas, am besten noch heute am Feiertag, zum Arzt zu gehen.

In Toilettenreinigern ist bestimmt kein Gift so hochkonzentriert, dass man sterben kann beim Einatmen oder irgendwas verätzen dadurch.

Die armen Ärzte, wirklich.
Nochmal, wir wissen nicht, was genau passiert ist und welche Beschwerden er genau hat bzw, wie stark diese sind.

Das Sicherheitsdatenblatt jedes (!) WC-Reinigers ist hier sehr deutlich, hier die entsprechenden Auszüge:

1621843476613.png

1621843518604.png

1621843579488.png

1621843647473.png
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben