Anzeige(1)

Was würdet ihr mir empfehlen?

Hi Leute,

folgende Situation: Ich arbeite in Nordirland in einem Callcenter. Der Job gefällt mir nicht wirklich. Jetzt habe ich auf einer Website meinen Lebenslauf (CV) hochgeladen und mehrere Emails von Recruitment Agencys bekommen. Problem sind die Interviewzeiten der Firmen, die überschneiden sich mit meinen Arbeitszeiten. Ich habe heute zum Beispiel ein Interview für nächste Woche Dienstag um 11.00 ein angeboten bekommen. Ich weiß eigentlich bereits, dass ich da nicht frei kriege. Ich kann erst am Montag fragen und ich kann nur frei haben, wenn nicht zu viele von den anderen aus dem deutschen Team fehlen. Noch dazu kommt, dass ich natürlich nicht sagen möchte, dass ich frei für ein Interview brauche. Aber ich möchte möglichst schnell aus dieser Firma raus, spätestens April. Jetzt frage ich mich, wäre das empfehlenswert zu kündigen (1 Monat Kündigungsfrist) und dann genug Zeit für Interviews zu haben. Weil momentan ist das Problem, wenn ich erst kündige sobald ich einen Job habe, kriege ich vielleicht keinen, weil ich keine Zeit für Interviews habe. Klar, ich würde rein theoretisch im Moment dazu tendieren, dass es gut ist einen sicheren Job zu haben, aber auf der anderen Seite, gefällt mir mein Job überhaupt nicht und ich möchte nicht noch länger dort bleiben müssen, nur weil ich keine Möglichkeit für Interviews habe. Meine freien Tage habe ich auch schon verplant und kann ich auch nicht legen wie ich will. Ich habe zum Beispiel ab 15. zwei Wochen frei, aber das ist für die Firma zu spät.
 

Anzeige(7)

Mirila

Aktives Mitglied
Ich nehme mal an das läuft wie in Deutschland. Ruf also an und bitte um Termine gegen Abend. Die wissen das du arbeitest und sollten Verständnis dafür haben. Ansonsten krank melden und zum Gespräch gehen.

Hast du überhaupt Absicherungen, wenn du jetzt ohne Alternative kündigst?
 
Ich nehme mal an das läuft wie in Deutschland. Ruf also an und bitte um Termine gegen Abend. Die wissen das du arbeitest und sollten Verständnis dafür haben. Ansonsten krank melden und zum Gespräch gehen.

Hast du überhaupt Absicherungen, wenn du jetzt ohne Alternative kündigst?
Bei dieser einen Firma, bei der ich das Interview bekommen habe ist das so: Ich habe der Recruitment Agency gesagt, wann ich frei habe und alles und die Firma, an die meine CV weitergeleitet wurde, wollte nicht bis zu meinem Urlaub warten. Mir wurde auch gesagt, dass das Vorstellungsgespräch aus zwei Schritten besteht und wenn ich nach dem ersten Schritt weiterkomme, der zweite Schritt dann vermutlich in meinen Urlaub fallen würde. Absicherungen, eigentlich habe ich das nicht, mein Lohn reicht gerade einmal jeden Monat so aus. Das einzige was mir vielleicht auch noch als Möglichkeit bleiben würde, ist mir irgendwo einen Halbtagesjob zu suchen für die Zwischenzeit und dann nachmittags Interviews führen zu können. Nach Recherche im Internet bin ich auch auf die Lösung krank melden bekommen, aber bin mir da wirklich nicht sicher ob dass das beste ist. Ich denke im Endeffekt muss ich eventuell für speziell diese Firma sagen, dass das nicht machbar ist. Die Recruitment Agency hat mich zwar schon darauf hingewiesen, dass meine Bewerbung wahrscheinlich abgelehnt wird, wenn es schwierig wird, ein Vorstellungsgespräch zu finden, aber darauf wird es wohl dann hinauslaufen. Vor Allem s kann das noch öfters passieren, dass irgendwelche Firmen Interviews in meiner Arbeitszeit machen wollen und ich kann das nicht immer mit meinem Arbeitgeber passen vereinbaren.
 
Wie lange hast du Mittagspause?
Eine halbe Stunde (wir haben eine 30 Minuten und zwei 15 Minuten Pausen), noch dazu kommt, dass ich 15 Minuten brauche um nach Hause zu laufen (weil es wahrscheinlich ein Skypeinterview sein würde). Selbst wenn ich es schaffen würde, die ganze Pausen als eine Stunde zur passenden Zeit zu bekommen, wäre das vielleicht immer noch nicht genug Zeit.
 
G

Gast

Gast
Wie wäre es mit Terminen, die man nicht nachprüfen kann?
Termine mit Handwerker (Klempner etc.) funktionieren doch ganz gut um frei zu bekommen.

Alternativ hilft ein Besuch beim Arzt und ein gelber Schein. Rund 50 % der Pappenheimer im Wartezimmer sind doch eh nur wegen den begehrten gelben Schein beim Arzt. Früher sind die Leute mit Lungenentzündungen arbeiten gegangen, heute lässt man sich wegen Lappalien wie Blähungen oder Kopfschmerzen krank schreben. Bei Studenten soll chronische Aufschieberitis die häufigste Ursache für ein gelben Schein sein. Warum sollte ein Artz dich nicht für ein wichtiges Telefoninterview krankschreiben? ;-)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben