Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was verstehe ich nicht an der Politik?

tulpe

Sehr aktives Mitglied
Ich habe gestern das Ende der Spendensendung für Africa mit Karl-Heinz Böhm gesehen. Es wurden insgesamt ca. 6,5 Millionen Euro gespendet. Super!

Anschließend musste ich darüber nachdenken, was wohl in unserer Welt schief läuft. Bitte lacht nicht, ich hab mit Politik eigentlich nix am Hut, aber ich hinterfrage sie gelegentlich. Ich, das blonde Naivchen was die Politik betrifft.

Ich habe mir gestern so gedacht, warum kann man es nicht so machen (als Beispiel nehme ich jetzt mal Deutschland, könnte aber auch jedes andere „reiche“ Land sein):

Deutschland verwendet sämtliche Steuergelder und sämtliche andere Einnahmen nur für das eigene Land und das eigene Volk. Dadurch würde es meiner Meinung nach allen in Deutschland gut gehen. Jeder Bürger, der Einnahmen hat (Lohn, Gehalt, Rente, ect…) ist jedoch verpflichtet, einmal im Monat einen Euro für ein armes Land zu spenden. Da es uns ja dann meiner Meinung nach sehr gut gehen würde, wären wahrscheinlich auch viele bereit, jeden Monat 10 Euro oder mehr zu spenden. So würden in etwa pro Monat mindestens 30 Millionen Euro zusammen kommen, die in ein ärmeres Land fließen könnten. Deutschland könnte somit im Jahr 12 armen Ländern helfen, ohne selbst pleite zu werden. Jedes andere reiche Land könnte das genauso machen und der Welt wäre geholfen. Ist und klingt für mich ganz einfach!

Was übersehe ich? Wie komplex ist das Ding „Politik/Gesellschaft/Soziales“? Sehe ich das vielleicht alles durch die Augen eines naiven, unschuldigen Kindes? Oder könnte mein simples einfaches vorgenanntes Konzept doch funktionieren?

Bitte klärt mich auf!
 

Anzeige(7)

mikenull

Urgestein
Oh je........
Und den einen Euro soll dann wohl jeder per Postanweisung nach Ostafrika schicken?
Was Du beschreibst haben wir doch. Der Staat zahlt aus den Steuergeldern eine Eintwicklungshilfe an arme Länder - und zwar nach internationalen Vorgaben. ( UN )
 
Zuletzt bearbeitet:

sagittarius

Aktives Mitglied
Sorry, aber haben wir nicht genug Armut im eigenen Land? Hab letztens im Radio gehört, daß in Berlin jedes zweite Kind unterhalb der Armutsgrenze lebt.........:eek:

LG sagittarius
 

tulpe

Sehr aktives Mitglied
Oh je........
Und den einen Euro soll dann wohl jeder per Postanweisung nach Ostafrika schicken?
Was Du beschreibst haben wir doch. Der Staat zahlt aus den Steuergeldern eine Eintwicklungshilfe an arme Länder - und zwar nach internationalen Vorgaben. ( UN )
Ich hab doch gesagt, ich habe keine Ahnung von Politik!

Aber, warum ist Deutschland dann so hoch verschuldet? Ich kann jeden Tag am eigenen Leibe erfahren und sehen, wieviel der Staat allein nur an Steuern an einem Tag verdient. Wo bleibt das ganze Geld??????????
 

tulpe

Sehr aktives Mitglied
Sorry, aber haben wir nicht genug Armut im eigenen Land? Hab letztens im Radio gehört, daß in Berlin jedes zweite Kind unterhalb der Armutsgrenze lebt.........:eek:

LG sagittarius
Ja, das stimmt. Deshalb ist ja meine Idee auch, dass alles in Deutschland erwirtschaftete Geld in Deutschland bleibt, dann würde es uns allen besser gehen
 

mikenull

Urgestein
Sicher haben wir Armut. Glaubst Du, das diese geringer wird, wenn der Staat keine Entwicklungshilfe mehr bezahlt? Oder willst Du die ( privaten! ) Spenden wie z.B. jetzt über K.H. Böhm, einkassieren?
 

tulpe

Sehr aktives Mitglied
Sicher haben wir Armut. Glaubst Du, das diese geringer wird, wenn der Staat keine Entwicklungshilfe mehr bezahlt? Oder willst Du die ( privaten! ) Spenden wie z.B. jetzt über K.H. Böhm, einkassieren?
Fragst Du jetzt mich? Ja, ich glaube, dass die Armut hier in Deutschland geringer werden würde und dass auch gleichzeitig die Armut in den anderen Länder weniger werden würde, weil zumindestens ich, wenn es mir blendend und gut geht, viel dafür tun würde, dass es anderen auch besser gehen kann. Vielleicht bin ich einfach auch nur zu blöd, dass ich an das Gute im Menschen glaube:confused:
 

mikenull

Urgestein
Entschuldigung, aber da muß man wirklich fragen, in was für einer Welt ihr lebt? Schon mal darüber nachgedacht, das die Industrieländer auf Kosten der armen Länder gelebt haben und leben? Glaubt Ihr das Somalia ( oder jedes andere arme Land ) den Klimawandel verursacht? Wer verwehrt den armen Ländern den Zugang auf die Agrarmärkte z.B. ?

Ja, kein Geld mehr ins Ausland. Dann aber ganz konsequent! Kein Geld für irgendwelches Öl ins Ausland. Wir bohren selbst! Auch kein Geld mehr für Bananen oder sonstiges Grünzeug ins Ausland. Wir warten bis der Klimawandel voll da ist und pflanzen selbst an.
Das bißchen Entwicklungshilfe ( es ist viel zu wenig! ) ist ein ganz winziger Bruchteil des deutschen Produkts - von sowas kann ich doch nicht ernsthaft annehmen, das die Armut im eigenen Land verschwindet.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr. House

Gast
Jeder Mensch, der normal bis viel verdient, sollte auch spenden. Ich tue es.
Aber von Zwang halte ich nichts. Vor allem wird wahrscheinlich auch deshalb so wenig getan, weil die Armen im Rest der Welt nicht wählen dürfen - also nicht bei uns.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Habt ihr mal was großes gewonnen? Gesellschaft 22
T Was ist Wahrheit Gesellschaft 184
L Was macht ihr an Weihnachten? Gesellschaft 44

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast marisi hat den Raum betreten.
  • (Gast) marisi:
    Hallo
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben