Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was tun, wenn die Stadt auf einmal Hundesteuer haben will?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

Gelöscht 120745

Gast
Bisher bin ich, da ich mit meinem Einkommen an der Grenze liege, mal etwas drunter, mal ein paar Euro drüber, an der Hundesteuer vorbeigeschlittert, die in HB leider recht hoch ist.
Doch diesmal - die Stadtsäckel sind leer und so holt man sich von allen Ecken Geld, egal mit welchen Folgen. Oder warum ist unser TH so überfüllt, dass Aufnahmestopp herrscht.....?
Und jetzt bin ich dran - und nur noch am Heulen. 150 E hab ich auch nicht mal eben so liegen - und warum auch auf einmal?? Wäre der Hund im TH, käme die Stadt das weitaus teurer.
Was für eine Unmenschlichkeit - oder Un"tier"lichkeit......
 

SFX

Aktives Mitglied
Hallo,

Da muss ich leider meinen Vorredner_innen (M/W/D) zustimmen! Wenn dich die Zahlung von 150 Euro derart in Schwierigkeiten bringt und du deshalb stundenlang weinen musst, solltest du deine finanzielle Situation überdenken.

Unabhängig davon: Halt einfach irgendwie bezahlen und gut ists.

LG,
SFX
 
G

Gelöscht 120301

Gast
Sorry, aber man weiss das man Hundesteuer zahlen muss und dann macht man das auch.
Ansonsten musst du deinen Hund abgeben.
 
G

Gelöscht 120745

Gast
Man weis vorher das man die Hundesteuer zahlen muss. Deine finanzielle Situation tut mir leid, aber da hätte man einfach vorher drüber nachdenken sollen.
Frag mal nach ob du es in Raten zahlen kannst?
Oder vielleicht leiht dir jemand das Geld.
WOHER soll ich das vorher wissen, wenn ich sonst immer befreit war??? Und Rentenerhöhung gabs letztes Jahr bekanntermaßen nicht, so, dass ich damit hätte rechnen müssen...
 
G

Gelöscht 65548

Gast
WOHER soll ich das vorher wissen, wenn ich sonst immer befreit war???
Es gibt keine Befreiung. Davon gingst du wohl nur aus. Du musst deinen Hund selbstständig anmelden.
Wenn du das nicht tust, kannst du Lebenslang glück haben und niemand merkt etwas, oder du hast Pech und die kriegen das mit.
 

Drache Grisu

Sehr aktives Mitglied
Noch mal eben so am Rande bemerkt... deine Ausdrucksweise, bzw Wortwahl lässt dich.. naja... in einem schlechten Licht dastehen... mal drüber nachdenken... :)
 
G

Gelöscht 65548

Gast
eine Befreiung gibt es nur für :
  • Blindenführhunde.
  • Assistenzhunde.
  • Signalhunde.
  • Rettungshunde.
  • Lawinen- Wasserrettungshunde.
  • Mantrailinghunde.
  • Hirtenhunde.
  • Jagdhunde.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben