Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was tun, wenn die Gedanken schlecht werden?

Justizia

Mitglied
Ich weiß nicht wie ich mein Problem beschreiben soll, ich probiere es einfach mal...

Ich habe seit ich 12 bin mit Depressionen zu kämpfen. Ich glaube ich bin manisch-depressiv, kenne mich damit aber nicht so gut aus. Es geht mir meist wochenlang schlecht, dann iwann, geht es mir auf einmal unglaublich gut, so auch die letzten 2 Wochen. Ich hatte das Gefühl alles hinzukriegen, war motiviert und habe sehr viel Sport getrieben, gelernt und war einfach durchwegs positiv gestimmt.
Aber jetzt kommt es wieder, nachdem ich mal wieder mein Essen zu extrem gedrosselt hatte und deshalb heute einfach keine Kraft hatte noch ins Fitnessstudio zu gehen, war ich so sauer auf mich. Ich machte mir Vorwürfe, dass ich iwas falsch gemacht hatte. Meine Essstörung äußert sich darin, dass ich von einem extrem ins andere gehe. Entweder esse ich extrem gesund, aber wenig oder aber ich habe Essattacken. Mein Gewicht schwankt ca. 10 kg hoch und runter.. immer wieder..
Heute hatte ich wieder eine Attacke. Ich war wieder mit mir allein und wusste nicht wohin.
Jetzt habe ich Angst, Angst das ich wieder in eine depressive Phase komme, in der ich nicht lerne, einfach nichts mehr tue, nur noch schlafen will. Zudem habe ich Angst das es meine Beziehung belastet, auch wenn er meint, dass er bereits Freundinnen mit Depressionen hatte und sagt das er damit umgehen kann (wir sind erst 4 Monate und sehen uns meistens nur am Wochenende) möchte ich nicht das er mich so sieht/erlebt...

Was kann man tun gegen diese Gedanken, dieses Gefühl schon wieder hinzufallen...? :-((
 

Anzeige(7)

shadowsoul21

Mitglied
Hallo
für mich hört sich das schon nach manisch depressiv an.bin aber eben nicht vom fach.wie du es beschreibst glaube ich nicht das du dass alleine schaffen wirst.wie stehst du zur einer Psychotherapie? Dort lernst du mit deinen Phasen umzugehen!ich selbst hatte so viele schreckliche Phasen in meinem leben auch heute noch.hätte ich nicht den Weg zu meiner therapeutin gefunden würde ich jetzt nicht mehr leben.hast du jemanden der dich unterstützt? Den diesen Schritt alleine zu gehen ist meistens schwierig. ..liebe grüße
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Desiree85 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben