Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was tun wenn der Hass immer weiter ansteigt???

LoneWolf91

Mitglied
Hallo zusammen,

ich glaube langsam ein ernzunehmendes Problem zu haben.

Ich habe schon immer eine leicht negative eher skeptische Art gegenüber Ausländern. Schlechte Erfahrungen schon in meiner frühen Kindheit.

Inzwischen bin ich 20 und destomehr ich weg gehe und mit Freunden unterwegs bin, desto mehr sammeln sich negativ Erfahrungen und der Hass steigt mit jedem Tag mehr an.

Heute eskalierte solch eine Situation... Ich bin in einem Club, tanze mit nem Mädel (das mich angetanzt hatte) kommt nen Türke von der Seite und schlägt mir direkt ins Gesicht, mit voller Wucht und unerwartet. Seine anderen Leute gingen auch direkt drauf. Schön zusammengetreten, bis Freunde und Türsteher eingreifen konnten. Als ich mich wieder aufgerappelt hatte, stand ich auf, ging die Treppe hinunter wo die gerade die Personalien dieser Bastarde aufgenommen wurden...

Ich hab rot gesehen, das ging so schnell das mich auch niemand zurückhalten konnte, das ging so schnell das niemand reagieren konnte, ich bin einfach auf den 1 drauf und habe solange und so fest ich konnte draufgeschlagen, bis mich ein Türsteher runterriss. Sogar die Polizei war inzwischen eingetroffen. Situationsbedingt hat man von allem abgesehen, ich stand laut Polizei sehr unter Schock und war garnicht mehr in der Lage noch etwas zu realisieren... Ärger gibt es also keinen mehr.

Das Problem ist das ich ganz ehrlich glaube, das ich den Kerl tod geschlagen hätte, wenn mich niemand aufgehalten hätte, dieser Hass der in diesem Moment hochkam war echt extrem. Als ich da wieder raus bin, nachdem ich mich abgeregt hatte, sah ich jeden Ausländer insbesondere Türken mit ganz anderen Augen, ich stand unter einer dauerhaften Anspannung. Habe mir dann wirklich mühe geben müssen, ordentlich und lieber etwas langsamer heim zu fahren, Kumpels heim gebracht und nun sitze ich hier.

Draußen sprachen mich dann ein paar Herren mit ziemlich "rechtem" Auftreten an und meinte sie hätte die Situation am Rande mitbekommen, dadurch das aber die Polizei kam wurden die ja erstmal abgeführt. Wenn ich nicht wollte, das sowas wieder passiert, egal ob mir oder anderen sollte ich mit denen Kontakt aufnehmen, wenn ich das wollte würde ich sie finden, ich müsse nur nach "Sturm 18" suchen.

Wir haben uns dann noch kurz über meine Schulbildung etc unterhalten, Frauen usw.: Naja Hauptschule, Mittlere Reife und nun am Fachabitur weil ich nie nen Ausbildungsplatz bekommen habe, trotz stets guten Zeugnissen und zum Thema Frauen? Viel zu schüchtern, Opferlike.

... nun bin ich eigentlich ein netter und gebildeter Kerl, sicherlich ein Looser aber normalerweise wollte ich nie etwas mit der Rechtenscene zutun haben. Die Erlebnisse in der letzten Zeit und insbesondere das heutige, stärken immer mehr eine ähnliche Meinung zu unseren ausländischen Mitbürgern.

Ich verurteile weisgott nicht jeden, will auch nicht pauschalisieren, aber von welcher EHRE sprechen diese Türken die deutsche und ihre eigenen Frauen schlagen?! Das ist das letzte! Wo ist die EHRE wenn man von der Seite zuschlägt?

Ich hab echt die Schnauze voll mit denen, ab morgen wird Gewicht aufgebaut, mit einem Bekannten der Kickboxer ist aufgenommen und sich vorallen über die "Rechten Parteien" in meinem Landkreis (Kassel) informiert, vll. habe ich doch zulange zugeschaut, wie meine Umwelt vor die Hunde ging?

Lieben Gruß
Patrick

PS: Ich möchte nochmal klar stellen nicht Rechts zu sein! Und ich möchte hier weisgott nicht irgendjemanden angreifen. Aber das Wort Ehre und solche Aktion passen für mich einfach nicht zusammen.

Bin für jede Antwort und auch Kritik dankbar. Nur bin ich mal gespannt wer das hier noch irgendwie ins positive rücken will und meine Ansicht völlig unaktzeptabel macht.
 

Anzeige(7)

T

Tztz...

Gast
Heute eskalierte solch eine Situation... Ich bin in einem Club, tanze mit nem Mädel (das mich angetanzt hatte) kommt nen Türke von der Seite und schlägt mir direkt ins Gesicht, mit voller Wucht und unerwartet. Seine anderen Leute gingen auch direkt drauf. Schön zusammengetreten,
Na ja - man kann deine Reaktion spontan verstehen. Das hat mit rechter Gesinnung nichts zu tun. Ich weiß nicht, ob man das auf Ausländer-Gruppierungen reduzieren sollte, hätten ebenso Deutsche sein können, oder ist das zu realitätsfern gedacht?
 

LoneWolf91

Mitglied
Ich will das ganze auch nicht unbedingt auf ausländische Gruppierungen reduzieren, bei mir ist halt fakt das ich sicherlich auch schonmal Ärger mit deutschen hatte. Aber da wars nie so unfair.

Solche Aktionen kenne ich wirklich nur mit Ausländern, bei deutschen knallt es einmal richtig und dann ist gut, da habe ich noch nie einen nachtreten sehen, wenn der andere am Boden lag.

Wahrscheinlich wäre ich sogar einem von denen körperlich völlig unterlegen gewesen, aber gleich mit 5-7 man(n), sofern man solche Menschen als "Mann" bezeichnen kann, das ist einfach das letzte, genauso wie sich immer wieder an Frauen vergreifen. Absolutes NoGo...
 

Peachly

Sehr aktives Mitglied
Solche Aktionen kenne ich wirklich nur mit Ausländern, bei deutschen knallt es einmal richtig und dann ist gut, da habe ich noch nie einen nachtreten sehen, wenn der andere am Boden lag.
Naja, kommt dann wohl drauf an wo du wohnst.


Ich hab echt die Schnauze voll mit denen, ab morgen wird Gewicht aufgebaut, mit einem Bekannten der Kickboxer ist aufgenommen und sich vorallen über die "Rechten Parteien" in meinem Landkreis (Kassel) informiert, vll. habe ich doch zulange zugeschaut, wie meine Umwelt vor die Hunde ging?
Sport - Super. Rechte Partei - Saudumm.

Ich verachte Rassenhass jeglicher Art.

Beim Lesen deines Eingangshtreads ist mir auch aufgefallen, wie herablassend verallgemeinernd du sprichst. ("die" schlagen immer wieder ihre Frauen, "die" kämpfen unfair, blabla).
Bist du wirklich so blind? ... oder hast du dir durch diese rassistische Scheiße in deinem Umfeld schon schon das Hirn waschen lassen?
 

fusselbürste

Mitglied
Körperliche Gewalt, egal von welcher Seite oder aus welchem Grund sie ausgeht, ist vollkommen indiskutabel. Ich kann sogar Deine Reaktion unter Schock ein wenig nachvollziehen. Soweit, so gut.

Du schreibst, daß Du nicht „Rechts“ bist und sicher nicht alle verurteilen möchtest, aber im gleichen Atemzug möchtest Du Dich über rechte Parteien informieren? Du bist den Bauernfängern vor der Disko wohl ganz schön auf den Leim gegangen. Natürlich wittern die ihre Chance jemanden in den braunen Sumpf zu ziehen, wenn so etwas vorgefallen ist.

Man kann Gewalt nicht einer Nationalität zuschreiben. Ich möchte wissen was passiert wäre, wenn so ein „aufrechter Deutscher“ Dich angegriffen hätte. Hätte wahrscheinlich kein Hahn nach gekräht.

[FONT=&quot]Du bist doch nicht dumm, also lass Dich auf diesen rechten Mist nicht ein! Mach Sport, ist sicher gut um sich auszupowern und natürlich auch um sich in solchen Situationen besser verteidigen zu können, aber mache das nicht an brauner Gesinnung fest.[/FONT]
 

qeight

Aktives Mitglied
Lieber LoneWolf91,

zum Glück meldest du dich über dieses Forum und teilst uns deine Verzweiflung mit. Deine Situation birgt massive Gefahren - für dich und deine Umwelt. Das Abgleiten in die rechte Szene bedeutet den radikalen Verlust von Harmonie und Friedfertigkeit, gleichzeitig die Genese menschenverachtender Attitüden. In der Regel fallen unkultivierte, maßlos ungebildete Personen dem zum Opfer und dazu zählst du nicht. Du hast Erfahrungen mit Migranten gemacht, die man sicherlich keinem wünscht. Vor diesem Hintergrund kann man Wut und Frustration verstehen. Wenn dich jetzt noch die Puppenspieler von Kassel locken und dir ihre Stereotypen einimpfen, ist dein Weg geebnet. Ich bin übrigens 2004 von 14 Neonazis fast umgebracht worden, damals in Berlin. Ein paar Jahre später vergab ich ihnen, warum würde jetzt zu weit führen.

Ein persönlicher Tipp ohne wissenschaftliche Verifikation:
Es gibt son paar Gesetze, die vor Jahrhunderten sehr kluge Philosophen verkündet haben. Sie gelten für zwischenmenschliche Beziehungen / Interaktionen. Eines ist das Resonanzgesetz aus der hermetischen Philosophie. Es klingt über alle maßen abgedroschen, wenn man sich die komplette Bedeutung vor Augen führt. Aber soweit wollen wir gar nicht gehen. Aufs Essenziellste runtergebrochen: Wenn du raus gehst und an Gewalt, Hass, Schlägerein und Gefahr denkst, wirst du dieselben feststellen, respektive erleben. Du stimmst durch deine Gedanken die Frequenz deiner Wahrnehmung und erlebst vor diesem Hintergrund Reaktionen, die auf derselben Ebene schwingen. Also wäre der erste Schritt deine Wut abzubauen. Und dafür ist (Kampf-)Sport ideal. Schreien übrigens auch, klappt am besten im Auto oder im Wald. Danach baust du dir ne positive Grundstimmung auf - Lächeln als tolle Initiative, vor dem Spiegel oder deinen Freunden, deiner Familie, ggf. Fremden (wobei viele Menschen der westlichen Welt damit oft überfordert zu sein scheinen). Hör vernünftige Musik, nix aggressives oder mit depremierenden Botschaften (lieber hot chip oder Shantel als sowas wie tool oder a perfect circle). Tu dir was Gutes, iss lecker, gönn dir 'n tollen Kinoabend, führ belebende Gespräche und versuch festzustellen, was dir gut an deinem Dasein gefällt, als was du verachtest. Wenn Bilder hochkommen, die Aversion verursachen, sag dir einfach ganz schnell "ich vergebe, ich vergebe, ich vergebe ...". Wenn das nicht funktioniert halte für ein paar Sekunden die Luft an, bis die Bilder verschwunden sind und sag dir noch mal "ich vergebe, ich vergebe, ich vergebe ...".
Wenn du eine gute Grundstimmung hast, stell dir vor wie du mit Migranten arm in arm durch die Weltgeschichte torkelst oder etwas in die Richtung. Keine Gewaltszenarios!

Und ich muss Peachly beipflichten: Pauschalisiere niemals!

Wenn das alles nicht funktioniert, du hingegen faschistoides Gedankengut aufbaust und in solcherlei Kreisen zu verkehren gedenkst, melde dich bitte.

Alles Gute!
 
G

gazelle

Gast
Hallo,

diese Geschichte ist natürlich echt blöd und ich verstehe dass du wütend auf diesen kerl bist.
Aber dass das nur von Ausländern kommt halte ich für ein Gerücht. Es gibt schon auch solche Deutschen. Was soll auch die Rasse eines Menschen mit seiner Gewaltbereitschaft zutun haben? Vielleicht würde es helfen wenn du mal einen Urlaub in die Türkei buchen würdest. Also nicht all inklusive, sondern einen Kurztrip durch eine Stadt. Dann siehst du dass dort auch nur Menschen wie du und ich leben. Viele sogar hochmodern (kein Kopftuch, keine falsche Ehre) und die meißten auffallend gastfreundlich. Dann siehst du es vielleicht wieder von einer anderen Seite:)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Was tun? Gewalt 2
R Was tun? Gewalt 2
L Was ist passiert Gewalt 4

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • O (Gast) Oliver485
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben