Anzeige(1)

Was tun mit diesem Leben?

KlausKinky

Neues Mitglied
Also, ich habe einfach das grosse problem und das ist mein ganzes Leben.
Ich weiss nicht mehr, wie ich weiter leben soll.
Ich bin gerade 22 geworden und wohne mom. bei meiner Mutter.
Also, ich habe bisher keine Ausbildung und nur die FOR, ic hhabe keine Freundin,so gut wie keine Freunde, kaum Geld etc.

Also meine Eltern haben sich getrennt als ich 6 war.Haben nie zusammengelebt.Ich bin bei meiner Mutter aufgewachsen.Als ich 8 war hat meine Mutter einen Mann kennegelernt.Ich musste mit in dessen Haus ziehen.Ab da fingen die Probleme an.Meine Mutter hat selber viele Probleme, sucht sich gezielt riesige , korpulente Männer aus die sie beschützen.Selber ist sie auch mehr oder wenger lebenunfähig.
Auf jeden Fall ist meine Mutter dort durchgeprügelt worden, und sie war auch noch so dumm und blieb mit mir über 3 Jahre da.
Wir zogen dann in einer beschissene Hochhauswohnung, zu zweit auf 50qm, und das 8 JAhre.Ab da kam ich nicht mehr klar.ich kam aufs Gymnasium 5 , Klasse, und wurde gemobbt, da ich mit den leuten nicht klarkam und anders war.ICh zog für eine Schuljahr zu meinem Vater in eine andere Stadt , da war ich 13.Ich blieb dort, es lief alles gut in der Schule.Ich wollte dort bleiben und nie mehr in meine Heimatstadt zurück zu meiner Mutter.Das ging nicht da seine Frau nicht damit klar kam.Also ich zurück, und in die alte Depression rein.So habe ich mit Ach und Krach Ende 2003 FOR gemacht.Abewr ich kam auch da nicht klar.War nicht direlt Aussenseiter, aber ich wollte nie was von mir preisgeben.War depressiv und fühlte mich minderwertig.
Naja dann war die Frage wie geht es weiter.Ich hab mir nie Gedanken gemacht.Ich hatte keien Lust auf jugendliche und eine neue Klasse, also dachte ich Ausbildung.Mein Grossvater hat mir in seiner Ex-Firma eine Stelle als Mechatroniker besorgt.
War aber nix, und es wurde in beidseitigem Einvernehmen beendet nach 3 Monaten.Dann habe ich so mehrere AAmt Kurse gemacht, 2 Ausbildungen als Koch und Altenpfleger angefangen, beide Abgebrochen.2005 lernte meine Mutter einen neuen Mann kennen.Meine Familie versuchte nun, den Weg für den MAnn freizumachen.Es stand eine Umzug an.meine Mutter hat den Typ sofort geheiratet.Ich hatte keien andere Wahl, ich habe ALG II beantragt, und bin ausgezogen.Da ging es mir dann noch schlechter.Ich hatte einen Nachbarn der psychisch krank war, immer wenn ich z.b. den Wasserhahn aufgedreht habe hat er die Polizei gerufen wegen Ruhestörung.Dann brannte einmal nachts meine Fussmatte.Später hat jemand meine Tür beschädigt und Fenster eingeworfen.Ich hatte in der Zeit einen Chatfreund der mir auch so Lebenstipps gegeben hat.juristisch und wie man sich verhält in bestimmten Dingen...besonders mit der ARGE da gab es massig probleme.....sonst wäre ich völlig untergegangen.Mein Vermieter ist natürlich ausgerastet, kleines App. 23qm und soviel Schädennach 1 JAhr oder so konnte ich nicht mehr...ic hhabe nicht mehr aufgeräumt und die Wohnung verlottern lassen..ich hatte keien Kraft mehr..Jeden Monat dieses minimale Geld...naja auf jedne Fall meinte ich dann zu meinr Mutter ich halt das nicht mehr aus..naja ich bin dann zu ihr vor gut 3 Monaten.naja meine Mutter und ich haben immer Streit, da sie nur Alkohol trinkt, und bei den Zeugen Jehovas ist....
Also meine Mutter hat mir auch als Kind immer alles verboten....Ich war immer nur eine Last...dabei kam sie mit ihrem eigenen Leben nie klar...Naja ich hasse meine gesamte Familie mher oder weniger....
Naja bei dem Umzug haben sie alles weggeschmissen von mir...meine ganzen Dinge...ich habe nix mehr...
Mein ganzes Leben ist nur noch Wertlos...Ich habe so 3 . 4 Leute, mit denen ich telefoniere...Wobei die alle woanders wohnen..ausser einer das ist meine Vermieter da mit dem kann man echt gut reden.
Naja, Freundin habe ich noch nie gehabt...ich habe Angst vor Frauen..ausserdme ist meien Frauenbild durch meine Mutter schlecht...hate weder Kuss noch Sex oder irgendwas.
Wäre zwar ganz cool ne Freundin, aber andereseits bin ich eh ein zu grosser Loser.Hab auch nie die Aktivitäte ngemacht wie andere , war aufgrund Mangel an Kontakt , Freunde ertc.. nie weg.War noch nie in einer Disco...
und könnte wohl mit ner Freundin nix anfangen.
Das einzig positive ist ich bin bisher nicht vorbestraft...einigermassen gesund..mit ausnahme von Bluthochdruck wo ich Beta Blocker nehmen muss was aber wohl psychosomatisch ist...Ich habe ein paar Schulden so um die 300 Euro aber nicht mehr..bin aus der hartz 4 Zeit eingermassen schuldenfrei rausgekommen...Naja und ausehen tu ich auch nich schlecht .
Naja ich denke nur an früher...will irgendwie wieder in meine Kindheit..obwohl es nie mehr geht...Mit gleichaltrigen komem ich nicht klar...fühle mich sehr minderwertig und habe Angst vor Zurückweisung..Naja ich bin immer nur am Denken und gleichzeitig müde....und alles ist negativ, da ändert sich eh nix.
Aber was soll ich jetzt machen.meine leben ist in sämtlichen Bereichen scheisse.
Ich bin depressiv, fühle mich minderwertig...weiss nicht ob ich noch eine andere psychische Störung habe...

Auf jeden Fall weiss ich nicht weiter.
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Klaus,
Respekt, wie du trotz dieser Startbiografie bis heute durchgehalten hast! Und du hast offenbar auch nicht den Blick für das verloren, was noch in Ordnung ist, trotz dem Negativen. Du hast also so gut wie alle Freiheiten und kannst dir ein Ziel setzen, das du dann in kleinen Schritten angehst ... was wäre denn so ein Ziel und was der erste Schritt in dessen Richtung?
Neugierigen Gruß,
Werner
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
trigital Was soll ich nur sinnvolles tun mit meiner Zeit? Leben 3
G Langzeitstudent arbeitslos, was tun?!? Leben 10
_Tsunami_ Soll Tsunami noch was schreiben? Leben 23

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben