Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was tun?? Mein Kopf will in eine andere Richtung als mein Herz...

Ich weiß einfach nicht wie ich mich verhalten soll.
Mein Cousin der in Amerika lebt und mit dem ich 6 Jahre zusammengelebt habe hat vor einem Monat die Diagnose Krebs bekommen... ich weiß das er jetzt die Unterstützung von jedem nur möglichen braucht, aber ich kann es nicht.. ich komme in letzter Zeit kaum mit meinem eigenen Leben klar..und ich kann nicht recht mit Menschen umgehen die vielleicht sterben könnten..
Nur das ist alles so egoistisch ! er hat viel für mich getan.. als ich in amerika rausgeworfen wurde und sich meine Tante gegen mich gestellt hat und somit auch der rest der Familie war er der einzige der zu mir gehalten hat und hat somit die Beziehung zu seiner Familie aufgegeben.
Jetzt hat er eine 1Jährige Tochter und ist verheiratet..es tut mir so unendlich Leid für ihn aber auf die Unterstützung seines Vaters oder seiner Geschwister kann er nicht hoffen... und jetzt noch nichteinmal auf meine...
Er hat mich in dem letzten Monat mindestens 10 mal angerufen.. und ich bin nie dran gegangen... 2 mal hab ich ihn zurückgerufen.. NUR 2 mal.
Vorgestern wurde er ins Krankenhaus eingeliefert.. seine Frau wollte sich gestern nochmal bei mir melden.. hat sie aber nicht.

Ich bin einfach momentan mit meinen eigenen Leben beschäftigt.. aber es ist so egpistisch.. er braucht mich und deswegen müsste ich eigentlich für ihn da sein.. so wie er es für mich war ... aber was ist wenn ihn etwas passiert.. ich wüsste nicht wie ich damit umgehen sollte..

ich weiß einfach nicht mehr weiter...

Kathi
 

Anzeige(7)

Corpse Bride

Aktives Mitglied
Hallo Kathi!

Erst einmal nehme ich dich in den Arm, das brauchst du jetzt nämlich!
Hör zu, du bist überhaupt nicht egoistisch!!!

Du hast genug mit deinem Leben zu tun und ich glaube, deinem Cousin würde es nicht helfen, wenn du dich völlig zerstörst, um "etwas bei ihm gut zu machen".
Soweit ich heraushöre, ist dein Cousin ein netter Mensch, bei klarem Verstand und nun hat er eine schreckliche Diagnose erhalten.
Er hat ein Kind, das allein gibt ihm unendlich viel Kraft, glaub mir!
Es wäre eben schön, wenn du dich bei ihm meldest, wenn du an ihn denkst. Aber wenn du fertig mit den Nerven bist, tue etwas für dich!
Kannst du mir sagen, welche Art von Krebs er hat und wie alt er ist?

Kathi, du packst das, okay?
Denk zuerst an dich und wenn du dann Kraft hast, kannst du sie mit jemand anderem teilen!

Drück dich nochmal!
Grüße und Kraft,
Laura

 
Ja ich bin gerade mit meinen eigenen Leben überfordert... aber das hilft ihn auch nicht weiter.. es ist einfach ungerecht ihm gegenüber. und was ist wenn er es nicht schafft ?!

Er hat Lungenkrebs..und er ist 26.
 
A

Andreas7

Gast
Hallo CheeseburgerGurke,

Lungenkrebs, das hört sich gar nicht gut an. Im Frühstadium ist er durchaus heilbar aber im fortgeschrittenen Stadium ist die Prognose nicht sehr gut.

Ich weiß nicht was Du für Probleme hast, aber mit ihm telefonieren, ihm zuhören und ihn ein bisschen aufmuntern, das würde ihm wahrscheinlich sehr gut tun und Du müsstest Dir hinterher eventuell keine Vorwürfe machen.

Aber ich weiß nicht wie es in Deinem Leben aussieht, dazu hast Du nichts richtig geschrieben. Deshalb ist es schwer, eine Empfehlung zu geben, denn so ein Gespräch ist sicher auch nicht einfach.

LG, Andreas
 
Ja naja .. ich komme momentan nicht mit meiner Vergangenheit klar.. veränder mich.. erkenne mich selbst nicht mehr wieder.. aber ich versuche mich zusammen zureißen.. aber mit eventuell sterbenden menschen kann ich nicht umgehen..
aber ich bin es ihm schuldig das weiß ich .. aber ich weiß nicht wie ich es hinkriegen soll
 
A

Andreas7

Gast
Hey, bis jetzt ist er noch lange kein sterbender Mensch, es ist nur krank. Ich denke er wird operiert werden, das ist keine leichte OP und danach wird er vielleicht Chemotherapie bekommen. Er ist jung und er kann durchaus wieder gesund werde.

Du sollst ja mit ihm auch auf keinem Fall übers Sterben sprechen, es gibt doch bestimmt viele andere schöne Themen? Sag ihm, dass es schon werden wird und mach ihm Hoffnung, denn das braucht er ganz dringend.

Was mit Dir und Deiner Vergangenheit los ist, weiß ich immer noch nicht, aber Du musst das nicht schreiben.

LG, Andreas
 
Naja Ich bin Engländerin und als ich 5 jahre alt war sind meine eltern und meine schwester bei einen Autounfall ums leben gekommen. Ich war die einzige die überlebt hat.. und ich habe halt alles gesehen.. dann bin ich nach deutschland gekommen zu meiner tante und meinen onkel die ich vorher vllt einmal gesehen hatte dort habe ich dann gelebt bis ich 10 war dann bin ich nach amerika gegangen zu meiner anderen tante.. dort ist halt viel blödes passiert ich hatte stress mit meinen onkel.. usw.. dann hatte ich iwann meinen freund kennengelernt.. und dachte nun geht es bergauf.. vor 2 jahren ist er und mein cousin dann an einen autounfall gestorben..
Meine tante hat mir die schuld gegeben und mich hochkankt rausgeworfen dann bin ich wieder nach deutschland gekommen und naja mein cousin um den es hier geht war halt der einzige der zu mir gehalten hat.. selbst nachdem meine tante sich das leben genommen hatte und kein geheimnis drum gemacht hat wem sie die schuld daran gibt...
In letzter zeit komme ich mit dem ganzen nicht mehr zurecht ich habe hauptsächlich immer meine emotionen verdrängt aber in letzter zeit verliere ich oft die kontrolle und baue mist...

aber ich bin es ihm schuldig.. aber ich kann ihm nicht versprechen das alles wieder gut wird... ich kann mit ihm gar nicht über das thema reden... aber er spricht es immer wieder an und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll....
 
A

Andreas7

Gast
Ohje, das tut mir schrecklich leid, was Dir schon alles passiert ist. Als Kind die Eltern verlieren, das ist schon sehr, sehr schwer. Auch der zweite Unfall bei dem Du deine Freund verloren hast, das ist sehr tragisch.

Rede Dir bloß keine Schuld ein, Du bist nicht an dem Autounfall schuld und Du bist auch nicht dafür verantwortlich, wenn sich Deine Tante das Leben nimmt. Das war ihr frei Entscheidung.

Jetzt geht es dem letzten Mensch, der immer zu Dir gehalten hat, sehr schlecht und Du hast vielleicht schon wieder Schuldgefühle, aber auch für seine Krankheit kannst Du nichts. Du entwickelst auch schon Schuldgefühle falls Du nicht mit ihm sprichst.

Es ist nicht einfach, über Krankheit und solche Sachen zu sprechen aber ich glaube, er braucht das ganz dringend. Du sollst und kannst ihm auch wirklich nichts versprechen aber vielleicht Hoffnung machen. Vielleicht ist es doch nicht so schlimm. Behandele ihn nicht wie einen Todkranken. Wie gesagt, er kann völlig gesund werde. Oftmals hilft es den Menschen wenn man ihnen nur zuhört.

Lass Dich nicht auch ein Gespräch ein, dass es sterben wird, das musst Du sofort abwiegeln.

LG, Andreas
 
aber wenn er sagt das er angst hat... was soll ich ihn sagen ? das brauchst du nicht ? ... ich habe versucht mit ihm zu reden.. über allltägliches .. aber er lenkt das gespräch immer wieder auf seine krankheit.. er macht in einem moment witze drüber dann wird er wieder ernst.. und ich kann mich einfach nicht zusammenreißen.. ich hab mich nicht im griff ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll...ich weiß das er es braucht.. mein kopf sagt mir auch das ich muss... aber mein bauch kann es nicht...
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
F Mein Vater hasst mich, was tun? Ich 5
K Ich hänge zusehr an der vergangenheit mit 15. Was tun? Ich 3
S Was tun? Ich 1

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben