Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was tun gegen Fressattacken?

Anzeige(7)

D

Die Queen

Gast
Ist das Stressessen oder eher ein plötzliches Verlangen nach einem bestimmten Lebensmittel? (Schokolade, Käse, Wurst, Chips)
 

Kampfmaus

Aktives Mitglied
Was isst du denn, wenn du Fressattacken hast und wann hast du Fressattacken (nach welchen Situationen/Gefühlen)?
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nachteulchen

Gast
Hallo Blauerwolke

Ich kenn das mit den Attacken auch.
Bei mir gibt es verschiedene Auslöser, der Grundauslöser ist aber immer Stress. Vor allem unbewusster. Dazu kommt dann noch die Zuckersucht, die bei mir mit dem ADHS zusammen spielt. Aktuell versuche ich wieder, vollstandig auf (Kristall-)Zucker zu verzichten, bzw auf gezuckertes Essen/Getränke. Hatte aber gerade vorgestern einen Rückfall. 🙄🙃

Am besten hilfst du dir gegen die Attacken mit ein paar Tricks:
1.) Nichts Süsses (oder Salziges, falls Chips und Co deine Beute sind) im Haus. Was nicht da ist, kann man nicht essen.
2.) Genug trinken. Jedes Mal, wenn du auf Nahrungsjagd zum Kühlschrank gehst, trinkst du ein Glas Wasser.
3.) Alternativen bereit halten. Paprika, Karotten, ungesalzene Nüsse, etc.

Und dann hilft noch: Atmen. Sobald du den Drang hast, etwas zu essen, einfach mal dreissig Sekunden lang bewusst atmen. 4 Sekunden ein, 4 Sekunden anhalten, 7 Sekunden ausatmen.
Durch die Atmung verlagerst du den Fokus deines Körpers und das Gehirn wird aus der Routine gerissen.

Was nicht hilft: Kaugummi kauen.
 

Himalia

Mitglied
Ein paar mehr Informationen bezüglich deiner sonstigen Ernährung oder Lebensumständen wären ganz nützlich denke ich. Ich weiß nicht wie es bei anderen ist, aber ich kriege solche Fressanfälle wenn ich den Tag oder mehrere Tage hintereinander zu wenig oder unregelmäßig gegessen habe. Ich habe normalweise 3 Mahlzeiten am Tag, bei denen ich mich satt esse, dadurch habe ich viel weniger Heißhunger. Kommt natürlich auch immer darauf an was man genau isst. Es kann glaube ich auch ein Nährstoffmangel dahinter stecken, oder auch Stress, Trauer u.s.w, wie schon erwähnt, wäre es schön wenn du etwas mehr Infos dazu geben könntest.
 

primechecker

Aktives Mitglied
Wenn du Fressattacken bekommst und es nicht zügeln kannst, ist das eben so.
Mein Tipp, ist alles aus dem Haushalt zu schmeißen (bzw. nicht mehr einkaufen) was du als "schlechtes" Lebensmittel ansiehst. Wenn du dann eine Fressattacke hast und nur Gurken im Kühlschrank vorfindest, dann ist das wohl weniger problematisch.

Theoretisch kann man versuchen zu fasten und Zucker zu reduzieren, da muss man aber eine gewisse Willenskraft einsetzen. Nach und nach werden dann die Gelüste nach Zucker & Co. geringer. Am Anfang kann es wohl heftig sein.
 
G

Gelöscht 118573

Gast
also ich esse momentan aus Langeweile und dies ist ein Fehler ! Lenk dich ab, ersetzte ungesundes in gesundes Essen :) genau befürworte ich dies bei Stress.
Ich versuche zurzeit Zucker etwas zu belassen und ersetzte dies zb. mit Chunky Flavor (Süßungsmittel mit wenig Zucker!)
Schokolade schadet mal auch nicht und soll auch glücklich machen.
Um eine Ernährung umzustellen, braucht man halt Disziplin und eigen Wille. Von alleine kommt NICHTS. Ich drücke dir die Daumen
 

BlueShepherd

Aktives Mitglied
Erst einmal ist es wichtig das du uns etwas mehr Infos erzählst.
Wie sieht deine Ernährung aus? Was genau verstehst du unter Fressattacken?
Hast du ab und an Lust eine Tafel Schokolade zu essen oder eine Packung Kekse?
Oder sind es eher 5 Tafeln Schokolade und 5 Packungen Kekse?
Denkst du den ganzen Tag über an das Essen oder nur manchmal in der Woche wenn du Stress hast ?

Ich kann dir erst einmal nur den Rat geben das du nicht versuchst völlig zu verzichten. Mache für dich einen Tag in der Woche aus an dem du dir eine (normale) Menge deiner Lebensmittel gönnst die bei dir diese Fressattacken auslösen.

Wenn diese Fressattacken eher schwerwiegend sind solltest du dir Therapeutische Hilfe suchen. Unnormales Essverhalten/Essstörungen sind immer nur ein Symptom von einem anderen Problem.
 

Daoga

Sehr aktives Mitglied
Wenn man ständig frißt und trotzdem ein Gefühl hat man wird nicht satt, dann ißt man das falsche. Weil der Körper irgendeinen Nährstoff braucht, der in dem was man ihm anbietet, nicht enthalten ist. Da ist nur eine Ernährungsumstellung hilfreich, indem man mal Sachen ißt die man sonst nicht mit der Feuerzange anfassen würde. Einfach mal durch einen gut sortierten Supermarkt durchgehen und inspirieren lassen, in Gedanken Kostproben von allem nehmen und auf den eigenen Appetit lauschen, was der Körper gern hätte. Das Körpergefühl trügt selten. Mal ist man total auf dem Schokoladen-Trip, und dann hat man monatelang wieder gar keinen Appetit auf Schokolade. Weil der Körper sie zu dieser Zeit einfach nicht braucht.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Hase C. hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben