Anzeige(1)

was stimmt nicht mit mir?

G

Gast

Gast
Hallo ihr lieben, ich bin neu hier und kenne mich nicht so gut aus, also entschuldigung wenn ich irgendetwas hier falsch mache

Ich habe seid ich mich erinnern kann dieses eine Problem, mir schmeckt einfach nichts... Ich erinnere mich an meine Kindheit, wenn ich etwas nicht essen wollte, wo ich wusste dass es mir nicht schmeckt, da ich es probiert habe und fast davon brechen musste, wurde ich von meinen Eltern beschimpft und musste teilweise sitzen bis es leer war. Mir wurde auch immer gedroht, dass wenn ich es nicht esse, ins Krankenhaus muss um es mit einem Schlauch in den Bauch gepumpt zu bekommen. Ich habe meine Familie echt gern, aber wenn ich bei Verwandten etwas nicht essen wollte, wurde auch immer nur über mich gemeckert.

Mittlerweile lebe ich zusammen mit meinem Freund. Ich koche was mir schmeckt und was ich nicht mag isst mein Freund, doch das geschimpfe über mich hat nicht aufgehört.

Mittlerweile höre ich denen gar nicht mehr zu, aber es macht mich selbst sehr schwer zu schaffen. Ich esse gerade mal 2 Obstsorten, kein rohes Gemüse und sonst davon auch recht wenig. Ich probiere immer wieder verschiedenes, aber nichts schmeckt mir und ich weiß auch nicht wie es mir schmecken könnte.
Momentan geht es mir gut, ich bin selten krank und fühle mich gesund. Dennoch mache ich mir mittlerweile sorgen um die Zukunft... Was ist wenn ich mal Schwanger bin, ich habe angst dass das Kind krank wird wenn ich mich so schlecht ernähre, oder ich muss es in mich reinzwingen, bis es drinnen bleibt.

Ich weiß nicht was ich dagegen tun kann, ich habe schon an Hypnose gedacht, aber ich weiß nicht ob mir so etwas helfen könnte.. fast jeden Tag wünschte ich mir "Normal" zu sein. Gesunde Sachen zu essen. Ganz normal in ein Restaurant gehen zu können...
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Ja und außerdem verändert sich bei vielen ja auch der Appetit während der Schwangerschaft.
Essiggurken und Marmeladenbrot, sozusagen. Vielleicht bekommst du dann ja automatisch mehr Lust auf das, was du aktuell nicht magst.

Außerdem können sich Geschmäcker ändern. Ich mochte zB lange Zeit Brokkoli nicht. Und jetzt lieb ich ihn total.

Beim rohen Gemüse geht es mir übrigens ähnlich. Ich habe mich schon als Kind gewehrt bestimmte Sachen zu essen, weil diese mir nicht schmeckten.
Beim Großteil hat sich herausgestellt, dass es tatsächlich eine Nahrungsmittelunverträglichkeit war und nicht nut Geschmackssache.
Der Körper weißt so manchmal auch auf solche Umstände hin.
 
G

Gast

Gast
Schmeckt dir manches nur nicht oder hast du noch andre Beschwerden außer Übelkeit?
Gibt Allergien und Unverträglichkeiten auf Lebensmittel.
Mit vielen nicht eindeutigen Beschwerden und Symptomen.
Was du jetzt machst entspricht einer Mangel Ernährung, das kann Spätfolgen haben.
Grad wenn bestimmte Vitamine, Mineralien, Spuren Elemente, Balaststoffe fehlen.
Oder dir fehlen Genetisch bedingt Verdauens Enzyme, die Leber arbeitet nicht richtig beim entgiften, im Darm fehlen bestimmte Bakterien die zur Aufspaltung von Nahrung Bestandteilen nötig sind.
Sind oft auf bestimmte Organe begrenzt .
Die Hauptauslöser bei Säuglingen und Kindern sind Kuhmilch, Soja, Hühnerei, Weizen, Erdnüsse und Haselnüsse.
Jugendliche und Erwachsene reagieren in der Regel häufiger auf rohe Gemüse- und Obstsorten, Nüsse, Fisch, Krebs- und Weichtiere.
Die Reaktionen auf rohe Gemüse- und Obstsorten treten oft in Kombination mit einer gleichzeitig vorliegenden Pollenallergie auf. Hier heißt das Stichwort "Kreuzallergie".
Gehe mal zum Allergologen und lasse da einen Test machen.
 
G

Gast

Gast
Hallo,

du wurdest unter Druck gesetzt und setzt dies nun fort. Es ist deine Sache, was du isst. Es geht deine Eltern nichts mehr an. Und deinen Freund auch nicht. Deine Werte sind ok, der Arzt zufrieden. Das reicht.
Falls du mal schwanger wirst, wird dein Arzt regelmäßig dein Blut checken lassen und eventuellen Mängeln durch Vitamine/Mineralien etc. abhelfen.
Lass dich nicht verrückt machen. Iss, was du magst.
Danke für die Antwort, ja Vitamin Tabletten etc nehme ich oftmals in den Winter und Grippe Monaten, damit ich wenigstens etwas habe, was meinem Körper helfen könnte, und meistens werde ich auch nicht krank.
 
G

Gast

Gast
Schmeckt dir manches nur nicht oder hast du noch andre Beschwerden außer Übelkeit?
Gibt Allergien und Unverträglichkeiten auf Lebensmittel.
Mit vielen nicht eindeutigen Beschwerden und Symptomen.
Was du jetzt machst entspricht einer Mangel Ernährung, das kann Spätfolgen haben.
Grad wenn bestimmte Vitamine, Mineralien, Spuren Elemente, Balaststoffe fehlen.
Oder dir fehlen Genetisch bedingt Verdauens Enzyme, die Leber arbeitet nicht richtig beim entgiften, im Darm fehlen bestimmte Bakterien die zur Aufspaltung von Nahrung Bestandteilen nötig sind.
Sind oft auf bestimmte Organe begrenzt .
Die Hauptauslöser bei Säuglingen und Kindern sind Kuhmilch, Soja, Hühnerei, Weizen, Erdnüsse und Haselnüsse.
Jugendliche und Erwachsene reagieren in der Regel häufiger auf rohe Gemüse- und Obstsorten, Nüsse, Fisch, Krebs- und Weichtiere.
Die Reaktionen auf rohe Gemüse- und Obstsorten treten oft in Kombination mit einer gleichzeitig vorliegenden Pollenallergie auf. Hier heißt das Stichwort "Kreuzallergie".
Gehe mal zum Allergologen und lasse da einen Test machen.
Danke für die Antwort. Ich habe absolut gar keine Allergien, ich vertrage eigentlich alles und eine Pollenallergie habe ich auch nicht, mir schmeckt einfach nichts, was ich mir nicht erklären kann :(
 
G

Gast

Gast
Hallo!

Das kenne ich sehr gut, heute noch!
Ich kann mich erinnern, dass ich als Kind gegen meine Mutter 'gewonnen' hab, sie hat mich immer wieder vorm essen sitzen gelassen, da ich dort aber auch oft stundenlang gesessen bin, ohne zu essen, hat sie sich dann doch sorgen gemacht, da ich auch schlecht zugenommen hab, der Ekel war größer als der Hunger. Es hab wirklich nicht viele speisen, die ich essen wollte|konnte, ich hatte aber immer ein gutes Blutbild.

Noch heute ess ich kaum Gemüse (nur Erbsen, mais und Paprika), gar keinen salat. Mir wird von Hackfleisch übel, alles wo Mayo drin ist, bring ich nicht runter. Essen darf für mich nicht durcheinander sein, ich will die einzelnen Dinge schmecken können. Mir wird übel, von Essen, das mit öl angebraten|angemacht ist, mag keine Wurst oder kein Fleisch mit fett dran.

Trotzdem hab ich gute Blut- und fettwerte, keine Mangelerscheinungen. Hab in der Schwangerschaft die ersten 4 Monate nur Schokolade gegessen, in Kuchen und Keksen, als Brotaufstrich, heiße schoko und als schokomüsli, von allem anderen wurde mir schlecht...

Spâter hatte ich nur noch Lust auf Milchprodukte, was sehr seltsam war, da ich sonst nie Milchprodukte mochte.

Mein kleiner ist gesund auf die Welt gekommen!!

Ich denke, wenn du gut auf Deinen Körper hörst, dann wird er dir sagen, was er braucht.

Ich lass regelmäßig mein Blut kontrollieren, damit ich keinen Mangel bekomme.

Lass dir nicht von anderen sagen, wie du leben sollst, niemand kennt seinen Körper besser als du!
 
G

Gast

Gast
Hallo!

Das kenne ich sehr gut, heute noch!
Ich kann mich erinnern, dass ich als Kind gegen meine Mutter 'gewonnen' hab, sie hat mich immer wieder vorm essen sitzen gelassen, da ich dort aber auch oft stundenlang gesessen bin, ohne zu essen, hat sie sich dann doch sorgen gemacht, da ich auch schlecht zugenommen hab, der Ekel war größer als der Hunger. Es hab wirklich nicht viele speisen, die ich essen wollte|konnte, ich hatte aber immer ein gutes Blutbild.

Noch heute ess ich kaum Gemüse (nur Erbsen, mais und Paprika), gar keinen salat. Mir wird von Hackfleisch übel, alles wo Mayo drin ist, bring ich nicht runter. Essen darf für mich nicht durcheinander sein, ich will die einzelnen Dinge schmecken können. Mir wird übel, von Essen, das mit öl angebraten|angemacht ist, mag keine Wurst oder kein Fleisch mit fett dran.

Trotzdem hab ich gute Blut- und fettwerte, keine Mangelerscheinungen. Hab in der Schwangerschaft die ersten 4 Monate nur Schokolade gegessen, in Kuchen und Keksen, als Brotaufstrich, heiße schoko und als schokomüsli, von allem anderen wurde mir schlecht...

Spâter hatte ich nur noch Lust auf Milchprodukte, was sehr seltsam war, da ich sonst nie Milchprodukte mochte.

Mein kleiner ist gesund auf die Welt gekommen!!

Ich denke, wenn du gut auf Deinen Körper hörst, dann wird er dir sagen, was er braucht.

Ich lass regelmäßig mein Blut kontrollieren, damit ich keinen Mangel bekomme.

Lass dir nicht von anderen sagen, wie du leben sollst, niemand kennt seinen Körper besser als du!


Hallo, vielen lieben dank für deine Antwort, es ist "fast schön" zu hören, dass ich damit nicht allein auf der Welt bin. Ich werde beim nächsten Arztbesuch auch mal mein Blut untersuchen lassen, dann wird sich ja zeigen ob ich okay bin :)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
I Was stimmt mit mir nicht? Gesundheit 4
U Was stimmt nicht mit mir? Gesundheit 13
K Ganglion - was tun? Gesundheit 12

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben