Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was soll ich nur tun?

Julia.

Mitglied
Über mich :

Ich bin dieses Jahr, im Oktober, 14 geworden. Seit September weiß ich, dass ich Lesbisch bin. Meine Eltern kommen damit klar, meine Schwester auch & in meinem Freundeskreis werde ich auch weiterhin akzeptiert. Bemerkt habe ich es damals auf der Klassenfahrt, da ich mich plötzlich zu einem Mädchen sehr hingezogen gefühlt habe. Mittlerweile habe ich mich allerdings in ein anderes Mädchen verliebt. Ich war eigentlich ein fröhlicher Mensch, hatte immer einen lustigen Spruch, oder einen witzigen Kommentar auf Lager und habe viel gelacht. Ich sehe zwar nicht besonders aus, aber trotzdem mochten mich viele, was mich dann irgendwann doch wunderte. Natürlich mochte ich auch den ein oder anderen, aber vertrauen konnte ich nie. Nichtmal meiner besten Freundin, die ich seit 8 Jahren kenne, habe ich irgendetwas anvertraut. Kleinigkeiten, wie in wen ich verliebt bin, sowas habe ich ihr gesagt, aber wenn ich belastende Probleme daheim hatte, habe ich trotzdem immer weiter einen auf fröhlich gemacht. Ich habe also niemals in meinem Leben jemandem vertraut, nichtmal meiner Schwester, meiner Mutter oder meinem Vater. Ich habe einfach versucht, nicht mehr an die Probleme zu denken. Ich würde mich auch nicht gut fühlen, wenn ich jemanden mit meinen Problemen vollschwafeln würde, so wie jetzt gerade. Jedenfalls war ich im großen & ganzen immer gut drauf. Bis vor ein paar Monaten. Früher habe ich immer alle Leute ausgelacht, wegen Liebe & habe gesagt, ich würde mich nie verlieben. Habe sie ausgelacht, wenn sie geheult haben. Ich habe Liebe einfach verspottet. Bis ich mich dann selbst verliebt habe. Meine Freunde haben mir gesagt, ich hätte mich geändert, wäre oftmals schlechtgelaunt, wäre eiskalt geworden, hätte zu nichts mehr lust.

Kommen wir zum Thema Freundschaft/Liebe & meinem Problem :

Da gibt es eine spezielle Person. Ich kenne sie, seit ich klein bin. Allerdings bin ich damals weggezogen & der Kontakt brach ab. Als mein Klassenlehrer meinte, ich solle von den Leistungen her auf eine Schule wechseln, die höhere Ansprüche erhebt, wechselte ich also auf eine, hier in Rheinland-Pfalz, sogenannte Realschuleplus. Das bedeutet, es gibt Profilstufe 1, diese entspricht der Hauptschule & Profilstufe 2, welche der Realschule entspricht. Ich wechselte also in die P2 & diese spezielle Person war in meiner Stufe, allerdings P1, also getrennte Klassen. Da sie mit 2 Mädchen befreundet war, die ich bereits kannte, bevor ich auf die Schule wechselte, baute sich unser Kontakt wieder auf. Wir freundeten uns an, halbwegs. Sie gab mir nie das Gefühl, ich würde ihr irgendwas bedeuten. Teilweiße behandelte sie mich, als wäre ich einfach nur eine Fremde. Sie redete kaum mit mir. Wenn sie alleine war, dann kam sie zu mir, wollte, dass ich zu ihr nachhause komme, damit sie etwas beschäftigung hatte. Sie mochte Leute, die sie erst einige Monate kannte, viel mehr als mich, obwohl sie mich länger kannte & mir nie gesagt hat, sie würde mich nicht mögen. Sie hätte leicht einfach den Kontakt abbrechen können. Ich habe mir oft Gedanken darüber gemacht, wieso sie andere um einiges mehr mochte. Ich habe immer gedacht, es liegt an meinem Aussehen & meiner Art. Ich bin nicht das typische Girl, dass sich schminkt & enge Kleidung trägt. Nein, ich habe mir die rechte Seite meiner Haare bis auf einige mm fast komplett abrasiert, ich trage gerne Pullis & weite T-Shirts, ich trage meine Hose weiter unten als andere Mädchen, allerdings nicht so wie Jungs & meine Hosen sind auch alle ne Nummer zu groß. Sagen wir so, wäre ich in einer Beziehung, würde ich den 'männlichen Part' übernehmen. Ich meine, natürlich hatte sie beste Freundinnen, die sie mehr mochte, damit hatte ich auch kein Problem. Aber wenn ich dann mitbekomme, dass sie mit einer Person streit hat, sie "überalles hasst", die beiden sich vertragen & mehr Zeit miteinander verbringen, als ich jemals mit ihr werde, knabbert das schon an mir. Wäre das bei einer Person, wäre es mir egal. Aber bei jeder Gottverdammten Person ?! Das hat mich echt fertig gemacht. Ich war einfach Eifersüchtig & ich bin es immernoch. Das harte ist : Es ist genau DAS Mädchen, in welches ich mich verliebt habe. Naja, was heißt verliebt. Ich empfinde eben mehr als Freundschaft, aber ich denke nicht, dass man mit 14 bereits weiß, was Liebe ist, Zumindestens nicht aus eigener Erfahrung. Aber weiter geht es, als ich sie nur mochte : Wir haben uns dann mal ausgesprochen & beide versucht, unser Verhalten dem anderen gegenüber zu ändern, was eigentlich auch recht gut klappte. Allerdings hatten wir dann wieder heftigen Streit, weil ich mir die kompletten Oberarme aufgeritzt hatte. Sie fragte mich wieso & ich antwortete ihr, dass es teils wegen ihr, teils wegen einer anderen Person & teils auch wegen Familiären Problemen sei. Kurz danach fand eine Schulische Veranstaltung statt. Als die Spezielle Person dann mit ihren Freundinnen, die auch mit mit befreundet sind, um die Ecke kam, begrüßte man sich, umarmte sich, fragte, wie es geht. Da alle 4 von der Sache mit meinen Oberarmen wussten, wurde natürlich nachgehakt & gefragt, ob es mir wirklich gut ginge. Natürlich hätte ich mir denken können, das Fragen dieser Art kommen & deshalb reagierte ich genervt, stütze meinen Arm an der Wand ab & lehnte mich so an die Wand, das mein Arm meine Augen überdeckten, weil ich keine Lust hatte, mich jedesmal rechtfertigen zu müssen & tausendmal erklären zu müssen, dass es mir gut geht & das ich mich nicht selbst verletzte hatte. Ausgerechnet die Spezielle Person wollte dann mit mir reden. Sie meinte, es würde sie aufregen, dass ich nicht mit ihr darüber reden würde & dass man mir doch ansehe, dass es mir nicht gut gehe. Ich beteuerte weiterhin, dass es mir gut ginge, schließlich ging es mir ja auch eigentlich gut. Plötzlich liefen ihr 2-3 Tränen runter & ich fragte sie, was los sei. Sie erwiederte, dass es sie halt mega ankotzen würde, dass sie es auch fertig machen würde, weil das mit meinen Oberarmen teils auch wegen ihr war und dass sie mir gerne helfen würde. Ich erklärte ihr was dazu & eigentlich war alles wieder okay. Bis vor ein paar Tagen. Wir waren in der Stadt, haben rumgesessen, geredet, was man eben so tut. Zu dem Zeitpunkt hatte ich bereits gemerkt, dass ich für sie mehr als Freundschaft empfand. Und da war eben wieder dieses Gefühl, wertlos zu sein. Es gibt nämlich jemanden & ausgerechnet noch einen Typen, mit dem sie jetzt seit ca. 2-3 Wochen engeren Kontakt pflegt. Das bedeutet, ich konnte aus Sozialen Netzwerken herausfiltern, ohne dass ich es gewollt hatte, Beiträge, wie : Telefoniere gerade mit bla <3, wobei bla der Junge ist. Oftmals auch Kommentare des Typen wie : Du bist süß, oder sonstiges. Das machte mich fertig. Auch, weil ich oftmals sagte, dass ich sie süß finde & sie es immer nur abwertend behandelte und mir nicht geglaubt hat. Sie weiß übrigens von meiner Homosexualität. Sie geht damit locker um & ich muss dazu sagen, die weiß, dass ich damals, bevor ich mir über meine Sexuelle Orientierung klar wurde, in sie verliebt war, mir aber unsicher war. Sie war also sozusagen meine allerste Liebe. Jedenfalls waren wir in der Stadt, er war da, sie war da, alles ok. Meine Beste Freundin, der Kumpel des Typens, meine Liebe & der gewisse Typ gingen dann zu einem stilleren Ort. Sie wollten also nicht mitten in der Stadt sitzen, wo sie alle sehen konnten. Meine Beste Freundin meinte, ich solle doch mitkommen & ich erwiederte, dass ich nachkommen würde, sobald ich mich von dem Rest verabschiedet hätte. Ich verabschiedete mich also von jedem & folgte ihnen. Man musste lediglich eine Straße überqueren & eine kurze Strecke Berg hoch laufen, dann war man da. Auf dem Weg musste ich allerdings daran denken, dass die beiden ebenfalls dort waren & das wollte ich mir nicht antun. Ich beschloss, mich auf den schmalen Bürgersteig zu setzen, als ich in der Hecke die direkt dort war eine kleine Lücke fand, in die ich genau reinpasste. Ich saß dort also ca. 10 Minuten, bis ich fast von einem Auto angefahren wurde. Wie gesagt, ich Straße & der Bürgersteig waren ziemlich schmal. Ich stand also direkt auf um nicht von dem Fahrer angequatscht zu werden & ging weiter, wo meine 'Freunde' waren. Ich stellte fest, dass meine Beste Freundin & der Kumpel des Typens auf einer Bank saßen, die man direkt sehen kann, wenn man um die Ecke ging & meine Liebe & der Typ alleine, etwas weiter weg saßen. Natürlich fühlte ich mich nicht besser & wünschte mir, das Auto wäre enger am Bürgersteig gefahren. Neben der Bank, auf der die beiden saßen, also meine Liebe & der Typ, gingen 3 Stufen hoch, wo ca. 8 Schritte noch 2 Bänke, an der Straße, waren. Ich setze mich also dorthin & dachte nach. Über alles. Und blickte immer wieder rüber zu den beiden, schließlich konnten sie mich nicht sehen, da sie mit dem Rücken zu mir saßen. Meine Beste Freundin bemerkte dies schließlich & kam zu mir. Dumme Idee, mich dorthin zu setzen, denn ich hatte keine Lust darüber zu reden, gekonnt hätte ich es auch nicht. Wir redeten also kurz über meine Oberarme & ich versuchte sie abzuwimmeln, was mir schließlich auch geling. Jedenfalls sprachen wir über meine Veränderung & ich erzählte ihr, dass ich mich verliebt hätte & einfach nur eifersüchtig war. Als mich dann die Spezielle Person noch deswegen ansprach & mich nicht in ruhe lies, schickte ich ihr den Text, den ich meiner besten Freundin geschrieben hatte. Sie wusste also nun, dass ich sie liebe. Sie beteuerte, zwischen ihr & dem Typen würde nie was werden, außerdem sei eine Freundin von uns in ihn verliebt & deswegen wäre es Tabu. Außerdem hänge sie noch an ihrem Ex & wolle keinen anderen, obwohl sie nicht mehr mit ihm zusammenkommen würde. Ich sagte ihr halt, dass es mich belaste, wenn sie so viel mit ihm macht & das ich generell auf jeden Eifersüchtig bin, außer auf ihre Geschwister, ihre Eltern & ihre 4 besten Freundinnen, die waren nämlich von Anfang an unzertrennlich und das machte mir auch nichts aus. Ich neckte sie also, als sie einen Jungen verteidigte, weil sie gedacht hat, ich wäre Sauer auf ihn. Sie meinte, ich solle ihn lassen, erklärte ihr aber, dass es ein Missverständnis sei. Als ich schrieb, ich würde es süß finden, dass sie ihren Loverboy so beschütze, hatte ich wohl einen Wunden Punkt erwischt. Sie rastete aus, meinte, ich solle aufhören, ihr ständig zu unterstellen, sie hätte als neue Typen, was ich nichtmal tat. Der Dialog ging also Folgendermaßen weiter (ich werde sie als x bezeichnen & mich als Y)

Y : Irgendwie niedlich. X verteidigt ihren Loverboy.

X : du bist so hängengeblieben, ich schwöre. ganz ehrlich F*** dich doch !

Y : Das war doch nur spaß :D


X : verpiss dich doch! .-.-

Y : in den sommerferien :) (Anmerkung : Mein Vater hatte vor, nach Italien zu ziehen. Ich wollte mit, sie meinte, sie würde mich vermissen. Allerdings entschied ich mich am ende doch dagegen, da ich meine Freunde nicht aufgeben wollte.)



X : jo tschö!



Y : höhö, nett ♥


X : ah.



Y : scheint dir ja doch nichts auszumachen :D



X : jap.



Y : Auf nimmer wiedersehen, my dear :)



X : hau rein.

Da ich dies ziemlich hart fand, beschloss ich, sie einige Stunden später erneut anzuschreiben.


Y : Höhö, was du vorhin getan hast, hat mich verletzt, aber heey, bin ja nur ich. Höhö, tschaui.


X : wieso verletzt ?! du bist doch selber schuld -.-



Y : Was kann ich dafür, wenn es dich nicht interessiert und dir egal ist?



X : ganz ehrlich, ich hab sooo lange drüber hinweggesehn was du mir alles sagst. irgendwann reicht es auch Y.


Y : Haha, ernsthaft so angepisst, weil ich das mit [Jungenname] gesagt hab?


X : Ja. war schon mit [Diverse Jungsnamen]. schlampe diesdas.



Y: wtf? schlampe??



X : JA FRÜHER ALS DU [Mädchenname] NOCH SO UNGLAUBLICH GEIL FANDEST!



Y : früher. Hab ich dir nicht gesagt, dass das nicht stimmte?




X : na und. du hast es gesagt, nciht nur vor mir nein auch vor anderen.



Y : mh. Um nicht verletzt zu werden.



X : ah und dass du sowas zu mir sagst hat mich nich verletzt ;) ! cool Y cool.
und achja nich zu vergessen mich ausgelacht wegn [Jungenname] gaanz ehrlich Y? hab ich dich bis jz ausgelacht seit dem du mich liebts,..
und Y, wenn ich so überlege müsstest du mir total egal sein, wie du dich gegenüber mir verhalten hast, was du gemacht gesagt getan hast .. -.-



Y :Ich hätte nicht gedacht, dass es dich verletzt. Wie gesagt, ich hatte eben nicht das Gefühl, was ich sage interessiert dich oder ich bedeute dir irgendwas. Joar, ich hab dich ausgelacht, weil ich das Gefühl nich kannte und mich über jeden lustig gemacht. Du hast selbst gesagt, ich war dir früher lieber, als ich alle wegen Liebe ausgelacht habe. Hm. Und warum bin ich dir dann nicht egal?


X : langsam wirst du es mir.


Y : hm.
Jeder hat gesagt, ich hätte mich verändert, aber keiner sagt, inwiefern, oder was ich falsch mache
wie soll ich mich da bessern?



X : keine ahnung, frag doch die anderen..



Y : warum sagst du es mir nicht?



X : Ich will & hab keine lust mehr.



Y : auf?



X : alle.s



Y : und das wäre?



X : is doch egal man -,-



Y : dann kann ich dir nich helfn. Wenn ich dir egal bin, is das so. Wenn du mir nicht sagst, was ich dagegen tun kann, dann kann ich auch nichts machen



X : jop




Y : dann scheints dir ja eigentlich gar nich mehr wichtig zu sein ^^



X : Joa




Y : Wenn ich dir eh schon kackegal bin, wieso sagst du dann, ich bin es nur langsam?



X : darum



Y : ich liebe dich. kannst du nicht verstehen, dass ich wissen möchte, wieso ich dich verliere, und was ich dagegen tun kann?



X : nichts kannst du tun.



Y : Das bedeutet, egal was ich mache, ich verliere dich?



X : wenn dann meld ich mich wieder. jap.



Y : Ist das dein ernst?



X : ja



Y : Besteht die Gefahr, dass du dich nie wieder meldest?



X : nein. denke nich.



Y : Wie lange wird es dauern, bis du die Antwort kennst?



X : keine ahnung



Y : Das schaff ich nicht.



X : du kanns nichts dagen tun. wehe du ritzt dich.



Y : ich habs versprochen.



X : gut.


Y : Wenn das so ist. Dann Auf Wiedersehen.

Jedenfalls hat mich das ganz schön fertig gemacht, da ich ja wie gesagt, keine Ahnung hatte, wieso sie so plötzlich ausgerastet ist.
 

Anzeige(7)

Hey süße, ich will dich nicht traurig machen, aber ich denke, ich wäre auch sauer geworden wenn du mir das geschrieben hättest, was du ihr geschrieben hast.

Ihr seid beide noch total jung und sie steht auf Jungs dennoch nimmt sie scheinbar ein wenig rücksicht auf dich.

Sie mag dich offensichtlich ganz gerne als Freundin jedoch kannst du nicht von ihr erwarten dass sie sich ständig wegen dir zurückhält.
Misch dich einfach weniger in ihre Angelegenheiten ein.

Ich weiß allerdings nicht sicher ob ich hier alles richtig verstanden habe.

Ich wünsch dir ne gute Nacht.
Lg MissSweetyGirl92
 

Melliplex

Aktives Mitglied
Sehr schwer zu lesen Dein Beitrag, naja, was ich dazu meine: Es gibt da scheinbar ein paar Proleme und Unstimmigkeiten, die da wären, dass Du Dich in ein offensichtlich heterosexuelles Mädchen verliebt hast. Sie ist zwar Deine Freundin, wird aber nie Deine feste Freundin sein.
Ich denke, das belastet nicht nur Dich, sondern auch sie. Denn einerseits will sie, dass es Dir gut geht, andererseits weiß sie, dass sie Deine Liebe zu ihr nicht auf die Art erwiedern kann, wie Du Dir das wünschst. Da Du ihr aber auch mal gesagt hast, dass Du Dich unter anderem wegen ihr ritzt, ist das nochmal belastend, auch wenn Du das versucht hast zurück zu nehmen oder zu klären. Als Tipp daher für die Zukunft: Wenn Du das Ritzen nicht sein lassen kannst, versuche niemanden anderen damit zu belasten, indem Du sie oder ihn dafür mitverantwortlich machst! Gerade in diesem Fall (unerwiederte Liebe) ist das ziemlich unfair und führt zu nichts, außer, dass sich die beschuldigte Person schlecht fühlt, was Du ja eigentlich nicht willst.

Deine Freundin wird mit der allgemeinen Situation schlichtweg überfordert sein und dementsprechend hat sie auch genervt reagiert. Es ist für sie einfach schwer, ihre eigenen Gefühle für Jungs zu haben und Dich gleichzeitig nicht verletzen zu wollen. Und sie macht sich Sorgen und fühlt sich verantwortlich für Dein Wohlergehen, was ich sehr stark von ihr finde.
Sie kann es Dir aber, wie Du weißt, gar nicht recht machen und von Dir ist es unfair, von ihr zu verlangen, dass sie auf Deine Gefühle Rücksicht nehmen soll und am Besten nur noch mit den Leuten Kontakt hat, die Dich nicht eifersüchtig machen und das geht nicht und ist Gift für jede Freundschaft!

Wenn Du es nicht schaffst, ihr KEIN schlechtes Gewissen zu machen, solltest Du ihren Wunsch auf Abstand akzeptieren. In der jetzigen Situation ist das vllt sogar besser für euch beide.

In Deiner Situation ist es womöglich auch gut, wenn Du Kontakt zu anderen lesbischen Mädels suchst, zwecks Austausch und Freundschaft. Über Internet Communities müsstest Du an Kontakte kommen, oder es gibt in Deiner Stadt einen Verein für Schwule und Lesben, an den Du Dich mal wenden kannst.
Hier im Forum gibt es auch eine entsprechende Gruppe, musst Du mal suchen.

Wünsche Dir viel Erfolg beim Ordnen des Gefühlschaoses (in Deinem Alter aber auch normal, egal ob homo oder hetero) und viel Kraft, das Ritzen sein zu lassen!
 

Julia.

Mitglied
Hey süße, ich will dich nicht traurig machen, aber ich denke, ich wäre auch sauer geworden wenn du mir das geschrieben hättest, was du ihr geschrieben hast.

Ihr seid beide noch total jung und sie steht auf Jungs dennoch nimmt sie scheinbar ein wenig rücksicht auf dich.

Sie mag dich offensichtlich ganz gerne als Freundin jedoch kannst du nicht von ihr erwarten dass sie sich ständig wegen dir zurückhält.
Misch dich einfach weniger in ihre Angelegenheiten ein.

Ich weiß allerdings nicht sicher ob ich hier alles richtig verstanden habe.

Ich wünsch dir ne gute Nacht.
Lg MissSweetyGirl92
Nein, ich meine, ich bin so. Sie kennt mich. Sie weiß wie ich bin. Und ich kann nicht glauben, dass es nur wegen dem war. Ich bin mir sicher, hätte ich das nicht geschrieben, dann hätte sie nicht so reagiert. & ich weiß, dass ich es ihr nicht verbieten kann und sowas. Aber das mit den Typen hab ich ihr ja nie unterstellt. Ich hab ihr lediglich gesagt, ich bin auf diesen einen Typen besonders eifersüchtig. Mit dem rest komm ich relativ gut klar.
 

Julia.

Mitglied
Sehr schwer zu lesen Dein Beitrag, naja, was ich dazu meine: Es gibt da scheinbar ein paar Proleme und Unstimmigkeiten, die da wären, dass Du Dich in ein offensichtlich heterosexuelles Mädchen verliebt hast. Sie ist zwar Deine Freundin, wird aber nie Deine feste Freundin sein.
Ich denke, das belastet nicht nur Dich, sondern auch sie. Denn einerseits will sie, dass es Dir gut geht, andererseits weiß sie, dass sie Deine Liebe zu ihr nicht auf die Art erwiedern kann, wie Du Dir das wünschst. Da Du ihr aber auch mal gesagt hast, dass Du Dich unter anderem wegen ihr ritzt, ist das nochmal belastend, auch wenn Du das versucht hast zurück zu nehmen oder zu klären. Als Tipp daher für die Zukunft: Wenn Du das Ritzen nicht sein lassen kannst, versuche niemanden anderen damit zu belasten, indem Du sie oder ihn dafür mitverantwortlich machst! Gerade in diesem Fall (unerwiederte Liebe) ist das ziemlich unfair und führt zu nichts, außer, dass sich die beschuldigte Person schlecht fühlt, was Du ja eigentlich nicht willst.

Deine Freundin wird mit der allgemeinen Situation schlichtweg überfordert sein und dementsprechend hat sie auch genervt reagiert. Es ist für sie einfach schwer, ihre eigenen Gefühle für Jungs zu haben und Dich gleichzeitig nicht verletzen zu wollen. Und sie macht sich Sorgen und fühlt sich verantwortlich für Dein Wohlergehen, was ich sehr stark von ihr finde.
Sie kann es Dir aber, wie Du weißt, gar nicht recht machen und von Dir ist es unfair, von ihr zu verlangen, dass sie auf Deine Gefühle Rücksicht nehmen soll und am Besten nur noch mit den Leuten Kontakt hat, die Dich nicht eifersüchtig machen und das geht nicht und ist Gift für jede Freundschaft!

Wenn Du es nicht schaffst, ihr KEIN schlechtes Gewissen zu machen, solltest Du ihren Wunsch auf Abstand akzeptieren. In der jetzigen Situation ist das vllt sogar besser für euch beide.

In Deiner Situation ist es womöglich auch gut, wenn Du Kontakt zu anderen lesbischen Mädels suchst, zwecks Austausch und Freundschaft. Über Internet Communities müsstest Du an Kontakte kommen, oder es gibt in Deiner Stadt einen Verein für Schwule und Lesben, an den Du Dich mal wenden kannst.
Hier im Forum gibt es auch eine entsprechende Gruppe, musst Du mal suchen.

Wünsche Dir viel Erfolg beim Ordnen des Gefühlschaoses (in Deinem Alter aber auch normal, egal ob homo oder hetero) und viel Kraft, das Ritzen sein zu lassen!
Erstmal danke.
Und zu dem Thema mit dem ritzen : Ich habe es ihr ja nichtmal selbst gesagt. Eine von unseren Freundinnen fand es wohl sehr lustig und meinte mit grinsender Fresse : Guck mal ihre Oberarme an. Das heißt, ich wollte nichtmal, dass es rauskommt, aber du hast womöglich recht. Ich hätte ihr vllt verschweigen sollen, dass es AUCH wegen ihr war.

& das aus uns beiden nichts wird, war mir schon klar. Aber sie könnte auch einfach mit mir reden.
 

Melliplex

Aktives Mitglied
Könnte sie und hat sie ja bereits ein wenig. Es ist nur einfach total schwer für sie, das wäre es in jeder Konstellation: Stell Dir vor ein guter männlicher Freund würde Dir seine Liebesgefüle für Dich gestehen, Du würdest Dich sicher geschmeichelt fühlen, aber Du wüsstest auch, dass Du seine Liebe enttäuschen musst! Das ist hart und eine sehr schwierige Situation! Und dann noch weiter mit der Person befreundet zu bleiben, die man sehr mag, bei der man aber genau weiß, das, was sie wirklich möchte, kann man ihr nicht geben, das ist noch härter!

Und dann "einfach" weiter mit der Person reden, ist dann leichter gesagt. Ich glaube aber doch, dass ihr wieder zusammen finden könnt, wenn sich alles ein wenig beruhigt hat. Spätestens wenn Du Deine erste Freundin hast ;)
 

Julia.

Mitglied
Könnte sie und hat sie ja bereits ein wenig. Es ist nur einfach total schwer für sie, das wäre es in jeder Konstellation: Stell Dir vor ein guter männlicher Freund würde Dir seine Liebesgefüle für Dich gestehen, Du würdest Dich sicher geschmeichelt fühlen, aber Du wüsstest auch, dass Du seine Liebe enttäuschen musst! Das ist hart und eine sehr schwierige Situation! Und dann noch weiter mit der Person befreundet zu bleiben, die man sehr mag, bei der man aber genau weiß, das, was sie wirklich möchte, kann man ihr nicht geben, das ist noch härter!

Und dann "einfach" weiter mit der Person reden, ist dann leichter gesagt. Ich glaube aber doch, dass ihr wieder zusammen finden könnt, wenn sich alles ein wenig beruhigt hat. Spätestens wenn Du Deine erste Freundin hast ;)
Hm, ich seh das ganze nicht so Optimistisch. Wie gesagt, ich hatte nie das Gefühl, ich bedeute ihr was, aber wir werden sehen ^^ Das Problem ist, wir haben halt den gleichen Freundeskreis & werden Silvester auch aufeinandertreffen. Ich möchte aber nicht, dass sie sich durch mich irgendwie gestört fühlt.
 

Melliplex

Aktives Mitglied
Wird schon gut gehen, meistens macht man sich auch vorher über Sachen so einen Kopf, die dann nachher ganz harmlos verlaufen. Und naja, solltet ihr keine Freundinnen mehr werden, dann ist das zwar für den Moment blöd, aber auch kein Weltuntergang.
Wenn ich mir überlege, wie viele Freunde und Freundinnen ich durch Umzug, Schulwechsel oder jetzt vom Wechsel von der Schule auf die Uni schon verloren bzw neu dazu gewonnen habe, dann war da oft ein Wechsel und nur der harte Kern ist wirklich geblieben. Es ist ganz normal, dass sich Freundschaften auch mal lösen oder neu bilden und in der "Zwangsgemeinschaft" Schule ist die Auswahl ja doch meist begrenzt und man ist besser beraten, sich anderweitig umzusehen.

Mach Dir also nicht so nen Kopf und genieße noch die letzten Stunden von 2011 ;) Ich geh jetzt jedenfalls ins Bett^^
 

Julia.

Mitglied
Wird schon gut gehen, meistens macht man sich auch vorher über Sachen so einen Kopf, die dann nachher ganz harmlos verlaufen. Und naja, solltet ihr keine Freundinnen mehr werden, dann ist das zwar für den Moment blöd, aber auch kein Weltuntergang.
Wenn ich mir überlege, wie viele Freunde und Freundinnen ich durch Umzug, Schulwechsel oder jetzt vom Wechsel von der Schule auf die Uni schon verloren bzw neu dazu gewonnen habe, dann war da oft ein Wechsel und nur der harte Kern ist wirklich geblieben. Es ist ganz normal, dass sich Freundschaften auch mal lösen oder neu bilden und in der "Zwangsgemeinschaft" Schule ist die Auswahl ja doch meist begrenzt und man ist besser beraten, sich anderweitig umzusehen.

Mach Dir also nicht so nen Kopf und genieße noch die letzten Stunden von 2011 ;) Ich geh jetzt jedenfalls ins Bett^^
Dann gute Nacht & dankeschön. Du hast vermutlich recht.
 
G

Gast

Gast
Dann gute Nacht & dankeschön. Du hast vermutlich recht.
hallo Julia, ich hab den Text mir durch gelesen, und habe auch paar Ratschläge von den anderen unbekannten Leuten gelesen, und du hast hier echt alles stehen was wirklich passiert ist.. Ich wusste nicht was ich tun sollte als du mir deine Liebe gestanden hast, ganz ehrlich als du es das erste mal getan hast aber sagtest es war einmal war es für mich einfacher, jetzt wo du mir sagst dass du mich wieder liebst.. ist es belastend für mich.. ich weiss auch nicht wieso. ich habe immer versucht alles richtig zu machen doch in den letzten wochen habe ich immer mehr und mehr gemerkt ich kann es nicht. Und ja ich weiß auch selber was ich dir da geschriebn habe in facebook war nicht richtig von mir, und es tut mir leid. Und bestimmt fragst du dich wie ich auf diesen Blog gekommen bin, ich verrat es dir, ich hab von deiner besten freundin ihr passwort & hab den Link gesehn ;) !
Liebe Grüße ; A ♥
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
H Bin mittlerweile nur noch verwirrt, was soll ich machen? Liebe 10
R Was soll ich nur tun? Liebe 75
A Oh mann was soll ich nur tun? Liebe 12

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer

    Anzeige (2)

    Oben