Anzeige(1)

Was soll ich nur tun?

MidnightLady

Mitglied
Hallo liebe Community,
ich bin 19 Jahre alt und total verzweifelt. Ich habe mich vor 3 Wochen von meinem Freund getrennt, mit dem ich 2 1/2 Jahre zusammen war. Das war die beste Entscheidung weil er mich sehr schlecht behandelt hat. Bis heute geht es mir sehr schlecht und ich fühle mich irgendwie kraftlos und hilflos. Er ist schon 31 und schrieb mir immer vor was ich zutun habe und wenn ich es nicht tat drohte er mir mit Schluss machen, was sich eigentlich total kindisch anhört aber die Hölle für mich war weil ich ihn blind liebte. Es war mir eigentlich von Anfang an klar dass er nicht der richtige ist und wir nicht sehr passen aber er war auch mein erster Freund und ich wollte auch mal meine ersten Erfahrungen machen. Ich habe auch gerade gesehen das ich in diesem Forum seit 2013 angemeldet bin, weil ich mich in dieser Zeit sehr einsam fühlte und jemanden brauchte. Wahrscheinlich war das auch ein Grund warum ich so dringend einen Freund wollte und schließlich auch hatte. Meine erste Beziehung mit ihm hatte mein Leben auf den Kopf gestellt! Ich verlor leider meine 2 besten Freundinnen weil ich sie dann auch einen Freund hatten und man füreinander keine Zeit mehr hatte. Das war schon die Hölle für mich. Das schlimmste in der Beziehung war auch dass er mich unter Kontrolle hatte und permanent verändern wollte. Er wollte mich zu einer Puppe die ihm gefällt basteln und er hat es auch leider geschafft. Am ende der Beziehung war ich wie seine Marionette und konnte meine eigenen Bedürfnisse gar nicht mehr spüren. Ich war schwach und bekam auch kein Wort mehr raus. Es war die Hölle. Ich weiß nicht genau was mit mir los war aber ich war wie gelähmt. Eigentlich war ich gar nicht glücklich in der Beziehung und wie gesagt ich merkte auch dass er nicht der richtige für mich sein kann. Ich machte mit ihm vor 3 Wochen Schluss weil er im Februar den ganzen Monat in Amerika ist und wir uns sowieso nur am Wochenende trafen. Das war für mich keine Beziehung mehr und ich wollte das alles gar nicht. Naja.. Jetzt muss ich wieder ein Leben alleine anfangen, ohne ihn. Momentan geht es mir noch sehr schlecht. Ich denke dass ich in der Beziehung auch unter Depressionen litt weil ich total unglücklich war und das auch wusste aber mich einfach nicht trennen konnte. Ich hatte in der Zeit angst alleine zu sein. Da es mir auch schulisch gar nicht gut geht und ich meine Schule und Klasse nicht gerade leiden kann, bin ich ziemlich fertig mit den Nerven. Habe nur noch ein halbes Jahr bis zu prüfungen und dann habe ich meine Fachhochschulreife. Trotzdem fällt mir das alles sehr schwer und ich will einfach nur meine Ruhe haben und jemanden der mich versteht. Wenn ich ehrlich bin habe ich keine beste oder gute Freundin mehr. Meine beste Freundin von früher ist total asozial und nimmt starke Drogen. Ich telefoniere manchmal noch mit ihr aber so richtig wie früher wird unsere Freundschaft leider nicht. Keiner versteht mich. Ich hatte seit einem halben Jahr auch Psychotherapie, die ich aber abgebrochen habe weil ich mich mit meiner Therapeutin nicht sehr gut verstand. Es ist alles sehr kompliziert und ein großes Thema. Das meiste was mich bedrückt ist dass ich psychisch einfach nicht mehr kann, ich möchte von allem bösen einfach meine Ruhe haben. Ich möchte tun was ich will und wieder glücklich sein. Ich will einfach sein wer ich bin und Menschen haben die das schätzen.

Ich hoffe jemand kann sich in mich hineinfühlen und mir wertvolle Worte mitgeben.

In Liebe
MidnightLady
 

Anzeige(7)

Rosafee

Aktives Mitglied
Herzlichen Glückwunsch MidnightLady!

Du hast es geschafft! Du hast dich selbst befreit und jetzt bist du völlig ausgepowert, weil alles sehr viel Kraft gekostet hat.

Gönne dir viel Zeit und Ruhe. Lass dich zu nichts zwingen oder überreden, was du nicht willst. Besinne dich auf deine Stärken, was tut dir gut, was machst du gerne?

Malen, musizieren, Sport treiben, lesen, meditieren, Spaziergänge mit Achtsamkeit, das alles tut gut und wir spüren dabei uns selbst.

Sei gut zu dem Kind in Dir!
 

Querdenker

Aktives Mitglied
Hallo MidnightLady, ich glaube, Du musst erstmal gar nichts tun. Aus meiner Sicht hast Du die völlig richtige Entscheidung getroffen und hast einen Schlussstrich gezogen. Natürlich kostet das erstmal viel Kraft und sicher waren auch ein paar schöne Moment dabei, die Du jetzt vielleicht vermisst. Aber Du bist auf einem guten Weg, auch wenn sich das für Dich noch nicht so anfühlt. Jetzt, wo Du mehr Zeit hast und jemand bräuchtest, merkst Du natürlich auch, dass da keiner da ist. Das ist blöd, aber stecke deswegen bitte nicht gleich den Kopf in den Sand. Ich würde mich an Deiner Stelle erstmal auf mich selbst konzentrieren, erholen, ausspannen, nichts tun, genießen wenn möglich und alles auf mich zukommen lassen. Einfach mal Kräfte sammeln. Irgendwann treibt es Dich sicher von selbst wieder an und wirst wieder aktiver werden und es werden sich neue Chancen ergeben. LG
 

Harle

Aktives Mitglied
Der Typ hat dich ausgesaugt. Jetzt dauert es erst mal bis dein Akku wieder voll ist. Aber es geht wieder voran.
Ich fände es eine gute Idee die Therapie wieder aufzunehmen aber die Therapeutin zu wechseln!
Alles Gute!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
1 Was soll ich nur tun? Ich 30
M Keine Chance in Deutschland - was soll ich nur machen? Ich 17
G Was soll Ich nur tun? Ich 8

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Der Gast Ramon hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben