Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was so passiert ist

L.C.

Mitglied
Also ich muss das hier mal schreiben um mich vielleicht besser zu fühlen.

Letztes Jahr hat alles angefangen, da habe ich noch mit meiner Mutter zusammengewohnt und Ende letzten Jahres hat es angefangen damit, das ich von meiner Mutter psychisch unter Druck gesetzt wurde, sodass ich mir eine Wohnung suchen musste, da ich es nicht mehr ausgehalten habe. Ihr Verhalten hat sich sohin geäußert, dass ich beleidigt wurde und mir teilweise Sachen an den Kopf geworfen wurden und alles verläugnet wurde. Eine Wohnung zu finden war schwer, weil ich noch Auszubildender bin. Somit habe ich mich mit dem Jugendamt auseinandersetzt, da ich noch einen Anspruch darauf hatte. Diese haben mich weitergeleitet an das Jobcenter wo ich mich letztendlich angemeldet habe und ich darauf eine Wohnung gefunden habe. Zudem muss ich sagen, damals hatte ich noch meine ex gehabt, mit der ich 6 Jahre zusammen war. als es zum Umzug kam, war Sie nicht mehr da, bzw. lag im Bett bei sich zuhause und hat mir nicht geholfen. Als ich dann in der Wohnung wohnte hat sie mir versprochen am Wochenende bei mir zu übernachten, das hat sie aber nie gemacht und immer kurzfristig abgesagt. Das ging 4 Wochen lang so und immer wieder dasselbe, bis ich mal Meine Meinung gesagt habe und erstmal funkstille war. dann kam unser Jahrestag am 03. März und ich hatte ihr vorher noch ein personaliseirtes Geschenk bestellt. Ich fuhr nichtsahnend hin und überreichte Ihr das Geschenk Sie hat sich nur wenig darüber gefreut. als wir dann im Bett lagen, hat sie mir gestanden, Sie hätte jemanden anderes über das Internet kennengelernt und kannten sich zu dem Zeitpunkt nur eine Woche und Sie meinte Sie hätte gefühle für Ihn und für mich nicht mehr, was mich sehr hart getroffen hat. Zudem wohnt dieser hunderte Kilometer weit weg und ist über 10 Jahre älter als sie und genauso ein A******* wie ihr Vater (Ihre Worte), sodass die sich bis heute noch nicht getroffen haben. Ich habe Ihr Vorwürfe gemacht deswegen und bin nur noch gegangen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Kampfmaus

Aktives Mitglied
Hallo L.C.,

soll das hier ein Tagebuch werden, wo du ab und an reinschreibst einfach nur für dich oder sollen/dürfen wir hier antworten...?

LG Kampfmaus
 

L.C.

Mitglied
Und ja ich werde jetzt das hier wahrscheinlich als interaktives Tagebuch nutzen, wo mir jeder schreiben kann und ich einfach alles aufschreibe was mir in den Sinn kommt.
 

Kampfmaus

Aktives Mitglied
Okay, danke, für deine Antwort!
Letztes Jahr hat alles angefangen, da habe ich noch mit meiner Mutter zusammengewohnt und Ende letzten Jahres hat es angefangen damit, das ich von meiner Mutter psychisch unter Druck gesetzt wurde, sodass ich mir eine Wohnung suchen musste, da ich es nicht mehr ausgehalten habe. Ihr Verhalten hat sich sohin geäußert, dass ich beleidigt wurde und mir teilweise Sachen an den Kopf geworfen wurden und alles verläugnet wurde.
Puhh, das muss hart gewesen sein. Hast du den Kontakt zu deiner Mutter inzwischen abgebrochen? Wie stehst du in Kontakt mit deiner restlichen Familie (falls vorhanden)?

Eine Wohnung zu finden war schwer, weil ich noch Auszubildender bin. Somit habe ich mich mit dem Jugendamt auseinandersetzt, da ich noch einen Anspruch darauf hatte. Diese haben mich weitergeleitet an das Jobcenter wo ich mich letztendlich angemeldet habe und ich darauf eine Wohnung gefunden habe.
Sehr gut!! Du wusstest dir zu helfen und bist zum Jugendamt gegangen, das finde ich stark.
Zudem muss ich sagen, damals hatte ich noch meine ex gehabt, mit der ich 6 Jahre zusammen war. als es zum Umzug kam, war Sie nicht mehr da, bzw. lag im Bett bei sich zuhause und hat mir nicht geholfen. Als ich dann in der Wohnung wohnte hat sie mir versprochen am Wochenende bei mir zu übernachten, das hat sie aber nie gemacht und immer kurzfristig abgesagt. Das ging 4 Wochen lang so und immer wieder dasselbe, bis ich mal Meine Meinung gesagt habe und erstmal funkstille war. dann kam unser Jahrestag am 03. März und ich hatte ihr vorher noch ein personaliseirtes Geschenk bestellt. Ich fuhr nichtsahnend hin und überreichte Ihr das Geschenk Sie hat sich nur wenig darüber gefreut. als wir dann im Bett lagen, hat sie mir gestanden, Sie hätte jemanden anderes über das Internet kennengelernt und kannten sich zu dem Zeitpunkt nur eine Woche und Sie meinte Sie hätte gefühle für Ihn und für mich nicht mehr, was mich sehr hart getroffen hat. Zudem wohnt dieser hunderte Kilometer weit weg und ist über 10 Jahre älter als sie und genauso ein A******* wie ihr Vater (Ihre Worte), sodass die sich bis heute noch nicht getroffen haben. Ich habe Ihr Vorwürfe gemacht deswegen und bin nur noch gegangen.
Das war bestimmt ein harter Schlag für dich. Das tut mir leid. Es ist aber gut, dass du gegangen bist. Aber richtig damit abgeschlossen hast du damit noch nicht, so kommt es mir vor, kann das sein?

Du hast jetzt erzählt, was passiert ist, aber wie sieht dein jetziges Leben aus? Was wünscht du dir gerade? Wo können wir dich vllt. unterstützen?

LG Kampfmaus
 

L.C.

Mitglied
Okay, danke, für deine Antwort!

Puhh, das muss hart gewesen sein. Hast du den Kontakt zu deiner Mutter inzwischen abgebrochen? Wie stehst du in Kontakt mit deiner restlichen Familie (falls vorhanden)?

Naja, ich versuche immer wieder Kontakt zu Ihr aufzubauen, was aber mir nicht gelingt, weil es immer darin endet, dass ich an allem Schuld bin und ich ein undankbares Scheißkind bin. Zu meinem Vater habe ich nur wenig Kontakt, da dieser mehrere Hundert Kilometer entfernt wohnt und ich ihn vielleicht einmal alle 3 Monate sehe.

Sehr gut!! Du wusstest dir zu helfen und bist zum Jugendamt gegangen, das finde ich stark.

Dankeschön, aber man wird teilweise echt als unfähig abgestempelt, der nicht arbeiten will.

Das war bestimmt ein harter Schlag für dich. Das tut mir leid. Es ist aber gut, dass du gegangen bist. Aber richtig damit abgeschlossen hast du damit noch nicht, so kommt es mir vor, kann das sein?

Jepp, das ist in der Tat noch so, dass ich immer wieder Momente habe, wo ich ziemlich traurig bin und ich manchmal eine Umarmung brauche, weil ich in den Momenten nicht mehr kann.

Du hast jetzt erzählt, was passiert ist, aber wie sieht dein jetziges Leben aus? Was wünscht du dir gerade? Wo können wir dich vllt. unterstützen?

Gerade sieht mein Leben nicht besser aus, da ich momentan nirgendswo mehr hinkomme, da das JobCenter jetzt festgestellt hat, dass diese mir zu viel gezahlt haben und ich jetzt anstatt 400 € nur noch 100 € dazu bekomme und deshalb jetzt alles auf das Minimum reduzieren muss und deswegen hauptsächlich nur noch auf Arbeit oder Zuhause bin. Ich habe weniger zum Leben, als jemand der garnicht arbeitet.

Was ich mir wünsche, dass die Phase zeitnah ein Ende hat, da ich momentan keine Lebensqualität mehr habe und ich irgendwann eine Person treffe, die mich selbst unter diesen Umständen wertschätzt.

wo man mir momentan helfen kann, weiß ich selbst nicht ich versuche einfach momentan nur noch zu überleben und bin einfach nur froh wenn ich mal eine Nacht schlafen kann und Morgens nicht mit Bauchschmerzen aufstehe und mich einfach nur schlecht fühle. Ich fühle mich momentan einfach nur Gefangen. Gefangen in meinen Gedanken, in meinen Umständen und meiner Vergangenheit, die mich immer wieder versucht einzuholen. Dennoch versuche ich irgendwo irgendwas zu sehen, was mir Hoffnung gibt.
 

L.C.

Mitglied
Wie schon vorher geschrieben, habe ich diesen Monat wieder die nächste schlechte Nachricht bekommen. Momentan habe ich, da ich mehr zu Hause sitze angefangen mich wieder vor den Pc zu setzen und einfach spiele zu spielen. abwechselnd dazu habe ich mich auf Lovoo angemeldet und habe dort angefangen zu streamen, weil es momentan für mich die einzige wirkliche Möglichkeit ist mit Leuten wirklich zu reden und zu interagieren, damit ich nicht vereinsame. Ich habe auch momentan keine Serie, die ich schauen kann finde es zu langweilig. Aber egal meine Momentanen Gefühle hab ich ja auch schon geschrieben, deshalb ist das jetzt etwas kürzer.
 

Kampfmaus

Aktives Mitglied
Okay, dein Alltag scheint gerade vermehrt aus der Onlinewelt zu bestehen, richtig? Es ist gut, dass du Mittel und Wege hast, obwohl du alleine bist, noch mit anderen Leuten zu kommunizieren. Die Frage, die sich mir gerade stellt ist: Wie zufrieden bist du gerade mit deinem Alltag? Tut es dir gut, vermehrt vor dem Bildschirm zu sitzen oder schadet es dir mehr? Was hast du für Hobbys, wie gestaltet sich dein Leben ansonsten?
 

L.C.

Mitglied
Okay, dein Alltag scheint gerade vermehrt aus der Onlinewelt zu bestehen, richtig? Es ist gut, dass du Mittel und Wege hast, obwohl du alleine bist, noch mit anderen Leuten zu kommunizieren. Die Frage, die sich mir gerade stellt ist: Wie zufrieden bist du gerade mit deinem Alltag? Tut es dir gut, vermehrt vor dem Bildschirm zu sitzen oder schadet es dir mehr? Was hast du für Hobbys, wie gestaltet sich dein Leben ansonsten?
Naja unter zufrieden würde ich mir was anderes vorstellen, ab wie gesagt ich versuche mich den Umständen anzupassen.

Unter aktuellen Umständen schon, da ich mir was dies betrifft mir nicht erlauben kann aus meinem Dorf in eine Stadt zu fahren und mir was zu gönnen, bzw. was zu unternehmen.

Vor Corona habe ich aktiv Handball im Verein für Sieben Jahre gespielt. Da das nicht mehr möglich ist, ist das auch weggefallen und sonst habe ich noch das Reisen, welches ich A durch Corona nicht mehr mache, B meine Situation es nicht zulässt. Mein aktueller Tagesablauf ist so: nach dem Aufstehen um 6 Uhr zur Arbeit fahren, bis 16 Uhr arbeiten, danach nach Hause fahren und mich vor den Computer setzen oder den Stream anschmeißen und dann um 22 Uhr schlafen gehen. Am Wochenende lernen für die Schule und spazieren gehenmit mir selbst und dann dasselbe, wie in der Woche (Stream oder Computer). Ich weiß es ist nicht viel, aber wie auch schon gesagt ich passe mich den Gegebenheiten an.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • C
  • S (Gast) ssrt1
  • S (Gast) ssrt01
  • S (Gast) ssrt010
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • (Gast) ssrt01:
    Hey...
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.
  • @ Chantal.K:
    Hey, wie geht es dir ?
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast ssrt1 hat den Raum betreten.
  • (Gast) ssrt1:
    geht so
    Zitat Link
  • (Gast) ssrt1:
    sry muss wieder afk... bis vielleicht spaeter :*
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.
  • @ Chantal.K:
    Warum geht so?
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • @ Rocco:
    ui, ich glaub ich störe ^^
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast ssrt010 hat den Raum betreten.
  • (Gast) ssrt010:
    erzähl ich dir später ja
    Zitat Link
  • (Gast) ssrt010:
    quatsch @Rocco
    Zitat Link
  • @ Chantal.K:
    Ok :)
    Zitat Link
  • (Gast) ssrt010:
    verfass mal 5 beiträge damit man dir privat schreiben kann hihi :*
    Zitat Link
  • @ Chantal.K:
    Man kann mir privat schreiben :)
    Zitat Link
  • @ Chantal.K:
    Hab auch 5 Beiträge geschrieben :D
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben