Anzeige(1)

Was passiert mit den Tonnen von Lebensmittel die im Markt nicht verkauft werden?

denti111

Mitglied
Mir ist neulich beim Einkauf als ich mehrere Wurstpackungen gesehen habe die am nächsten Tag abliefen in den Sinn gekommen was eigentlich sowohl beim Metzger als auch in Supermärkten mit den abgelaufenen Lebensmitteln passiert. Das müssen ja täglich Millionen sein, denn es wird ja kaum so planbar sein, dass jede Packung rechtzeitig verkauft wird. Geht das an wohltätige Einrichtungen oder wird das schlichtweg weggeworfen?
 

Anzeige(7)

WolfsSong

Aktives Mitglied
Ich denke das kommt auf den Markt an.
Ein Markt in meiner Umgebung bietet auch für weniger gut betuchte Menschen, z.B. ein Wurstpaket an, was der Laden so nicht mehr verkaufen würde...natürlich eine ordentliche Tüte zum billig Preis :)
Manche könnten auch an Tafeln etc. spenden (ich kenne aber keine).

Wovon ich auch gehört habe ist, dass sehr viel Nahrung wieder in Tierfutter umgearbeitet wird, meist für Schweine.

Ganz wegschmissen wird es also nicht;)
 

mikenull

Urgestein
Es kommt wohl drauf an, welche Verträge mit den Lieferanten gemacht wurden. Zum Teil wird das abgelaufene Zeug wohl zurückgeschickt und der Hersteller entsorgt es dann. Die großen Ketten werden sie Sachen sicher selber vernichten. Beim Brot ( und Kuchen etc. ) mußte ich in meiner Jugendzeit als Brotfahrer, die abgelaufenen Erzeugnisse selbst aus dem Regal entfernen, mit zur Fabrik nehmen und dort in große Container werfen. Daraus durfte sich der örtliche Hasenzüchterverein bedienen, aber es ging auch ein gewisser Prozentsatz wieder in die Produktion zurück. ( Altbrotanteil )
 

Selah

Aktives Mitglied
Ohne diesen "Überfluss" hätten die Tafeln nichts oder nur wenig anzubieten. Viele haben wie schon erwähnt Verträge mit Lebensmittelmärkten. Anderes wird verfüttert. Manches aber auch wirklich in den Müll geworfen und entorgt. Was manche Menschen wiederum dazu bringt, Essen aus den Müllcontainern der Supermärkte rauszufischen - nennt sich "containern":rolleyes:
 
V

v.d.lahn

Gast
es geht ja schon damit los, dass manches schon auf den feldern gelassen wird - kartoffeln, die nicht schön rund sind zum beispiel....
 
Y

Yamifood

Gast
Damit wird auch Geld gemacht, indem man sie an Biogasanlagen weiterverkauft. Nicht ohne Grund sind die Müllcontainer von den Lebensmittelketten gut abgeriegelt. ;) (leider)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben