Anzeige(1)

Was mache ich nur falsch?

Jbella

Mitglied
Hallo,
ich war erst kürzlich mit einer Freundin beim Speed Dating, weil wir beide jetzt schon seit längerer Zeit Singles sind und uns nach einer Partnerschaft sehnen. Bereits beim ersten Kandidaten dachte ich mir mal in die Vollen zu gehen und habe ihm klipp und klar meine Vorstellung einer harmonischen Beziehung erklärt, welche für mich, im besten Fall, mit Hochzeit, Kindern und zusammen Alt werden endet. Daraufhin und mit entsetzter Miene verzog sich mein Kandidat auf die Toilette und verbrachte dort die restliche unserer noch verbliebenen Zeit. :( Nach dieser direkten Niederlage war ich alles andere als in Flirtlaune und bin erstmal nach Hause und habe mich mal wieder bei meiner Schwester ausgeweint. Kann mir jemand bezüglich meines Falles helfen:confused: Oder habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Denn ich bin so langsam am verzweifeln, weil ich das Gefühl habe, dass es immer schlimmer anstatt besser wird :(
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Anzeige(7)

Peachly

Sehr aktives Mitglied
Bereits beim ersten Kandidaten dachte ich mir mal in die Vollen zu gehen und habe ihm klipp und klar meine Vorstellung einer harmonischen Beziehung erklärt, welche für mich, im besten Fall, mit Hochzeit, Kindern und zusammen Alt werden endet.
Das ist das erste was du einem womöglich potentiellen Partner erzählst? :D Sorry, aber da wäre ich auch abgehauen.

Geht man überhaupt zum Speed-Datin mit der ernsthaften Absicht jemanden für eine feste, lange Partnerschaft zu finden? Eigentlich doch nicht - da geht es doch erstmal nur um's erste Beschnüffeln.
 

steve19671

Mitglied
Hallo Jbella,
erst mal cool, das mit dem Speeddating würde ich mich auch gerne trauen.
aber mal was anderes am 05.03 hast Du noch geschrieben das Du Kleidung für deinen Freund für ein Vorstellungsgespräch gesucht hast?
Na da mache ich mir so meine Gedanken:rolleyes:
LG
Stefan
 
G

Gast

Gast
Hallo!

Na, du legst es aber drauf an!! Ich glaube, eine Beziehung kann nur entstehen, wenn man sein Leben lebt und jemanden nicht mit der Absicht kennenlernt, dass daraus eine Beziehung entstehen muss. Ich habe das emotional lange Zeit nicht begriffen, nur vom Kopf her. Daraus resultierte, dass ich auf jeden Fall Männer eingekesselt habe und sie zu meinen Seelenrettern auserkoren habe. Das machen die meisten nicht mit, es sei denn, es ist bei ihnen auch alles auf Krampf organisiert.

Mir hat hier im Forum schon ein User mitgeteilt, dass man nie so ganz wissen kann, wohin es geht. Ich glaube, heutzutage werden sich weniger Gedanken um Beziehungen gemacht. Man hat einfach auf sexueller Ebene Spaß miteinander und dann wird geguckt. Da braucht man kein besonderes Wissen, keine Verantwortung und alle fühlen sich frei bis auf denjenigen, der mit der moralischen Vorstellung behaftet ist, dass Annäherung Beziehung bedeutet. Alles Schnee von gestern.

Was soll denn einer von dir denken, der auch nach dem Spaßprinzip verfährt und einfach nur ne Annäherung will ohne überhaupt an Beziehung zu denken? Der denkt sich natürlich, wie spießig und verkrampft du eben bist und geht weg. Ich glaube, man muss sich ernsthaft mal in so einer richtig langen Singlezeit befunden haben, in der es einfach nix wird mit dem anderen Geschlecht, damit man versteht, dass Liebe nicht selbstverständlich ist. Ich will dir da nichts ankreiden, aber bei vielen, die vielleicht so 3-4 Jahre Single sind oder noch drunter scheint sich diese Mentalität festzusetzen, dass es nach einem bestimmten Zeitraum funken muss, dass die Liebe da draußen nur wartet und ganz bestimmt auf einen.

Die Realität sieht anders aus, insbesondere wenn man auf so sehr sich eine Beziehung wünscht. Wenn du dann auch noch dir die Frage stellst, was du falsch machst, züchtest du dir noch einen Komplex dazu. Ja, ich denke, ich hab beantwortet, was du gefragt hast, aber ich glaube man sollte einsehen, dass Liebe keine Wissenschaft ist, die man verstehen kann und man am Ende total machtlos sein kann. Muss nicht sein, kann aber...
 

LaFamille

Aktives Mitglied
Hallo,
ich war erst kürzlich mit einer Freundin beim Speed Dating, weil wir beide jetzt schon seit längerer Zeit Singles sind und uns nach einer Partnerschaft sehnen. Bereits beim ersten Kandidaten dachte ich mir mal in die Vollen zu gehen und habe ihm klipp und klar meine Vorstellung einer harmonischen Beziehung erklärt, welche für mich, im besten Fall, mit Hochzeit, Kindern und zusammen Alt werden endet. Daraufhin und mit entsetzter Miene verzog sich mein Kandidat auf die Toilette und verbrachte dort die restliche unserer noch verbliebenen Zeit. :( Nach dieser direkten Niederlage war ich alles andere als in Flirtlaune und bin erstmal nach Hause und habe mich mal wieder bei meiner Schwester ausgeweint. Kann mir jemand bezüglich meines Falles helfen:confused: Oder habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Denn ich bin so langsam am verzweifeln, weil ich das Gefühl habe, dass es immer schlimmer anstatt besser wird :(



:eek: Da hast Du dem Ärmsten aber Angst gemacht !!! :D Wahrscheinlich dachte er,daß er
direkt im Anschluß vor den Traualtar gezerrt wird.

Beim nächsten Versuch laß`es mal locker angehen,erzähl ein bißchen von Dir,was
Du gern machst etc. Wenn "Er" dann interessiert ist,ist das schon mal ein guter Anfang.
 

Jbella

Mitglied
ah ok ich sehe schon...war da wohl doch ein wenig zu direkt :eek: ich werde auf jeden Fall versuchen es beim nächsten Mal etwas langsamer angehen zu lassen ;)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Was mache ich falsch? Freundin Liebe 15
M Was ist, wenn man garnicht Loslassen kann? Liebe 16
P Ich weiß nicht was ich in einer Beziehung will? Liebe 4

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben