Anzeige(1)

Was mache ich falsch?! Kann man echt zu unfähig fürs Leben sein?! Bitte antwortet...

I

Invincible7

Gast
Für sie bin ich nur das nette fröhliche Mädchen von neben an.
Das verantwortungsbewusste, selbständige Mädchen mit den
guten Noten. Das höfliche, hilfsbereite Mädchen dass für jeden
da ist. Das starke Mädchen dass trotz all dem Erlebten ihr
Leben nach außen hin so perfekt meistert...

Aber wer kümmert sich daraum wie es mir wirklich geht?
Wen interessiert es, welches Mädchen sich hinter der Maske versteckt?
Wer merkt dass ich leide und nicht mehr kann...
Niemand...

Sie nennen sich Freunde, Schwestern, Väter, Brüder... Sie sagen "du bist mir wichtig"
und "ich hab dich lieb"... Sie denken sie wissen alles über dich... aber sie haben nicht die kleinste Ahnung... Ich liebe sie zweifelslos... aber es tut weh...

Was bin ich?!
Nichts, Wertlos, eine Belastung, eine Versagerin, ein Fehler, Luft...

Ich will Hilfe, ich brauch Hilfe, aber ich kann nicht...
Keiner da zum Reden, keiner da der versteht, aber was soll ich tun?
Aber was würden sie denken?!
Dem netten, starken, selbständigen Mädchen geht es schlecht?!
Nein.. das darf ich nicht... es würde alles schlimmer machen...

Es ist der Hass auf sich... der Hass dass es einem nicht gut geht,
dass man nicht perfekt ist, dass man nicht das ist was die anderen
erwarten, dass man sich nur enttäuscht...
Der Hass auf sich selbst dass man so ist wie man ist...
Ist es ein Schnitt aus Hass oder Verzweiflung?...
Es ist grausam.. man muss Narben verstecken... man schämt sich
.. man betet dass es keiner sieht... aber warum nicht einfach aufhören?

Wo ist das Lächeln hin? Wo ist das fröhliche Mädchen?
Wo ist das Selbstbewusstsein? Wo ist der Ergeiz?
Als Gott sie mir weg nahm, schickte er Dunkelheit und Probleme
ins Leben und somit nahm er auch den Sinn...

Es ist alles so auswegslos... 1000 verweinte Nächte und kein Sonnenstrahl...
Das einzige was einen beruhigt ist der Gedanke dass man einfach aussteigen kann
wenns nicht mehr geht... der Ausweg aus der Dunkelheit... Warum ist der Gedanke
so beruhigend?

Aber mir gehts doch gut oder?!
Mir muss es gut gehen... ich habe KEIN Recht das es mir schlecht gehen könnte...
Warum bin ich so? Warum ist alles so? Wo ist der Ausweg...
 

Anzeige(7)

Shorn

Sehr aktives Mitglied
Das du ein dem Anschein nach so braves,hilfsbereites,fröhliches Mädchen bist in Ehren aber auch dir kann es schlecht gehen,auch du läufst nicht ewig rund.
Wenn man dir aber etwas besser versuchen soll zu helfen müsstest du erzählen was genau dich passiert ist,den Grund für deine Gefühle und Enpfindungen.
Sonst wird es zu pauschal und am Ende weißt du nicht mehr wie vorher.
Und das wollen wir ja nicht.

Dir musses gut gehen ? Wer sagt das !

Wer sagt dir das es dir nicht auch einmal schlecht gehen darf.

Viele noch offene Fragen
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Invincible7

Gast
Meine Geschichte...

Ja aber es fällt mir immer schwerer zu erzählen und zu erklären...
Wie soll man fast 5 Jahre in Worte fassen...

Es fing an mit dem Tod meiner Mutter... wir sind 5 Kinder davon bin ich die 2 jüngste... ich war damals 13 meine beiden älteren schwestern waren schon ausgezogen also blieben nur noch meine 2 Brüder und ich... Mein Vater ist in ein tiefes Loch gefallen.. ich hab damals versucht die Familie zu halten... hab mich um den Haushalt, Schule und Brüder gekümmert und trotzdem versucht für meinen Vater da zu sein...
Nach einem Jahr war es dann egal was ich mache... mein Vater hat eine neue kennengelernt... diese Art war mir bis dahin unbekannt... so egoistisch, kalt und einfach unmenschlich... und mein Vater hat sie noch nie wirklich geliebt.. es war nur die Angst alleine zu sein...
Wie das nunmal ist... sie ist eingezogen, sie haben sich verlobt, wir sind umgezogen und sie haben geheiratet... und klar denkt ihr jetzt ich aktzeptiere keine neue Frau... DOCH das tuhe ich.. ich wünsche mir eine Frau an seiner Seite...aber NICHT sie... sie hat ihn verändert... ihm ist alles egal was nicht mit ihr zu tun hat... sie hat die Familie zerissen...
Mein Dad hat sogar gesagt "Ihr seit mein altes Leben und ich habe jetzt ein Neues"...
Sie hat mich vor seinen Augen als "kleine Dreckshure" beschimpft und meinem Vater war es egal... man wird so wertlos behandelt und lauter solche Sachen...
Ich habe ihr 100 Chancen geben... immer wollte ich versuchen das mit ihr doch alles gut wird... aber nein... stattdessen beschuldigt sie uns an dem Tod meiner Mum (Krebs)...
Dazu kommt das sie irgendeinein psychisches Problem hat und seit dem IMMER als armes Opfer hingestellt wird... Sie kann in ihrer Therapie scheiße über uns erzählen... Sie kann lügen über uns verbreiten... aber am ende heißt es immer wieder "Die Arme"...

Naya ihr denkt jetzt vielleicht ich übertreibe... aber das tuhe ich nicht... ehrlich =(
Ich will weder Sie, noch meinen Dad oder sonst jemanden dafür beschuldigen
was aus mir geworden ist... und ich kann auch keinen Grund sagen warum es
mir schlecht geht... ich weis weder was ich denke noch was ich fühle....
 

Shorn

Sehr aktives Mitglied
Den ersten Satz bitte genau lesen um Missverständnissen vorzubeugen.

Wie kommt die neue Frau deines Vaters dazu dich als Dreckshure zu bezeichnen.
Leider ist es so das wir Menschen sehr schnell zu pauschalen Urteilen neigen.
Das deine Mutter an Krebs verstorben ist tut mir sehr leid und ich kann mir vorstellen das die Zeit während ihrer Erkrankung aber besonders die Zeit nach ihrem Tod für deinen Vater aber besonders für dich und deine Brüder nicht gerade einfach war.

Auch hast du meine ehrliche Bewunderung dafür,das du nach ihrem Tod versucht hast die Familie zusammen zu halten.
Was ich nicht verstehe ist die Haltung deines Vaters dir,seinem Mädchen gegenüber.
Ich denke das auch er noch nicht sooo alt ist und iin Folge dessen auch nicht alleine bleiben wollte und auch nicht muss.

Jedoch denke ich das ihr Kinder der "neuen" zuviel seid das sie lieber mit deinem Vater alleine wäre.
Man könnte auch sagen sie ist Eifersüchtig das sie seine Liebe mit euch teilen muss.
Daher nehme ich an das sie es versucht und dem Anschein nach es auch geschafft hat deinen Vater nur auf auf sich zu fokusstieren.
Daher sieht er auch nicht das es dir seiner Tochter so schlecht geht und um sie die "neue" nicht zu verlieren lässt er dich und deine Brüder links liegen,schlimmer noch er bestraft gerade dich mit Verachtung.

Mein Rat

Rede mit ihm unter vier Augen und rede auch einmal mit einer neutralen Person deines Vertrauens über die häusliche Situation.
Aber vor allem suche dir Hilfe bei einem Psychotherapeuten da ich dem vernehmen deines Textes davon ausgehe das du diese dringend nötig hast.
Alleine schaffst du es nicht,du brauchst Verbündete.

LG
Shorn
 
I

Invincible7

Gast
Naya es ist so dass sie mich hasst... ich bin meiner Mum sehr ähnlich auch
vom aussehen... und es stört sie das es jemanden gibt der dass nicht alles
über sich ergehen lassen will... am Anfang hat sie mir irgendwie viel nachgemacht,
dann kam sie mit beleidigungen... und jetzt hat sie ja was sie will nämlich das
ich ein wertloses Nichts bin...

Reden?! Das geht nicht... wie gesagt die anderen haben ein Bild von mir
was ich nicht kaputt machen darf... sie würden mich nicht verstehen...
Selbst meine Geschwister hätten kein Verständniss...
Ich habe schon oft versucht mit jemanden zu reden...
Aber das wird jedem irgendwann zu anstrengend.. keiner kommt wirklich
damit klar wie ich wirklich bin und das verstehe ich auch... ich würde auch
von mir weglaufen wenn ich könnte... Aber ich kann mit niemanden reden...

Eine Therapie? Ich glaube nicht das ich das kann... klar ich habe schon mal drüber nachgedacht aber es ist eine zu große innere Blockade...
Meine Probleme sind einfach nicht extrem genug um Hilfe zu bekommen...
Außerdem wie soll man mit jemanden den man nicht kennt über seine Gefühle,
die 1000 Gedanken, seinen "Entschuldigungs" Zwang, die Sorgen und Ängste, und vorallem über Selbstmord und ritzen reden, wenn man es nocht nicht mal mit jemanden darüber reden kann den man kennt...
Ich weis nicht =(

Achso und mit meinen Dad haben wir schon mehr als oft geredet... und es ist immer schlimm ausgegangen... er meint wie gönnen ihm nichts, das wir egoistisch sind und so... er hat dann mal sogar tagebuch einträge von unsere Mutter vorgelesen um uns zu beweisen das wir schlecht sind... Er hat mich mit seinen Worten selbst schon in der Öffentlichkeit zum weinen gebracht... Reden mit ihm bringt nichts... Und es fällt mir schwer ihn noch Vater zu nennen...

Ich glaube ich sollte mir mehr einreden das es mir gut geht...
Du bist bestimmt auch schon voll genervt... =(
Tut mir leid...
 

Shorn

Sehr aktives Mitglied
Mädchen wenn du mich nerven würdest hätte ich dir schon lange bescheid gesagt,da mach dir mal keine Sorgen :blume:

Du sagtest etwas von Suizid und ritzen das war meine Befürchtung,da brauchst du Hilfe und zwar ungeachtet dessen was andere von dir denken.

Wenn du meinst es weiß niemand wie du wirklich bist dann beschreibe dich doch einmal wie du bist.

Du bist
Hilfsbereit
wahrscheinlich auch sehr hübsch
Jung (wie alt bist du eigentlich)
Du ritzt ?? denkst an Suizid ???
Intelligent bist du auch

Das sind alles sehr gute Eigenschaften, was dir aber zur Zeit fehlt ist Selbstvertrauen.
Ich könnte dir auch raten das die "neue" als Störfaktor anzusehen ist und aus eurem leben verschwinden muss,aber das tue ich natürlich nicht.

Was ich nicht verstehe ist deine Sorge das wenn du dir Hilfe suchst dein Ansehen leiden könnte.
Menschen vor allen wenn sie jung sind unterliegen einem ständigen Wandel Mädchen mehr wie Jungen.
Sie werden erwachsener,selbstbewusster und eigenständiger das war schon immer so und wird sich auch nicht ändern.
Sie machen sich aber auch mehr Sorgen,in deinem Fall sind sie wohl auch berechtigt.

Tatsache ist du leidest, Tatsache ist das du immer die starke sein musst/möchtest.
Aber man ist nicht immer stark und irgendwann fängt auch deine Fasade an zu bröckeln bekommt Risse,dann kannst du deinen Zustand nicht mehr verheimlichen,er wird öffentlich.

Mädchen haben doch immer eine beste Freundin,du nicht ??
Irgendwann wenn du die Faxen dicke hast wirst du flüchten,weglaufen,ausziehen oder aber du kommst in die Psychiatrie.
Nicht weil du verrückt bist,sondern weil dir alles über den Kopf wächst, es wird zuviel für dich,für deine Seele.
Du wirst wohl oder übel mit jemandem reden müssen,es muss sich etwas ändern.
Dringend..
Du schreibst deine Probleme sind nicht extrem genug um Hilfe zu verlangen,sie dir zu holen.
Ich darf dich beruhigen viele nehmen Therapeutische Hilfe in Anspruch die bei weitem nicht deine Probleme haben.


Und noch mal du nervst nicht,keine Sorge :blume:
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Invincible7

Gast
Ja niemand weis wie ich bin... noch nichtmal ich weis es...

aber ich weis wie ich sein soll... das ist doch das was zählt...
aber noch nicht mal das schaff ich...
Ja ich schaff es das andere denken ich bin ein verücktes, glückliches
Mädchen aber mehr schaff ich auch nicht...
Ich bin eine Versagerin... nichts wert... ich kann und bin nichts...
alles was ich mache ist falsch... ich bin falsch und deswegen hass ich mich..
Hübsch?! "Hübsch" ist nur ein Wort... ich schätze es von anderen zuhören...
Aber ich lass mich nicht verarschen.. ich hab einen Spiegel und 2 Augen...
Ich würde dir so gerne diese frage beantworten aber ich kann nicht
und es tut mir echt leid...
achso und ich bin 18... was alles nur schlimmer macht... weil mit 18 muss man eigentlich
fähig sein richtig zu leben...

Suizidgedanken... wer hat sie nicht?!
Die hat doch jeder...
Sie begleiten mich jeden Tag... sie beruhigen mich... weil ich weis das egal was passiert.. wenns nicht mehr geht sind sie mein Ausweg...
Und ritzen... ja ich weis es ist scheiße... und ich weis ich mache mir so nur mehr Probleme... wenn es jemand sehen würde und mich ansprechen würde, würde ich mich zu Tode schämen... noch mehr hassen... aber es einfach zu lassen geht irgendwie nicht...
Also ich bin nicht süchtig oder so... aber manchmal gehts einfach nicht anderes...

Ja normalerweise haben Mädchen eine beste Freundin..
Die normalen, tollen Mädchen... nicht ich...
Ich habe mich fast entgültig von einem sozial Leben abgekapselt..
"Freunden" sage ich eigentlich immer nur ab... aber selbst dafür hasse ich
mich... aber auch das geht nicht anders...
Ich hatte mal eine beste Freundin... sie wusste wie es mir geht... es war ihr egal...
alles was nicht um sie ging war ihr egal... Aber das ist eine andere Geschichte
und wie gesagt sie war meine beste Freundin... habe Kontakt abgebrochen!

Ich weis nicht warum ich so bin...
Ich würde es auch nicht Ansehen nennen...
Ich kanns mir einfach nicht erlauben...
Ich weis nur das es alles schlimmer machen würde...
Ich will es nur allen Recht machen... einfach Perfekt sein...
Naya... mir fehlen einfach die richtigen Worte um zu erklären
was in mir vor geht... und es ist so schlimm =(

Ich würde niemals in eine Pychatrie kommen...
Mir geht es gut und ich wills nicht wahrhaben...
Es geht nicht in meinen kopf rein das es mir schlecht gehen
könnte... es gibt Leute den geht es wirklich schlecht...
Wie unmenschlich wäre es von mir diese paar kleinen
Probleme als "schlecht" darzustellen..
Das wäre schon krank und assozial =(
 

Shorn

Sehr aktives Mitglied
Du bist eine Versagerin,nichts wert,du meisterst dein Leben nicht sagst du,ich sage dir das stimmt nicht.
Vor allem sagst du aber es wäre falsch ja geradezu asozial wenn du dir Hilfe holen würdest.

Geht's noch

Wenn du eine Versagerin wärst,eine die nichts auf die Reihe bekommt,dann wärst du schon lange von der Brücke gesprungen.
Sich Hilfe holen ist kein Zeichen Charakterlicher Schwäche sondern das Gegenteil es ist Stärke.
Du hast dann nämlich gemerkt das es eben nicht mehr geht,das du Unterstützung brauchst,aber vor allem du holst sie dir.

Du brauchst nicht in die Psychiatrie rein zu gehen,du wirst gefahren.
Irgendwann setzt du einen Schnitt zu tief oder an der falschen Stelle, das Blut läuft immer
stärker ,schneller du bekommst Panik,du willst ja Leben und nicht sterben.
Außerdem wird man dort Borderline diagnostizieren (Ritzen)

Du oder jemand anders rufst den Notarzt,du kommst in die Klink und da es sich um einen Suizidversuch handelte in Anschluß in die Psychiatrie.
Und du kannst nichts dagegen tun.

Andere Möglichkeit

Du suchst dir Hilfe und zwar ohne Schamgefühle,die sind nämlich unangebracht.
Du redest mit einem Therapeuten (gibt es in jeder Stadt) über dein Ritzen und auch über deine wenn auch nicht akuten Suizidgedanken und über alles was dich belastet.
Reden befreit,sonst wärst du auch nicht hier,du bist hier um zu reden.
Gut so, ein erster Schritt,ein richtiger Schritt in die richtige Richtung,jetzt musst du es nur noch im Real Life tun.

Aus euch Mädchen werden wir Männer nie schlau.
Ihr könnt Bildhübsch sein und einen Traumbody haben und findet euch hässlich.
Zu dick/dünn, zu wenig Busen,zu dicker Po zuviele Pickel schlimm,ganz,ganz schlimm :D:D

Vor allem aber höhre auf dir einzureden das du Minderwertig bist,nichts wert.
Niemand ist perfekt,wir alle haben unsere Fehler du,ich und alle anderen auch.
Den perfekten Menschen gibt es nicht Gott sei dank.
Wenn alle Stricke reißen rate ich dir auf Abstand zu gehen,auszuziehen.
Das wäre eine Möglichkeit zur Ruhe zu kommen,und es wäre eine Chance deinen Vater wach zu rütteln.
Denn ich glaube das er sein Mädchen nicht verlieren möchte,nicht um jeden Preis.
 
I

Invincible7

Gast
Danke...

Danke!...
Du gibst dir so viel Mühe und ich besser mich kein bisschen...
Ich schätze es wirklich sehr dass du mir immer antwortest...
Und ich fühle mich immer schlechter...
Du gibst dir so viel Mühe und ich weis das ich mir keine Hilfe
suchen werde... Das ist es ja... ich will Hilfe aber nehme keine
an... alles meine Schuld und dann muss ich mich auch nicht
wundern...

Ich habe schon paar mal überlegt den Schritt zu gehen..
Aber alleine? Das ist zu viel? Ich wollte meiner Ärztin einen
Brief schreiben weil ich zwar manchmal über das alles schreiben
kann... aber ich kann persönlich kein Wort drüber verlieren...
Zu groß ist diese Blockade...
Irgendwann hatte ich mal einen guten Tag.. dann habe ich ihn wegschmissen
weil mir dachte "Dir gehts gut, sehs ein!"...
Aber so zu ihr zu gehen und offen zu reden?! Kann ich nicht...
ich würde da sitzen, lächeln und sagen alles ist gut...
Ich denke immer ich brauche jemand der meine Hand nimmt...
aber den gibts nicht... und es wäre zu viel verlangt...
Ich hab mir die Suppe eingebrockt und ich muss sie auch
alleine auslöffeln... was anderes kann ich nicht denken...

Die krasse Variante mit derm zu tiefen Schnitt?
Würde mir nicht passieren... klingt vielleicht komisch
aber ich weis das einfach...
und es würde nur mehr probleme mitbringen...

Ich würde mir wünschen das ich dir erklären könnte warum
ich denke das es mir gut gehen MUSS... aber ich kanns mir selbst nicht erklären..

Ausziehen habe ich mir auch schon überlegt?
Aber kein Geld... und ob das helfen würde...
Ich hätte niemand der dafür sorgt das ich brav zur
Schule gehe und so... ich würde nichts mehr machen...
Aber du ich bin nicht das Mädchen von meinem Dad...
und er hätte keine Angst mich zu verlieren... er wollte schonmal
das ich ausziehe... wenn ich weg wäre.. das wäre super für ihn...

Ich glaube ich bringe dich echt zur weisglut mit meiner Art...
und deswegen musst du nicht mehr antworten...
Du hast mir sehr geholfen indem du mir geschrieben hast..
Und ich schätze es soo sehr...
Aber ich weis wie anstrengend das ist...
Vielen ist es schon zu anstrengend wenn ich mal sage
"Mir gehts nicht gut"...
Deswegen vielen Dank... ehrlich...
 

Shorn

Sehr aktives Mitglied
Wenn du nicht Papas Mädchen bist ,dann raus,ziehe aus,mache dein Ding aber mache es gut.
Klar du bist dann alleine,selbstverantwortlich aber da habe ich keine bedenken das du es nicht schafftst.

Aber wehe du schwänzt die Schule :D:D:D

Wenn du alleine bist kannst du dich beruhigen,einen Gang runterschalten.
Wie kommst du immer darauf das du mich nervst,hm,ich bin 46 habe zwei Söhne.
Einer ist behindert (Epelepthiker).
Ich habe Nerven wie Drahtseile die bekommst du nicht kaputt,haben schon viele versucht.
Du wirst vielleicht nie zu tief schneiden aber seinen wir ehrlich.

Es gibt nichts schöneres als den nackten Körper einer jungen Frau,den man nicht durch Schnitte verunstalten sollte.
Auch wenn keine Narben auf der haut bleiben auf deiner Seele aber sind welche.
Die Idee mit dem Brief ist sehr gut,auch ich habe es so gemacht,schreibe also einen neuen und geb ihn ab.
Es geht dir nämlich nicht so gut wie du denkst,aber das weist du dessen bin ich sicher.
Schreiben kann befreiend wirken und wenn du es hier kannst,kannst du ihn auch einer Ärztin geben.
Sie wird dann feststellen das du tief in deinem inneren sehr zart und verletzlich bist.
In deinem Leben ist in kurzer Zeit zu viel geschehen,ich denke du trauerst auch noch,zumindest unbewußt.

Du gehst mir nicht auf den Wecker,du störst nicht im Gegenteil ich unterhalte mich sehr gerne mit dir,auch morgen noch.
Da mache dir keine unbegründeten Sorgen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Was mache ich falsch? Ich 2
PierredelaSaare Was mache ich falsch ? Ich 8
B Hund muss sterben was mache ich dann? Ich 3

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben