Anzeige(1)

Was kann ich tun, um von anderen mehr akzeptiert zu werden?

L

Lia-Marie

Gast
Hallo ihr,

ich hoffe, ihr könnt mir einen Rat geben.
Leider habe ich den Eindruck dass ich auf andere oft ziemlich doof wirke. Ich bin manchmal etwas unbeholfen und ungschickt und habe nicht viel Selbstbewusstsein.
Doch ich glaube nicht dass das geringe Selbstbewusstsein so entscheidend ist dass ich oft abgelehnt werde. Gerade wenn ich in eine bestehende Gruppe reinkomme, passiert mir das. Ziemlich schnell wird dann abgelästert über meine langsame Art, meine Trotteligkeit oder meine Sprechweise wird nachgeäfft.
Genau das erlebe ich jetzt wieder in meinem freiwilligen sozialen Jahr in einem Behindertenheim. Die Kolleginnen waren von Anfang an etwas skeptisch mir gegenüber. Mit der Zeit wurde man schnell ungeduldig, wenn ich mal einen Fehler machte oder etwas vergaß. Dann muss ich auch mal böse Kritik einstecken. An manchen Tagen kann ich die besser wegstecken, doch an anderen Tagen sitze ich zu Hause und heule mir die Augen aus.

Gestern muss ich voll den blöden Eindruck beim Friseur hinterlassen haben.
Ich fühlte mich schon morgens beim Aufstehen so duselig im Kopf. Hatte auch nicht besonders geschlafen.
Die Friseurin schien schon etwas stinkig zu sein, weil ich ca. 6 oder 7 Minuten zu spät kam. Als ich meine Jacke auszog, bemerkte ich, wie sie schon mit den Augen rollte. Es ging ihr wahrscheinlich nicht schnell genug.
Beim Haarewaschen guckte ich auf eine Kollegin, die ich aber komischerweise ein bisschen verschwommen wahrnahm. Jedenfalls erkannte ich sie nicht und fragte, ob eine neue Kollegin dort arbeiten würde.
Die Friseurin war erstaunt und meinte das wäre doch die G... Die müsste ich doch wohl kennen.
Ich versuchte, mit einem Grinsen über diese Peinlichkeit hinwegzugehen und sagte dass sie sich so viel ja nicht verändert hätte. Die Friseurin lachte sich daraufhin fast tot, aber es war kein Lachen wie wenn man etwas lustig findet, sondern ein gehässiges Lachen.
Als ich vom Haarewaschen aufstand, fand ich meinen Platz nicht mehr und guckte ganz irritiert. Blieb an einem Stuhl stehen und wunderte mich, als ich meine Handtasche nicht sah. Toll, dabei ist es kein sehr großer Friseursalon!
Die Friseurin muss gedacht haben dass ich bekifft bin! Ich lachte dann wieder, um auch von dieser Peinlichkeit abzulenken. Sie war danach ganz komisch und bedankte sich nicht mal für das Trinkgeld.

Jetzt kommt noch dazu dass meine Freundin vor ein paar Tagen auch so einen Spruch losgelassen hat.
Sie ist gerade in ihrer zweiten Ausbildung (die erste hat sie abgebrochen) und hat auch da ihre Schwierigkeiten. Liegt viel daran dass sie seelisch so labil ist und sie ist auch nicht die schlauste. Ihr Selbstwertgefühl ist im Moment noch mehr im Keller, weil ihr Freund seit einem halben Jahr arbeitslos ist. Sie definiert sich nämlich sehr viel über ihre Beziehung.
Als wir bei unserem Treffen über unsere Jobs sprachen, meinte sie:"Ich bin nun mal doof. Genauso wie du!"

Ich habe keine Lust, von meiner Freundin jetzt auch noch so abgewertet und runtergezogen zu werden!

Könnt ihr mir Tipps geben was ich machen kann, um von anderen mehr akzeptiert zu werden?
Muss ich dafür mein ganzes Wesen ändern?

Liebe Grüße,
Lia
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
>>Muss ich dafür mein ganzes Leben verändern?<<

Ja musst du!

Unser aller Leben besteht aus Veränderung. Wir würden austrocknen, verdursten und elendig eingehen ohne Veränderung! Nur du musst dich entscheiden in welche Richtung du dein Leben verändern willst!
Hast du denn schon mal versucht etwas zu verändern? Deine Freundin hat gesagt, dass sie genauso doof ist wie du. Was wäre wenn sie gesagt hätte: du bist genauso doof wie ich? Ich sage das deshalb, weil die erste Aussage dich als Messlatte nimmt. Intelligenz oder "Doofheit" wird an dir gemessen. Für wie doof hältst du dich selbst, wenn dich diese Aussage so kränkt?
Du kommst neu in eine Gruppe: Fühlst du dich schon vorher unwohl, weil du weißt, wie andere auf dich reagieren?

Ich kann dir nur Mut zur Veränderung wünschen... Wenn du mutig bist, wirst du fröhlich sein!

Liebe Grüße und alles Gute für die Zukunft
 
L

Lia-Marie

Gast
Hallo Gast,

hmm... deine Antwort hilft mir jetzt leider nicht so richtig weiter.
Ich hatte ja auch gefragt, ob ich etwas an meinem WESEN ändern müsste und nicht an meinem Leben.

Was könnte ich denn deiner Meinung nach an meinem Leben ändern?
Meinst du damit dass ich andere Menschen und deren Aussagen positiver sehen sollte?
Für mich macht es auch keinen Unterschied, ob meine Freundin sagt, sie ist genauso doof wie ich oder ich bin genauso doof wie sie. Verletzend ist es auf jeden Fall für mich.

Vielleicht habe ich deine Antwort auch nicht richtig verstanden.
 
G

Gast

Gast
Gegenfrage: gibt's ein Wesen ohne Leben?
Hast du schon einmal probiert dich selbst aus der Sicht deines Umfeldes zu betrachten?
 
G

Gast

Gast
Dein Wesen wirst du nicht ändern können, aber an deinem Verhalten arbeiten.
Hängt von deinen Geistigen und Körperlichen Umständen ab, darüber wissen wir ja nichts:
Arbeitest du und was?
Lebst du allein in eigener Wohnung?
Welche Art von Defizit / Krankheit hast du denn?
 
A

#AE

Gast
Liebe Lia-Marie!

Schauen wir uns doch mal an, wie du denkst, um das Problem zu lösen:


Doch ich glaube nicht dass das geringe Selbstbewusstsein so entscheidend ist dass ich oft abgelehnt werde.
Aber es könnte entscheidend dafür sein, dass du dich oft abgelehnt fühlst.
Was ist denn deiner Meinung nach entscheidend, dass du oft abgelehnt wirst?

Gerade wenn ich in eine bestehende Gruppe reinkomme, passiert mir das. Ziemlich schnell wird dann abgelästert über meine langsame Art, meine Trotteligkeit oder meine Sprechweise wird nachgeäfft.
Deine Art? Bist du denn wirklich so?

Sie definiert sich nämlich sehr viel über ihre Beziehung.
Worüber definierst du dich?
Worüber definierst du sie?

Ich habe keine Lust, von meiner Freundin jetzt auch noch so abgewertet und runtergezogen zu werden!
Das ist verständlich, das ist gesund! Dass du das so sagen kannst, ist sehr selbstbewusst! :)
Sag ihr das. Das wäre doch eine super Möglichkeit, um deine Meinung zu vertreten :)

Könnt ihr mir Tipps geben was ich machen kann, um von anderen mehr akzeptiert zu werden?
Dich selbst mehr akzeptieren. Andere mehr akzeptieren. Vergeben, Verzeihen.

Muss ich dafür mein ganzes Wesen ändern?
Nein, aber du darfst dein ganzes Wesen dafür annehmen, so wie es ist und es sich dir zeigt.
Du bist in Ordnung, so wie du bist.
Ich wünsche dir, dass du dich so annehmen und akzeptieren kannst, wie du bist.

Liebe Grüße
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo, Lia-Marie,

vielleicht kennst Du das witzige Bild vom Professor, der morgens seinem Frühstücksei einen Kuß gab und seiner Frau mit dem Löffel auf den Kopf schlägt.

Diese Verwechslung wird dem Professor nicht übel genommen, weil er eben auf einem anderen Gebiet sehr gut war. Veränderungen sind gut, wenn sie dazu dienen, dass wir immer besser das tun, was uns wichtig ist. Diese Verbesserung sollte lediglich uns selbst bewusst sein. Dadurch wächst Selbstbewusstsein.

Was uns selbst bewusst ist, muß anderen nicht auch bewusst sein. Die Frage, die sich mir stellt, lautet: Muß ich meine Qualitäten erst anderen bewusst machen?

Nein, muß ich nicht. Vor allem dann nicht, wenn es wie Selbstlob klingt.

Ja, das sollte ich. Das kann auf ganz unterschiedliche Art und Weise erfolgen. So kann ich an Deiner Stelle – wenn es meine Freundin gewesen wäre – sagen:

„Ich weiß, dass ich manchmal tappsig bin und auch ins Fettnäpfchen trete. Aber ich tröste mich dann damit, dass mir auch vieles gut gelingt. Daher empfinde ich mich nicht als blöde und es wäre schön, wenn Du das ebenso sehen kannst.“

Als Freundin, vermute ich, hast Du Deiner Freundin sicher schon mal geholfen. Und diese Hilfe war erfolgreich. So kannst Du meinem obigen Textbeispiel anfügen: „Erinnere Dich doch mal an die Situation X, in der meine Hilfe zur Lösung des Problems führte. Habe ich mich da etwa blöde verhalten? Also „manchmal tappsig“ lasse ich mir gerne gefallen, blöde nicht.“

Du merkst, Lia-Marie, dass Schlagfertigkeit hilft, dass Du Dich geschickt verhältst. Du kennst Situationen, in denen Du Dich typisch tappsig verhältst und die Leute Dich dann generell als doof hinstellen. Durch Vorbereitung schlagfertiger Bemerkungen kannst Du solchen Leuten den Wind aus den Segeln nehmen. Übrigens, mit Humor schafft man das auch sehr gut!

So wirst Du immer besser – und mit dem Besserwerden steigt auch Dein berechtigtes Selbstbewusstsein.

Auch darfst Du gerne Grenzen aufzeigen. So kannst Du beim Friseur sagen: „Meine Augen sind nicht die besten – aber ich bin nicht blöd.“

Meine Empfehlung:
Durch das Aufzeigen von Grenzen machst Du deutlich, dass Dir Respekt wichtig ist. Und wenn Dir Respekt wichtig ist, dann lieferst Du anderen einen Grund, dies im Umgang mit Dir zu beachten. Du solltest darauf bestehen, dass diese Deine Grenze zu beachten ist.

LG; Nordrheiner
 
M

Mr. Pinguin

Gast
Meinst du damit dass ich andere Menschen und deren Aussagen positiver sehen sollte?
Zumindest würde ich erst mal dringend den Friseur wechseln. Es gibt leider Leute, die das für ihr Wertegefühl brauchen, dass sie andere geringschätzen und das durch Gehässigkeit sich und ihrem Umfeld deutlich mitteilen und so auch bedauerlicherweise ihr Zusammengehörigkeitsgefühl erhalten. Das geht aber nicht von dir aus, das kommt von denen, weil sie selber unter Unsicherheiten und Ängsten leiden.

Für mich macht es auch keinen Unterschied, ob meine Freundin sagt, sie ist genauso doof wie ich oder ich bin genauso doof wie sie. Verletzend ist es auf jeden Fall für mich.
Ja. Ich vermute, dass sich deine Freundin darüber aber nicht so bewusst ist, weil sie selber kein gutes Selbstwertgefühl hat und weil sich ihre Befindlichkeit sich selbst gegenüber in den Vordergrund schiebt.

Ich denke, wenn es dich verletzt, solltest du deine Freundin ruhig darauf ansprechen und ihr das so sagen. Selbstabwertungen bringen einen nicht weiter, und Abwertungen von anderen genauso wenig. So lange man nicht böse-gehässig ist, ist man ein liebenswerter Mensch. Und durch eigene Unsicherheiten nicht ins bösartige/gemeine zu driften, ist ein allemal ein positiver Wesenszug. Das darf man, denke ich, ruhig so sehen.

Außerdem ist es doch auch ganz normal, dass man, wenn man schlecht geschlafen hat, etwas "duselig" ist.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben