Anzeige(1)

was ist nur los?

G

Gast

Gast
also ich bin jetzt seit 9 monaten mit meinem freund zusammen vorher war ich 3einhalb jahre singel und davor hatte ich eine 2 jährige beziehung. in all den jahren hatte ich zwar sex aber ohne wirklich befriedigt zu werden. zunächst dachte ich okay vielleicht liegt das am mangel deiner erfahrungen und der reife... das sich vllt alles noch entwickeln muss aber so langsam mache ich mir sorgen. körperlich ist bei mir alles in ordnung so meine frauenärztin und bei der selbstbefriedigung komme ich auch zum höhepunkt. aber mittlerweile bin ich schon so angespannt beim sex, dass ich verkrampfe, abbrechen muss und auch keine lust mehr habe intimitäten auszutauschen. das alles belasten meine beziehung sehr und mein partner hat damit sehr große schwierigkeiten mich zu verstehen und mein problem zu akzeptieren. es geht soweit dass ich lieber alleine dusche und mich umziehe damit er nicht in versuchung kommt mich zu berühren und verführen zu wollen.
inzwischen leidet mein komplettes selbstbewusstsein und leben darunter, denn ich kann mich auf nichts mehr konzentrieren und grübel die ganze zeit über mein problem nach. ich habe keinen anhaltspunkt und weiß nicht wo ich anfangen soll.

vltt hat jemand von euch schon so etwas ähnliches durchgemacht, oder versteht was ich meine? danke für eure hilfe
 

Anzeige(7)

inan

Mitglied
also ich finde wenn das gesamtpaket stimmt wirst du es auch schaffen dich gehen zu lassen.

unter gesamt paket verstehe ich einen netten tag/abend miteinander verbringen, spaß haben, viel lachen, usw.
wenn du beim duschen plötzlich angesprungen wirst kann ich es auch nachvollziehen das du eine fobie entwickelst.
als erstes muss dein freund damit klar kommen das du ein problem hast sonst hilft alles nichts.
 
B

Blues

Gast
Hallo Gast

Das was du erlebst ist völlig normal. Viele Frauen erleben erst später oder in höherem Alter ein befriedigendes Sexualleben.

Weil dieses Thema und vor allem der Höhepunkt in unserer Gesellschaft, auch durch die blöden Medien, so hoch gepuscht ist, denkt man gerne man sei nicht normal oder man muss es so oder so machen. Jeder und jede muss da ihren eigenen Weg erst mal finden. Die Wirklichkeit sieht eben anders aus als in den vielen Gesprächen und Berichten über Sex. Wichtig ist vor allem viel Einfühlungsvermögen von dir und deinem Freund. Kein Zwang, kein Stress, keine Angst und viel Geduld. Und Sex ist nicht das wichtigste im Leben. Gelle!

Wenn du alleine aus der Spirale von Grübeln, Selbstvorwürfen oder Angst nicht mehr heraus kommst, musst du so schnell wie möglich zu einem Psychotherapeuten. Nicht weil du bekloppt bist, sondern weil sich dieses Grübeln festsetzen kann und man kommt dann ohne fremde Hilfe nicht mehr davon weg.

Wenn dein Partner es nicht verstehen kann und ihr zusammen nicht weiter kommt, dann könnt ihr auch beide zu einem Gespräch oder zu einer Beratung gehen. Zum Beispiel bei pro familia, ganz unverbindlich und so.

Also mach dir bloß keinen Stress. Du bist völlig normal. Und vor allem ehrlich, denn viele sind es bei diesem Thema nicht.

Liebe Grüße von Blues
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben