Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was ist nur los mit mir (Mutter 40 Jahre)?

G

Gast

Gast
Gleichzu Anfang, es sind nicht die Wechseljahre, hab es untersuchen lassen. Habe einen 14jährigen lieben Sohn (Pubertät!), bin beruflich realtiv erfolgreich, das heißt ich verdiene genug Geld, bin verheiratet. Außerdem Lebe ich in einem schönen Haus mit großem Garten. Also augenscheinlich müsste mein Leben doch in Ordnung sein. Ist es aber nicht!!!
Das Haus ist frisch renoviert,, d.h. viel Arbeit. Mein Partner hat diese Renovierung als sein einziges Lebensziel festgelegt. Hobbys habe ich keine mehr, wie auch! Freunde bei denen man sich wirklich ausweinen kann, auch nicht mehr. Meine Eltern (83 und 87 Jahre alt) sind mir keine keine Untersützung, eher noch Belastung (hört sich negativ an, ist aber nicht so gemeint). Habe nun eigentliich die Schnauze voll! (Entschuldigung für diese rüde Sprache, ist aber so!) Familienausflüge sind fast nicht möglich und enden meist in einem Desaster. Mein Mann ist ein typischer "Kopf in den Sandstecker", berufliche Probleme löst er routiniert, privat hat er keine, obwol schon seit fast 10 Jahren bei uns nichts mehr läuft (sexuell gesehen). Jahrelang habe ich nur für die Famillie und den Beruf gelebt, und plötzlich stehe ich vor einem Abgrund. Jetzt da ich das gerade schreibe bzw. lese hört es sich fast wie ein Bournoutsyndrom an, glaube aber das ist es auch nicht. Habe normalerweise viel Energie.
Mein eigentliches Problem ist, dass ich in der letzten Zeit immer mehr das Gefühl bekomme, dass das Leben Spaß machen sollte. Tut es aber nicht! Schlafen kann ich nur noch mit genügend Alkohol und Spaß macht eigentlich nichts mehr. Durch meine völlige Abgedrehtheit geht es natürlich auch der Familie schlecht. Habe keine Lust zu kochen oder zu putzen. Klar, es gibt schon was zu essen, aber nicht was wirklich Leckeres. Bin nur agressiv und genervt. Habe eine unsägliche Wut auf meinen Mann, der anscheinend nicht in derLage ist vernünftige Entscheidungen für 3 Personen zu treffen. Oft denke ich er hat noch nicht mal gemerkt, das Frau und Kind vorhanden sind (nicht wirklich!). Eigentlich möchte ich nur wissen, ob es manchen ähnlich ergeht und ob ich vielleicht doch ein psychisches Problem habe. Was meint ihr?
 

Anzeige(7)

mariechenkäfer

Aktives Mitglied
hallo!
du sprichst viele dinge - aber immer nur im halbschatten an.
warum hast du keine hobbies? wieso enden familienausflüge im desaster?
an welchen stellen genau steckt dein mann den kopf in den sand?

vielleicht erzählst du noch einmal genauer, detailreicher, was dich stört, was dich entmutigt, was dir weh tut. dann kann man besser verstehen.
 
M

Mimikri

Gast
Hallo,

Viel Energie zu haben bedeutet nicht, das diese ewig da ist.
Lädst Du Deine " Akkus " ab und an wieder auf, indem Du etwas nur für Dich tust?

Hast Du Dich selbst verloren?

Wann warst Du das letzte mal richtig glücklich?

Ein schönes Haus mit Garten zu bewohnen heisst noch lange nicht , das alles in Ordung ist.
Alles oberflächlichkeiten und nicht wirklich relevant.
 

diabolo

Aktives Mitglied
Die äußeren Werte hast du nun erreicht.
Du hast viel Energie in sie reingesteckt, kannst dich an ihnen aber nicht erfreuen, weil deine inneren Werte auf der Strecke geblieben sind.

Kommt mir bekannt vor. Immer funktionieren, immer aufrecht erhalten, immer stützen. Aber niemand, auf den man sich mal selbst lehnen kann. Niemand, der einen in die Arme nimmt und mit dem man mal so richtig herzhaft, gelöst und frei lachen kann. Niemand, der sagt, lass, das mach ich schon.

Das funktioniert nicht, mit dem immer funktionieren. Man brauchst auch Abwechslung, dass man sich mal gehen lassen kann, Leute zum Spaß haben und Anlehnen, ein eigenes Hobby, Zeit für sich und ein paar Streicheleinheiten.

Jetzt, wo alles steht, merkst du verstärkt, was alles nicht passt.
 
G

Gast

Gast
Pack deine Sachen und flieg für ein paar wochen weit weit weg in den urlaub - ALLEIN!!! ohne familie um die du dich kümmern musst, das du wieder einen freien kopf kriegst. vielleicht sehen die andere dann, dass du immer die perfekt funbktionierende abrufbereite ehefrau bist - so liest sich das, das du deine interessen vdich selber völlig aufgegeben hast um für andere da zu sein.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • D (Gast) dfgt
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast dfgt hat den Raum betreten.
  • (Gast) dfgt:
    hey chantal bist du da.
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben