Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was ist mit diesen Leuten los?

G

Gast

Gast
hallo,

ihc wohne seit ca. drei jahren in einem bis dato sehr ruhigen mehrfamilienhaus. die leute unter mir habe ich nie gehört und obwohl die nachbarn teilweise kleine kinder haben, hat mich das nie gestört und ich habe es nie großartig mitbekommen.

vor ca. einem monat sind die nachbarn unter mir und die nachbarn darunter ausgezogen und zwei junge frauen sind eingezogen und seitdem erkenne ich das haus nicht wieder. eingezogen sind sie sonntags, den ganzen sonntagmittag gepolter, gehämmer und geschreie (man muss sich ja lautstark anweisungen zurufen). es ist dauernd besuch da, das heißt, es stehen jetzt permanent rauchende grüppchen kichernder anfang zwanzigjähriger auf dem balkon genau unter meinem fenster, deren gespräche ich belauschen darf und deren rauch in meine wohnung zieht.

außerdem ist jetzt immer am wochenende halli galli. musik, bassgedröhne, gelächter, geschrei, im hof, vor dem haus, auf dem balkon, in den wohnungen, der rauch zieht durch den ganzen hausflur, in meine wohnung ebenfalls (die luft im treppenhaus steht), türengeknall, das tor im hof knallt dauernd zu und kein ende in sicht.

was ich nicht verstehe: die vermieterin, eine ältere dame, die auch im haus wohnt, stört sich null daran, dass sich das ruhige haus plötzlich in eine partybude verwandelt hat. dabei legt sie sonst auf einhaltung jeglicher regeln größten wert, ist immer bedacht, dass die tür auch ja abgeschlossen ist und der müll getrennt wird, klingelt bei mir, um mir vorträge über die sicherheit in unserem viertel zu halten usw., aber dass hier um zwei uhr nachts besoffene horden durchs haus ziehen, ist dann auf einmal okay. das geht über meinen verstand hinaus.

ich verstehe auch nicht, was in solchen leuten vorgeht. die ziehen hier neu ein und machen sich breit und nehmen in kauf, den nachbarn tierisch auf den sack zu gehen, indem sie permanent party machen, alles zuqualmen und durchs treppenhaus schreien. wie kann man so rücksichtslos und asozial sein? ich dachte immer, wenn man irgendwo neu einzieht, hält man sich erstmal zurück und fügt sich in die hausgemeinschaft ein. ja, ich weiß, das klingt total spießig, aber ich verstehe wirklich nicht, was in solchen köpfen vorgeht. wahrscheinlich nichts.

und es geht hier nicht um normale lebensgeräusche, die kamen von den vorigen nachbarn ja scheinbar auch, ich glaube nicht, dass die nur geflüstert haben und geschwebt sind, es ist offenbar möglich, hier zu leben, ohne groß von anderen vernommen zu werden. nur die beiden neuen damen schaffen es nicht, einen hauch von rücksichtnahme an den tag zu legen. tja. egal, wo man hinzieht, die idioten folgen nach und dann kann man wieder umziehen.
 

Anzeige(7)

Dachs572

Mitglied
Hallo Du

Wo ist jetzt bitte dein Problem? Hast du nur eins oder doch mehrere? :)
Möchtest du mal kurz deine Wut auf deine Nachbarn rauslassen oder hast du vielleicht eine Frage bzgl. des Verhaltens der Zuzöglinge? :mad:

Ruheregeln?​
Es ist so, dass in Deutschland ab zehn Uhr abends bis etwas 6 bzw 7 Uhr morgens die Nachtruhe gilt und auch einzuhalten ist, also kein Lärm über Zimmerlautstärke, es darf aber geduscht werden. Für Sonntag gibt es bestimmt ähnliche Ruheregelungen, aber bis auf dass Verbot Rasen zu mähen fallen mir gerade keine ein. :D

Emissionen​
Lärm gehört wie auch der Rauch zu Emissionen, die man nur in bestimmter Menge zu dulden hat, bekannte Beispiele sind hier auch Lärm und der grillende Nachtbar, übersteigen Emissionen der Nachbarn bestimmte Richtwerte muss man dass nicht hinnehmen und kann verlangen, dass damit aufgehört wird. :daumen:

Darf den jeder machen was er will?​
Im Prinzip nein. Die Freiheit des Einen endet ja dort, wo sie in die Freiheit eines anderen eingreift. Das ist jetzt eine sehr starke Vereinfachung der allgemeinen Handlungslehre aus dem Grundgesetz bzw. den Grundrechten, aber sollte ja auch nur als Beispiel dienen. :p

Der Vermieter​
Darf das dem Vermieter egal sein, bzw. muss er gar nichts tun, wenn man auf ihn zugeht.
Wenn es ihm egal ist, muss er sich im Zweifel vorhalten lassen nichts getan zu haben, wenn man einseitig die Miete mindert, mit der Begründung, die lieben Nachbarn würden den eigenen "Wohnwert" mindern, und man selbst wäre unter den Umständen nicht bereit die volle Miete zu zahlen, wenn man aus der Mietsache für sich nicht den vollen Nutzen ziehen könnte. Auch hier habe ich die Sache mal wieder vereinfacht. :cool:

Konfliktpotential - bitte anstellen - jeder kriegt hier seinen Teil weg​
Sicherlich steckt in der ganzen Sache ein enormes Konfliktpotential, sowohl mit den neuen Nachbarn, als auch mit dem Vermieter, gefallen muss man sich aber derartige Zirkusvorstellungen auch als Mieter in diesem Umfang nicht. :cool:
Was einen selber leider nicht von der Notwendigkeit losspricht mit den Beteiligten das Gespräch zu suchen. :(

MFG Dachs
 

111kleinbuchstabe

Aktives Mitglied
dabei legt sie sonst auf einhaltung jeglicher regeln größten wert, ist immer bedacht, dass die tür auch ja abgeschlossen ist und der müll getrennt wird, klingelt bei mir, um mir vorträge über die sicherheit in unserem viertel zu halten usw.,
Solange diese jungen Leute den Müll richtig trennen und die Haustür abschliessen und für Ruhe im Viertel sorgen, dann ist doch daran nichts auszustehen. <- freudscher Verschreiber... :D
 

spamburger

Sehr aktives Mitglied
was ich nicht verstehe: die vermieterin, eine ältere dame, die auch im haus wohnt, stört sich null daran, dass sich das ruhige haus plötzlich in eine partybude verwandelt hat. dabei legt sie sonst auf einhaltung jeglicher regeln größten wert, ist immer bedacht, dass die tür auch ja abgeschlossen ist und der müll getrennt wird, klingelt bei mir, um mir vorträge über die sicherheit in unserem viertel zu halten usw., aber dass hier um zwei uhr nachts besoffene horden durchs haus ziehen, ist dann auf einmal okay. das geht über meinen verstand hinaus.
Hat sie das gesagt oder nimmst du das an? Hast du überhaupt schon das Gespräch mit ihr gesucht?
 
G

Gast

Gast
hallo,

weiß auch nicht, was ich mit dem thread bezwecken sollte. ich war resigniert und sauer. in meine jetzige wohnung bin ich geflüchtet vor leuten, die ständig laute musik gehört haben und jetzt sind hier halt auch wieder welche.

heute mittag wurde dann wieder gehämmert. muss ja auch sonntagmittags sein, gibt ja keine anderen tage.

die vermieterin geht immer abends die haustür abschließen, weil ihr die sicherheit am herzen liegt (ziemlich zwecklos, wenn sowieso danach party und nacht der offenen tür ist). sie hätte also was gesagt, wenn es sie stören würde. ich hab die befürchtung, dass sie sowieso weniger von dem lärm mitbekommt, weil sie ja nicht das zweifelhafte glück hat, direkt drüber zu wohnen. sie selber raucht auch nicht und ist halt überkorrekt, wundert mich, dass sie das alles nicht stört.

ich hab einfach angst, wieder in alte muster zu verfallen, in denen man das gefühl hat, man würde sein leben nach seinen nachbarn ausrichten, anfängt, zu lauschen, ob jetzt wieder lärm ist und wie lange der wohl anhält und ob es noch lauter wird oder nicht usw...war in der alten wohnung recht heftig, da hatten sich auch mehrere mitmieter beschwert, aber ohne erfolg bzw. hat sich das so gezogen, dass ich hals über kopf da raus bin und so erleichtert war, endlich ein ruhiges haus gefunden zu haben.

was ich auch nicht weiß, ob ich mich, wenn es zu nervig wird und die z.B. mit der feierei nicht mehr aufhören, an die vermieterin oder an die mieter wenden soll. mit den beiden frauen hatte ich noch gar keinen kontakt, außer lärm und rauch habe ich nichts von denen mitbekommen. aber auch sonst hatte ich nie viel kontakt mit den nachbarn, man hat sich mal gesehen und hallo gesagt, mehr nicht. hat bisher ja auch so funktioniert. ist also keine besonders enge oder freundschaftliche gemeinschaft hier und wie ich die vermieterin erlebe, ist sie eigentlich überall hinterher, fragt die leute, wie es geht und was man so macht. sie ist eigentlich die einzige, zu der ich überhaupt ein nachbarschaftliches verhältnis habe, aber das beschränkt sich dann auch auf einen schwatz alle paar wochen auf der treppe. ich weiß nicht, ob ich ihr da sagen soll, dass mich die neuen mieter nerven, weil sie mich z.B. schon manchmal ermuntert hat, doch mal lauter zu sein, ich wäre ja so leise und bla und das haus wäre so gut isoliert (ich glaube, sie ist schwerhörig, denn die wände sind aus pappe. ich höre jeden ihrer handgriffe, wenn sie in dem zimmer ist, das an meins grenzt, ihre schritte, ich höre sie reden, husten, einfach alles, aber das hat mich nie gestört, sind halt normale lebensgeräusche).

wenn ich das thema bei ihr mal anspreche, sieht es vielleicht für die neuen mieter hinterhältig aus, und wenn ich direkt zu den frauen gehe, rennen die vielleicht danach zur vermieterin und ich bin dann da der buhmann. aber vielleicht ist es eine bessere idee, wenn ich es ihr sage und sie mit den beiden redet. keine ahnung. ich bin mit der situation überfordert.
 

Martin1

Mitglied
Hallo, ich möchte mich kurz einbringen. Ich finde Du solltest das Gespräch mit den Mietern selbst suchen, es zeigt Stärke und Entschlossenheit. Wenn Du hintenrum über die Vermieterin gehst, wirst Du das Gegenteil bezwecken. Menschen in dem Alter feiern nunmal und bekommen auch Besuch, war bei mir nicht anders. Jedoch sollte es sich im Rahmen halten und das ist nur mit einem direktem Gespräch möglich. Findet ein Abkommen!

Gruß
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Was ist falsch mit mir? Ich 1
N Ich weiß einfach nicht was mit mir los ist Ich 2
I Ich weiß nicht mehr was mit mir los ist... Ich 3

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben