Anzeige(1)

Was ist mein Problem?

mäuschen<3

Mitglied
Also mir geht es total scheiße und ich weiß gerade nicht was ich tun soll. Ich würde gerne mit jemandem über meine probleme reden oder selbst versuchen was daran zu machen, nur i-wie weiß ich selbser nicht genau, was es ist, dass mich so runterzieht. Es gibt einfach zu viele Bereiche in denen ich Probleme hab, als dass ich sagen könnte welches es jetzt ist. Mein Leben ist halt einfach scheiße. Ich hab zu nichts Lust und sitzte den ganzen Tag nur rum obwohl es so viel gibt, dass ich noch tun könnte... Ich muss immer wieder an bestimmte Leute denken obwohl ich sie einfach nur vergessen will. Ich hab an nichts mehr wirklich Spaß und dieses Gefühl ist einfach nur grauenhaft... Also was kann ich dagegen machen? Wenn mir jemand anbietet zu reden würde ich das Angebot so gerne annehmen aber da ich ja nciht weiß was mein problem ist kann ich ihr das ja auch nciht erzählen und ich bekomme wieder ein schlechtes GEwissen...
Also dazu sollte ich sagen ,dass ich mich mit meiner Familie nicht gut verstehe und nur wenige FReunde hab, mit dnen ich aber genausowenig über meine Probleme reden kann wie mit meinen Eltern.
Das hört sich jetzt wahrscheinlich alles ein bisschen komisch an aber ich wusste einfaxh nicht wie ich es beschreiben sollte.
Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir sagen würdet was ich in dieser Situation machne soll, denn dass nimmt mich echt mit.
 

Anzeige(7)

A

atlas

Gast
Was du machen sollst? Sport! Das macht den Kopf frei. Aber ich bin neugierig. An welche Leute denkst du denn immerzu, an die du nicht denken willst?
 

mäuschen<3

Mitglied
Leider hilfst mir sport nicht immer...
und es gibt da eine bestimmte person, an die ich ständig denken muss. Ich bin nicht verliebt oder sowas, aber sie hat mir, in einem Pfadfinderlager, immer angeboten zu reden... Seit dem (es ist ein halbes Jahr her) kann ich sie einfach nicht vergessen. (Ich hatte vorher noch nie jemanden zum reden und ich hab es nicht geschafft ihr von meine Problemen zu erzählen)
Ich fand es einfach nur so wunderschön mal, und wenn es nur für zwei WOchen ist, nicht das GEfühl zu habe mit seinen Problemen alleine zu sein. Sie hat sich für mich echt angestrengt und jetzt mache ich mit totale Vorwürfe nicht mit ihr geredet zu haben...
Letzte Woche habe ich es dann geschafft ihr zu sagen, dass ich gerne reden möchte und habe ihr erzählt dass ich mich ritze, sie hat darauf hin versprochen nach weihnachten einen Termin beim psychologen zu machen und jetzt muss ich immernoch ständig an die denken, denn sie hat sihc immernoch nicht gemeldet, ich weiß das es noch nicht lange her ist und bestimmt wird sie dass noch machen abe es mach tmich einfach verrückt...
 
A

atlas

Gast
mhm, dann verstehe ich dein Problem. Da ist also jemand der dir das Leben leichter machen könnte und hast nun angst enttäuscht zu werden. Das mit dem ständig an diese Person denken, damit steigerst du dich vielleicht etwas zusehr rein.
Ich hab die Erfahrung gemacht das es einfacher ist, wenn es akzeptiert und dann einfach das Gefühl in sich hat.Geschieht dann nichts, geht das Gefühl weg. Ist es aber so das man ständig dran denkt dann schlägt es um in Enttäuschung und/oder Wut oder sonstwas.
Wäre es eine Alternative für dich, dich selbst um dich zu kümmern, selbst beim Psychologen anzurufen und selbst einen Termin zu machen? Du würdest dann eh nur mit der Schwester sprechen, die ja mehr oder weniger nur den Papierkram macht. Du bräuchtest also keine Angst zu haben.
 

Sam_515

Mitglied
Hey du,
das stimmt! Sport hilft bei sowas richtig gut ;) wenn man sich einfach richtig auspowert geht es einem danach viel besser. Aber Reden hilft bei so etwas eben auch sehr gut, meistens braucht man nur jemanden der sich alles anhört, damit es mal losgeworden ist. Dabei musst du auch nicht unbedingt das Problem direkt erfassen. Einfach nur mal den Kopf klar machen, damit man weiß was man als nächstes machen will. Also hier hast du schon einmal ein Angebot... wenn du meinst, dass es dir hilft, dann kannst du mir gerne mal schreiben.
Ansonsten wünsch ich dir, dass du deine Motivation wiederfindest ;)
MfG
Sam
 

mäuschen<3

Mitglied
@atlas: ja ich weiß dass ich mich da, schon wieder, in etwas hereinsteigere. Ich hatte das eigentlich schon längst akzeptiert und hab immer wieder versucht mir einzureden, dass sie nur ein ganz normaler Mensch ist und dass ich sie einfach vergessen sollte, habs nur nie geschafft. Es waren einfach die Erinnerungen an eine außergewöhnlich schöne Zeit der Kameradschaft und des Zusammenhalts Schuld, die ich immer habe wenn ich ans Pfadfinderlager denke.

Ich glaube selbst beim Psychologen anzurufen würde ich mich nicht trauen. Besonders wenn ich ja nicht genau weiß was mein Problem ist. Dann fragt der ja warum ich da bin und das könnte ich ihm nicht so genau beantworten.
Dass es aber das beste wäre wenn ich da mal einen termin machen würde weiß ich... nur kriege es nicht hin.

Ich bin eigentlich immer éher vor meinen Problemen weggelaufen und habe sie einfach ignoriert und es hat mich schon echt viel Überwindung gekostet sie überhaupt anzuschrieben und um Hilfe zu bitten. Ohne sie würde ich weiterhin einfach versuchen mit meinen Problemen zu leben ohne was dagegen zu unternehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mäuschen<3

Mitglied
Ich würde gerne mal einfach mit irgentwem dem ich vertraue darüber reden und ihm alles erklären. Nur die einzige Person der ich das erzählen könnte ist ja die um die es geht und ich glaube das würde schwer werden ihr das zu erklären...
 
A

atlas

Gast
@atlas: ja ich weiß dass ich mich da, schon wieder, in etwas hereinsteigere. Ich hatte das eigentlich schon längst akzeptiert und hab immer wieder versucht mir einzureden, dass sie nur ein ganz normaler Mensch ist und dass ich sie einfach vergessen sollte, habs nur nie geschafft. Es waren einfach die Erinnerungen an eine außergewöhnlich schöne Zeit der Kameradschaft und des Zusammenhalts Schuld, die ich immer habe wenn ich ans Pfadfinderlager denke.

Ich glaube selbst beim Psychologen anzurufen würde ich mich nicht trauen. Besonders wenn ich ja nicht genau weiß was mein Problem ist. Dann fragt der ja warum ich da bin und das könnte ich ihm nicht so genau beantworten.
Dass es aber das beste wäre wenn ich da mal einen termin machen würde weiß ich... nur kriege es nicht hin.

Ich bin eigentlich immer éher vor meinen Problemen weggelaufen und habe sie einfach ignoriert und es hat mich schon echt viel Überwindung gekostet sie überhaupt anzuschrieben und um Hilfe zu bitten. Ohne sie würde ich weiterhin einfach versuchen mit meinen Problemen zu leben ohne was dagegen zu unternehmen.

Du könntest dem Psychologen doch einfach schildern wie es dir geht. Es geht doch genau darum das er feststellt was du genau hast.
Wenn du bisher wirklich alles in dich reingefressen hast, dann war es schon ein großer Schritt hier über deine Probleme zu schreiben. Respekt:)

Du solltest an der schönen Erinnerung an das Pfadfinderlager ganz unabhängig von dieser Person festhalten und sie dir bewahren. Du weißt ja auch nicht ob deine Vertraute nicht selbst Probleme hat die sie nicht lösen kann. Ich denke du solltest einfach nur das Beste hoffe und nicht enttäuscht sein, also dich drauf vorbereiten das nichts geschieht.

Vertrauen muss man sich verdienen. Vielleicht findest du hier ja Jemanden dem du dich öffnen kannst.
 
G

Gast

Gast
Ich hab mir den text hier mal so durchgelesen..und ich muss sagen, iwie kam mir das alles sehr bekannt vor.. ich selber stand/ stehe unter professioneller hilfe was meine probleme angeht..aber bevor das war.. wusste ich nicht, was mit mir los war. einmal habe ich private probleme mit freunden, dann probleme in der schule und und und. immer habe ich irgendwas anderes gehabt, dass ich für mein leiden verantwotlich gemacht habe. ich habe auch immer alles in mich hineingefressen..als ich dann liebeskummer hatte, und ich wusse, nur dieser eine mensch kann mir helfen, nur er würde mich verstehen, da habe ich mich so in diesen glauben zerfressen, dass es mich am ende nur noch mehr kaputt gemacht hat an ihn zu denken.
.ein psychologe kann durch dein auftreten, durch die art wie du erzählst und vieles mehr herausfinden, was dich plagt..aus deinen problemen musst du aber alleine rauskommen..es wird bestimmt kein leichter weg werden..aber wenn du einen willen hast, dann wird es auch besser..
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Was ist eure Todsünde? Leben 22
trigital Was soll ich nur sinnvolles tun mit meiner Zeit? Leben 3
_Tsunami_ Soll Tsunami noch was schreiben? Leben 23

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Manu1992_ hat den Raum betreten.
  • (Gast) Manu1992_:
    ? '-'
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben