Anzeige(1)

Was ist los mit mir?!

Phönix45

Mitglied
Hallo,

wie fange ich am besten an. Fangen wir so an damals als ich in der 4. Klasse war war meine Mutter mit mir beim Arzt wegen ADHS. Anfangs wurden mir homeophatische Mittel verschrieben ,da diese keine Wirkung zeigten wurde umgestellt auf Ritalin. Soweit ich mich erinnern kann konnte ich mich twar konzentrieren aber hatte kaum Hunger ,wenn dann erst am späten Abend (Einnahme gegen 6.30Uhr).Soweit ich das noch weiss , war ich nach dem absetzen richtig gestört .Meine Noten waren schelchter ich konnte nurnoch mit vertrauten Personen reden bzw dachte immer jeder schaut dich an und bewertet was du tust.So nun bin ich zwanzig in der Lehre und weiss nichtmehr weiter.Kann mich kaum auf eine Sache konzentrieren,oder wenn ich eine Tätigkeit ausführe und dabei eine 2. Tätigkeit erhalte die ich dann später erledigen soll springe ich direkt zu dieser Tätigkeit und höre auf mit der 1. . Ausserdem bin ich sehr ruhig bzw leide unter starken Stimmungschwankungen oder doch Shizophren? Im einen moment bin ich fast euphorisch könnte Bäume ausreissen ,ein paar Minuten später ist das genau Gegenteil der fall bin tot traurig kaum in der Lage etwas zu machen.Meiner Meinung nach hat das Ritalin irgendwas in meinem Kopf zerstört?! Naja, mittlerweile hab ich das alles so satt in der einen Sekunde offen und Aufgeschlossen in der anderen ruhig und schüchtern. Ich hoffe das vielleicht andere Personen mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben ,die mir weiterhelfen können.

Gruß
 

Anzeige(7)

M

mia88

Gast
hallo phönix,

wie sicher war denn die damalige diagnose ADHS???
wurde da auch eine zweitmeinung eingeholt???

ich finde das, was du schreibst sehr verdächtig.
und deine stimmungsschwankungen haben sicher nix mit schizophrenie zu tun...für mich klingt das eher nach einer bipolaren störung (allgemein bekannt als manische depression).
und meine meinung beruht darauf, dass ich diese schwankungen von mir selber kenne und die diagnose hab.
kann sein, dass das durch das ritalin ausgelöst wurde....immerhin wird dadurch ja was im hirnstoffwechsel verändert.
wobei es natürlich auch sein kann, das bei dir damals einfach eine falsche diagnose gestellt wurde.

hast du denn schon mit deinem hausarzt drüber geredet??
 

Freigeist

Aktives Mitglied
Hallo Phönix,

Soweit ich mich erinnern kann konnte ich mich twar konzentrieren aber hatte kaum Hunger ,wenn dann erst am späten Abend (Einnahme gegen 6.30Uhr).Soweit ich das noch weiss , war ich nach dem absetzen richtig gestört .Meine Noten waren schelchter ich konnte nurnoch mit vertrauten Personen reden bzw dachte immer jeder schaut dich an und bewertet was du tust.
Warum wurde es abgesetzt?
Und diese Angst vor dem Angeschautwerden fing erst danach an?

Ausserdem bin ich sehr ruhig bzw leide unter starken Stimmungschwankungen oder doch Shizophren? Im einen moment bin ich fast euphorisch könnte Bäume ausreissen ,ein paar Minuten später ist das genau Gegenteil der fall bin tot traurig kaum in der Lage etwas zu machen.Meiner Meinung nach hat das Ritalin irgendwas in meinem Kopf zerstört?!
Mit Schizophrenie hat das nichts zu tun, auch nicht mit einer Bipolaren Störung (Manisch-depressive Erkrankung).
Ich vermute eher, daß noch ADHS-Symptome und evtl. einzelne Symptome eines Borderline-Syndroms vorhanden sind.

An Deiner Stelle würde ich mich einem Neurologen/ Psychiater vorstellen, der sich mit ADHS bei Erwachsenen auskennt.
Schau mal da rein: ADHS bei Erwachsenen Forum

Viele Grüße,
Freigeist
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
F Was ist nur los mit mir? Ich 3
E ,, Was ist bloß los mit mir ? als ob ich mich aufgegeben hätte " Ich 2
Just_another_man Was ist da los mit mir? +pv Ich 1

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    gast12 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben