Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was ist ein sinnvolles Kreditkartenlimit?

schüchterner_kerl

Aktives Mitglied
Was ist ein sinnvolles Kreditlimit bei Kreditkarten bei einem Einkommen von 1000 €?

Einerseits möglichst gering, klar, aber andererseits blocken zB Autovermietungen oder Hotels auch ganz gerne mal einen höheren Betrag als den RE-Betrag...

Es geht nicht darum über die Verhältnisse zu leben, sondern den optimalen Trade-off zwischen Risiko (das man zu viel ausgibt und somit Schulden macht) und Freiheit zu finden...
 

Anzeige(7)

schüchterner_kerl

Aktives Mitglied
ja, die Frage ist ja auch nicht was ich bekomme sondern was sinnvoll ist....

ich muss ja nicht die Kreditkarte bis zum Kreditkartenlimit-Anschlag ausreizen...

d.h. wenn ich 1000 € Kreditkartenlimit habe, muss ich das ja nicht unbedingt die bis zur 1000 € Grenze ausnutzen Monat für Monat
 
G

Gast

Gast
Hallo,
Bei meiner Kreditkarte geht das Limit erst bei 500€ los, ich weiß nicht, ob das bei allen Kreditkarten so ist, das müsstest du mit deiner Bank abklären. Soweit ich weiß haben die meisten Menschen ein Limit zwischen 500€ und 1.000€, um auch bei einem möglichen Missbrauch nicht zu viel Geld zu verlieren. Willst du dir mit der Kreditkarte mal was teureres anschaffen, könntest du das Limit für den Zeitraum der Anschaffung hochsetzen. Das solltest du auch bei einem Auslandsaufenthalt machen, denn wenn dir dort etwas passiert bist du immer Privatpatient (du musst also immer in Vorkasse treten) und so ne Krankenhausrechnung kann schnell in die Tausende gehen. Manche Kreditkarten kann man per Überweisung aufladen, dann wäre eine höheres Limit nicht notwendig.
Liebe Grüße
 
G

Gast

Gast
Sinnvoll ist ein Limit immer dann, wenn es zur regelmäßigen Verwendung passt.

Ich habe beispielsweise 6500Euro als Limit, da ich oft auf Dienstreisen Flüge und Hitels vorstrecken muss.
(gibt´s dann nach Rückkehr von der Firma erstattet)

Würde ich das nicht machen, wäre mein Limit bei der größten regelmäßigen Ausgabe.
Wenn man also regelmäßig tankt und 350Euro im Monat verbraucht....eben dazu passend.
Wenn man die Karte nur zum shoppen bei Amazon benutzt und dort im Regelfall nur 50-100Euro im Monat ausgibt...dazu passend.

Die meisten Banken geben das Limit aber im Grunde vor.
Nach unten = zumeist mindestens 500Euro oder aber, bei schlechter Bonität, gar keine Chargecard
Nach oben = abhängig vom regelmäßigen Geldeingang, oft 2-3 Nettogehälter als Maximum (bei seriösen Banken, Barclay und andere Existenzvernichter sind da gerne großzügiger)
 

schüchterner_kerl

Aktives Mitglied
Bei einem Einkommen von 1000€ hast du kein pfändbares Einkommen. Ich kann mir nicht vollstellen, dass die Bank da überhaupt eine Überziehung zulässt. Meine Schwester hat ein Einkommen von ca. 1200€ Netto und hat ein Limit von 300€ genehmigt bekommen.
doch doch hat sie

ich habe 600 € angegeben als Gehalt (den Rest erhalte ich privat)

und sie hat mir ohne Bitten und ohne Betteln

500 € Dispokredit

und

500 € Kreditkartenlimit

eingeräumt.

ohne dass sie auch nur einen Cent von mir gesehen haben...
 
Zuletzt bearbeitet:

schüchterner_kerl

Aktives Mitglied
Sinnvoll ist ein Limit immer dann, wenn es zur regelmäßigen Verwendung passt.

Ich habe beispielsweise 6500Euro als Limit, da ich oft auf Dienstreisen Flüge und Hitels vorstrecken muss.
(gibt´s dann nach Rückkehr von der Firma erstattet)

Würde ich das nicht machen, wäre mein Limit bei der größten regelmäßigen Ausgabe.
Wenn man also regelmäßig tankt und 350Euro im Monat verbraucht....eben dazu passend.
Wenn man die Karte nur zum shoppen bei Amazon benutzt und dort im Regelfall nur 50-100Euro im Monat ausgibt...dazu passend.

Die meisten Banken geben das Limit aber im Grunde vor.
Nach unten = zumeist mindestens 500Euro oder aber, bei schlechter Bonität, gar keine Chargecard
Nach oben = abhängig vom regelmäßigen Geldeingang, oft 2-3 Nettogehälter als Maximum (bei seriösen Banken, Barclay und andere Existenzvernichter sind da gerne großzügiger)
Problem ist dabei, dass häufig mehr geblockt wird als tatsächlich berechnet wird

Bspw. Mietwagen

120 € Mietkosten,

aber auf der Kreditkarte werden die 120 € plus 240 € "Kaution" geblockt, d.h. die 240 € erscheinen nicht auf der Abrechnung, jedoch kann man nur noch 140 € ausgeben... Das gleiche dann in Hotels, und es kann sein, dass du mit einer 500 € Kreditkarte bei 250 € Ausgaben schon sagt: Kein Kreditlimit mehr...

Wenn es dieses "blocken" nicht gebe, würde es ja in der Tat ausreichen, das Kreditkartenlimit bei der größten Ausgabe zu belassen...


Deswegen frage ich ja was ein sinnvolles Limit sei...
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • (Gast) Souli:
    Hi
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben