Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was hilft euch gegen Migräne

Herr Flug

Aktives Mitglied
mir hilft es wenn ich sofort, nachdem ich die ersten Anzeichen bemerke eine Schmerztablette zu nehmen.
Wenn ich das nicht mache kann es passieren das ich zwischen 1-3 Tage flach liege.
Mit:
-Lichtempfindlichkeit
-Übelkeit
-Augen druck

Dann hilft außer schlafen und warten das es wieder vorbei geht, leider gar nichts :/


Herr Flug

PS: Kommt aber sehr selten vor, in meiner Jugend hatte ich das 3-6 mal im Monat, nach der Pubertät hat es sich auf 1-2 mal in drei Monaten eingependelt, wie gesagt mit dem Arzt reden, was verschreiben lassen und das sofort nehmen (Die Anzeichen kennt man ja, wenn es wieder los geht), dann hat man ruhe.
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Ibuprofen. Seitdem ich bei dieser Atlaswirbelkorrektur war, die hier genannt wurde, keine Kopfschmerzen mehr (auch vorher selten, aber nun gar nicht mehr). Kostet nicht die Welt und die Erfolgsrate ist ziemlich hoch. Würde ich mal probieren!
 

Adria78

Aktives Mitglied
Bei Migräne gibt es nicht DAS eine,wirksame Mittel bzw.Maßnahme.Z.B.löst jap.Heilpflanzenoel bei mir heftigste Migräneattacken erst aus.Auch Triptane helfen mir nicht.Ganz wichtig:Nicht lange abwarten,sonst hilft(bei mir) gar nix mehr.AUA:wein:
Triptane sind ein reines Migräne-/Clusterkopfschmerzmediakment. Bei anderen, durchaus sehr schweren, Kopfschm erzen hilft es nicht.

Es gibt verschiedene Triptane und auch verschiedene Darreichungsformen (auch als Nasenspray). Von daher muss man das ausprobieren/mit dem Arzt sprechen, welches passt. Und ob es überhaupt sinnvoll ist Triptane zu nehmen.
Besonders, weil bei manchen Migränepatienten ein erhöhtes Schlaganfallrisikio vorliegt. Oder jemand der sehr oft an Migräne leidet und nicht ab und an mal, der sollte eher eine andere Therapie wählen. Da gibt es Höchstgrenzen, wieviel man von dem Zeugs pro Monat überhaupt einnehmen darf. Genauso wie bei den Schmerzmitteln. Sonst hat man einen Gewöhnungseffekt.
 
G

Gast

Gast
Also ich hatte früher so 3 oder 4 mal im Jahr Migräne. Jetzt hat sich das glaube ich Gottseidank erledigt. Warum kann ich nicht sagen.
Was mir damals geholfen hat, waren schlicht Tabletten. Formigran half am besten und dazu noch MCP Tropfen oder Vomex Tabletten gegen die Übelkeit. Aspirin, Ibuprofen gingen zusammen mit zwei sehr starken Espressi auch ganz gut. Regelmäßig Magnesium soll auch helfen, hat es bei mir zumindest.
Losgeworden bin ich es glaube ich dadurch das ich jetzt viel mehr Sport mache als früher, jeden Tag Magnesium nimm und mein Blutdruck um ca. 10 bis 15mmHG runter ist seitdem ich Sport mache ( Fahrrad, laufen oder irgendwas an der frischen Luft ). Dazu Trinke ich eigentlich nur noch Mineralwasser, so zwei Liter am Tag.
Normale Kopfschmerzen hab ich zwar leider immer noch, aber auch sehr viel weniger als früher.

Ich hoffe meine Tipps können dir auch helfen. Migräne ist echt die Hölle

David
 

PsychoSeele

Urgestein
Huhu,

wenn ich merke das sich bei mir eine Migräneattacke anbahnt nehme ich direkt 800 mg Ibuprophen. Dazu am besten noch ein kühler Raum, ruhig liegen und Dunkelheit. Manchmal kann ich liegen nicht vertragen, da hilft es mir auch im Raum auf und ab zu gehen, gerade wenn mir extrem Übel ist.

Liebe grüße
SchwarzeSeele
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
H Nagelpilz! was hilft wirklich? Gesundheit 13
E Was hilft bei Schlafstörungen - Erfahrungen? Gesundheit 34
B Krähenfüße/Falten was hilft Gesundheit 29

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben