Anzeige(1)

Was hilft euch gegen Migräne

Anzeige(7)

Pantakea

Mitglied
Hallo Angelina,
Was mir bei Migräne hilft: Als erstes MCP gegen die Übelkeit, 30 Minuten später 2 Thomap..in Intensiv!
Rollo runter,kalten Waschlappen auf die Stirn,kein Radio,TV,Handy usw.
Ins Bett/Sofa.......und ganz viel Ruhe.
Alles andere hilft bei mir nix!:wein::confused:
 

paperwingz

Mitglied
Hallo angelina4,

wenn ich wirklich(!) Migräne habe (muss das immer zu "normalen" Stress- oder Spannungskopfschmerzen" abgrenzen), helfen mir leider nur noch Tabletten, die eben spezielle Wirkstoffe enthalten. Ich weiß grad leider nicht, ob ich diese Medis hier nennen darf, aber google einfach, da wirst du sicher fündig. Ansonsten kannst du mir auch gern eine PN schicken.
Zu oft darfst du solche Hämmer allerdings nicht nehmen, sie machen schnell abhängig und sind (vermutlich deswegen) auch nur in ganz kleinen Mengen frei in Apotheken verkäuflich.
Größere Packungen kann dir nur ein Arzt verschreiben und das ist auch gut so.

Unterstützend zur Medikation hilft (mir) bei Migräne leider wirklich nur noch das, was Pantakea bereits geschrieben hat... Raum abdunkeln, kalter, nasser Lappen auf Stirn und Augen und ganz viel Ruhe/Schlaf. Ich bin bei einer Migräneattacke völlig außer Gefecht gesetzt.

Kleiner Geheimtipp von mir noch: Japanisches Minzöl. Es stinkt für Außenstehende zwar ungemein, wenn sie in einen Raum kommen, in dem du liegst und es angewendet hast, aber wenn du es dir auf Stirn, Schläfen und am Hinterkopf in Nackennähe aufträgst (vorsicht, nicht in die Augen bekommen!!), dann kühlt/"betäubt" das so stark, dass du den Schmerz zumindest für eine Weile vergisst. Das ist soooo eine Erleichterung!
Gegen die Übelkeit hilft es (mir) zwar nicht, aber sobald der Kopf nimmer so pocht hab ich wenigstens die Chance einzuschlafen und danach gehts mir i.d.R. deutlich besser.

Ausprobiert hab ich es noch nicht, aber Akkupunktur kann helfen.

Angeblich soll auch eine gewisse Diät helfen, einer Attacke vorzubeugen. Dabei sich bestimmte Lebensmittel wie bspw Käse, Schokolade, Zitrusfrüchte u.v.m. vom Speiseplan zu streichen. Versucht hab ich das, einen Unterschied habe ich bisher allerdings nicht gemerkt.

Ich hoffe, dir geht es bald besser.

LG, paper
 

frara

Urgestein
migräne... hatte mein vater fürchterlich.
er ließ dann eine wünschelrutengängerin kommen, ne richtige!! diese hat festfestellt, dass sein bett auf einer wasserader stand. was sag ich: auf einem wasserstrom!!
das bett wurde verrückt und er war binnen zweier tage schmerzfrei..
typischer satz...

(das bett wurde verrückt):D
 
Zuletzt bearbeitet:

Ondina

Sehr aktives Mitglied
Also das ein zigste was mir immer geholfen hat war, das ich wenn ich merkte es bahnt sich eine an bei Zeiten eine oder zwei Kopfschmerztabletten genommen habe. So konnte ich sie immer noch Gut abfangen. Hatte ich den passenden Zeitpunkt verpasst, also zu lange gewartet, dann half nichts mehr.
 
G

Gast

Gast
Um die Symptome zu lindern gibts ja genug Tipps hier, die auch gut sind. Ich habe mich aber auch mit der Ursache für die Migräne beschäftigt und (zumindest für mich selbst) einen Grund gefunden. Ich bin zu einer Rücken-Heilpraktikerin gegangen die mich eingerenkt hatte und siehe da: Monatelang keine Migräne mehr. Dann ging das spiel wieder von vorne los, teilweise 3 mal pro Woche. Ich bin wieder zu der Heilpraktikerin gegangen und war wieder für Monate schmerzfrei.

Wenn das nichts Hilft solltest du vielleicht auch beim Arzt andere Dinge abchecken lassen, bishin zu Krebs.
 
G

Gast

Gast
Also mir haben immer nur Triptane geholfen. Wie z. B. Maxalt, welches aber verschrieben werden muss oder aber das freiverkäufliche Formigran.
 

Adria78

Aktives Mitglied
Wenn es wirklich Migräne ist (einseitig, hämmernd, unter Bewegung verstärkt auftretend): Triptane
Oder eine hohe Dosis Ibuprofen (mind. 600)

Und bis das Zeugs wirkt Minzöl für die Stirn. Beißt wie Hölle. Aber wenn es beißt, ist der Schmerz im Kopf weg.

Bei regelmäßiger Migräne sollte man wirklich einen Neurologen aufsuchen. Bei mir sind es hormonelle Ursachen. Versuche es demnächst auch mal mit Hormonpflaster zur Vorbeugung. Mal sehen, ob es was bringt.
 

Pantakea

Mitglied
Bei Migräne gibt es nicht DAS eine,wirksame Mittel bzw.Maßnahme.Z.B.löst jap.Heilpflanzenoel bei mir heftigste Migräneattacken erst aus.Auch Triptane helfen mir nicht.Ganz wichtig:Nicht lange abwarten,sonst hilft(bei mir) gar nix mehr.AUA:wein:
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
E Was hilft bei Schlafstörungen - Erfahrungen? Gesundheit 20
B Krähenfüße/Falten was hilft Gesundheit 29
K Ganglion - was tun? Gesundheit 13

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben