Anzeige(1)

Was haltet ihr von der Psychoanalyse?

exHausted

Aktives Mitglied
Hallo,

heute habe ich mich einer Psychoanalytikerin vorgestellt, die mir zur Aufarbeitung familiärer Konflikte in meiner Kindheit, eine analytisch orientierte Psychotherapie empfahl. Ich weiß jetzt nicht, inwiefern mir das helfen soll. Ich schätze, sie möchte damit Geld verdienen. Und wer weiss, ob es mir danach überhaupt besser geht...habt ihr schon Erfahrung mit der PA?

Letztendlich berichtete ich ihr nur von meiner Lebensgeschichte, die sie aus dem Hocker riss. Sie lobte mich dafür, schon so viel geschafft zu haben und meinte, ich dürfte mir noch eine Therapie gönnen. Und das nahm sie zum Anlass, falls ich denn wollte, eine zweijährige Psychoanalyse mit zwei Sitzungen pro Woche anzubieten.
 

Anzeige(7)

S

SonneinderNacht

Gast
Ich halte nichts davon, da Sigmund Freud für mich ein ziemlich dummer Mensch war der viel Mist verbreitet hat.
 
K

kasiopaja

Gast
Hallo,

heute habe ich mich einer Psychoanalytikerin vorgestellt, die mir zur Aufarbeitung familiärer Konflikte in meiner Kindheit, eine analytisch orientierte Psychotherapie empfahl. Ich weiß jetzt nicht, inwiefern mir das helfen soll. Ich schätze, sie möchte damit Geld verdienen. Und wer weiss, ob es mir danach überhaupt besser geht...habt ihr schon Erfahrung mit der PA?

Letztendlich berichtete ich ihr nur von meiner Lebensgeschichte, die sie aus dem Hocker riss. Sie lobte mich dafür, schon so viel geschafft zu haben und meinte, ich dürfte mir noch eine Therapie gönnen. Und das nahm sie zum Anlass, falls ich denn wollte, eine zweijährige Psychoanalyse mit zwei Sitzungen pro Woche anzubieten.
Warum versuchst Du es nicht einfach?

Vielleicht nützt es Dir mehr als Du jetzt denkst.
 
S

SonneinderNacht

Gast
Freud ist doch der Begründer der Psychoanalyse. Wie soll sich diese also nicht in irgendeiner Weise an Freud orientieren?
 
G

Gelöscht

Gast
Hallo,

heute habe ich mich einer Psychoanalytikerin vorgestellt, die mir zur Aufarbeitung familiärer Konflikte in meiner Kindheit, eine analytisch orientierte Psychotherapie empfahl. Ich weiß jetzt nicht, inwiefern mir das helfen soll. Ich schätze, sie möchte damit Geld verdienen. Und wer weiss, ob es mir danach überhaupt besser geht...habt ihr schon Erfahrung mit der PA?

Letztendlich berichtete ich ihr nur von meiner Lebensgeschichte, die sie aus dem Hocker riss. Sie lobte mich dafür, schon so viel geschafft zu haben und meinte, ich dürfte mir noch eine Therapie gönnen. Und das nahm sie zum Anlass, falls ich denn wollte, eine zweijährige Psychoanalyse mit zwei Sitzungen pro Woche anzubieten.
Na klar, will sie damit Geld verdienen, das ist ja ihr Beruf. Und du selbst hast dich ihr ja wahrscheinlich vorgestellt, weil du eine Therapie machen möchtest. Und dass ein Psychoanalytikerin eine analytisch orientierte Therapie vorschlägt, ist ja nun eigentlich auch logisch. Was hast du denn erwartet?

Nicht für jeden ist Psychoanalyse geeignet, insofern kann man ja schlecht raten.

Seit Freud hat sich Psychoanalyse schon sehr gewandelt.

Ist dir die Frau denn sympathisch?
 

exHausted

Aktives Mitglied
Na klar, will sie damit Geld verdienen, das ist ja ihr Beruf. Und du selbst hast dich ihr ja wahrscheinlich vorgestellt, weil du eine Therapie machen möchtest. Und dass ein Psychoanalytikerin eine analytisch orientierte Therapie vorschlägt, ist ja nun eigentlich auch logisch. Was hast du denn erwartet?

Nicht für jeden ist Psychoanalyse geeignet, insofern kann man ja schlecht raten.

Seit Freud hat sich Psychoanalyse schon sehr gewandelt.

Ist dir die Frau denn sympathisch?
Ja, die Frau ist mir sympathisch. Allerdings kann ja gerade in der Psychoanalyse viel schief gehen. Woher will sie denn wissen, dass das Verhalten, welches ich heute an den Tag lege, auf das Ereignis von vor xy Jahren zurückzuführen ist? Und wer sagt denn, dass es unbedingt hilfreich ist, Unbewusstes, bewusst werden zu lassen? Vielleicht macht das alles nur noch schlimmer und ich sehe plötzlich Probleme, wo keine sind...
 
K

kasiopaja

Gast
Ja, die Frau ist mir sympathisch. Allerdings kann ja gerade in der Psychoanalyse viel schief gehen. Woher will sie denn wissen, dass das Verhalten, welches ich heute an den Tag lege, auf das Ereignis von vor xy Jahren zurückzuführen ist? Und wer sagt denn, dass es unbedingt hilfreich ist, Unbewusstes, bewusst werden zu lassen? Vielleicht macht das alles nur noch schlimmer und ich sehe plötzlich Probleme, wo keine sind...
Du siehst ja mit der Zeit , ob es Dir gut tut oder nicht.

Wenn Dir die Frau sympathisch ist, ist das schon mal ein guter Anfang.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben