Anzeige(1)

Was haben mein Vater und meine Kindheit mit meinem schlechten Männergeschmack zu tun?

Die Frage steht oben :)

Ich gerate immer wieder ein schwierige, toxische Typen, die alle so ihre Probleme haben, oftmals Typen, die eher "ruhig" und total manipulativ und verlogen sind (stille Wasser sind tief). Ich habe das nie so wirklich erkannt, aber bisher war so gut wie jeder Typ, den ich gut fand oder mit dem ich zusammen war, ein Problemfall oder hat sich als solcher entpuppt.
Nun habe ich mal mein näheres Umfeld und meine Kindheit betrachtet und siehe da, mein Ex war meinem Vater vom Verhalten her total ähnlich. Immer war ich alles Schuld und wurde niedergemacht oder bestraft. Immer bin ich eingeknickt, statt für mein Recht einzustehen und "Ciao" zu sagen. Am liebsten hätte ich die Beziehung schon viel früher beendet, aber meine Angst überwog und so war ich immer diejenige, die Zugeständnisse gemacht und sich angepasst hat.
Ich meiner Therapie habe ich herausgefunden, dass ich immer das Gefühl "Du bist falsch" vermittelt bekommen habe und dadurch insbesondere für toxische Menschen, die anfangs total charmant sind, empfänglich bin und mich schnell blenden lasse. Wie kann man dieses Muster durchbrechen? Jeder einzelne Typ, den ich gut fand oder der mich eingelullt hat, war tatsächlich ein Problemfall, einmal sogar mit Suizidversuch, verschiedenen Persönlichkeiten etc. (habe ich erst hinterher erfahren, dass es so heftig war, anfangs erschien er relativ normal bzw. kannte ich die Warnzeichen nicht)
 

Anzeige(7)

gittazi

Mitglied
Ich kenne viele Frauen mit Bad-Boy-Hang, viele würden da rational gerne von weg kommen, die lieben normalen Männer langweilen sie aber einfach.

Wie ist das denn bei Dir, erkennst Du die unkomplizierten Männer nur nicht oder ziehen sie dich einfach nicht an?
 
Ich kenne viele Frauen mit Bad-Boy-Hang, viele würden da rational gerne von weg kommen, die lieben normalen Männer langweilen sie aber einfach.

Wie ist das denn bei Dir, erkennst Du die unkomplizierten Männer nur nicht oder ziehen sie dich einfach nicht an?
Ich glaube sie ziehen mich nicht an und irgendwie gibt es so in meinem Umfeld generell eher schwierige Typen, bspw. auch früher in der Schule etc.
Bzw. kann ich dazu nicht wirklich was sagen, da ich bisher immer sehr empfänglich für Typen war, die einen einlullen.
 
Ich kenne viele Frauen mit Bad-Boy-Hang, viele würden da rational gerne von weg kommen, die lieben normalen Männer langweilen sie aber einfach.

Wie ist das denn bei Dir, erkennst Du die unkomplizierten Männer nur nicht oder ziehen sie dich einfach nicht an?
Also oftmals waren das Typen mit Problemen, Negativität, Unehrlichkeit usw. und auch komischem Elternhaus, das waren auch eher kleine unreife Jungs.
 

Wildkatz

Aktives Mitglied
Mir ging es auch einmal so. Allerdings war es bei mir nicht so, dass ich auf "Bad boys" stand, sondern mir war dieses Verhalten bekannt, vertraut. So habe ich mich tatsächlich am wohlsten gefühlt, obwohl es mir geschadet hat.

Was ich dir mitgeben kann: Arbeite an deinem Selbstwertgefühl. Bevor du irgendetwas für irgendeinen Mann tust, kümmerst du dich um dein eigenes Wohlbefinden. Wenn jemand dein Wohlbefinden gefährdet, dann setze dich durch. Damit lassen sich diese toxischen Typen vertreiben, die haben bei einer selbstbewussten Frau keine Chance und das wissen sie auch.

Und auch, wenn du nicht direkt DIE Anziehung spürst. Wenn dir ein Mann ganz gut gefällt, er dir aber zu "nett" ist, dann lass dich trotzdem mal darauf ein; also darauf, wie wirklich nette Menschen sind und wie nett und harmonisch eine gesunde Beziehungskonstellation sein kann.

Du kennst diesen Umgang nicht, du musst ihn erst erlernen. Das braucht Zeit und es kann sein, dass dir das anfangs komisch und fremd vorkommt. Das ist bei deiner Vorgeschichte normal.
 

SFX

Aktives Mitglied
Hallo,

ich denke kaum, dass das etwas mit deinem Vater zu tun hat. Ab einem gewissen Punkt ist man komplett selbst für sein Handeln verantwortlich. Aber es wäre natürlich um einiges bequemer, die "Schuld" für deine schlechte Partnerwahl irgend jemandem in die Schuhe zu schieben, anstatt sie sich selbst einzugestehen. Aber so ist der Mensch: Sucht die Schuld bis zu letzt bei Anderen, anstatt sich selbst an die eigene Nase zu packen!

Du bist selber groß und solltest potenzielle Partner in Ruhe und gewissenhaft aussuchen. Gehe dabei logisch und ganz pragmatisch vor.

Liebe Grüße und alles Gute,
SFX
 
Hallo,

ich denke kaum, dass das etwas mit deinem Vater zu tun hat. Ab einem gewissen Punkt ist man komplett selbst für sein Handeln verantwortlich. Aber es wäre natürlich um einiges bequemer, die "Schuld" für deine schlechte Partnerwahl irgend jemandem in die Schuhe zu schieben, anstatt sie sich selbst einzugestehen. Aber so ist der Mensch: Sucht die Schuld bis zu letzt bei Anderen, anstatt sich selbst an die eigene Nase zu packen!

Du bist selber groß und solltest potenzielle Partner in Ruhe und gewissenhaft aussuchen. Gehe dabei logisch und ganz pragmatisch vor.

Liebe Grüße und alles Gute,
SFX
Komisch, dass man dann in der Therapie sich die Biografie und das Umfeld anschaut....
 

Baffy

Aktives Mitglied
Du hast das schon alles sehr gut erkannt, finde ich.
Man ist so, wie man es im frühen Leben "programmiert" hat. Weltbild, Ausstrahlung, welche Gefühle man hegt, was man will oder nicht haben möchte, alles stammt aus dieser Zeit. Wenn man sich selbst dadurch besser verstehen kann, dann ist das schon die halbe "Miete".
Mich wundert es daher garnicht, das man auch viel von den Eltern sozusagen "mit nimmt", ob das nun gut oder schlecht ist, steht dann wieder auf einem anderen Blatt.

Davon mal abgesehen, heute einen richtigen Partner fürs Leben zu finden ist eine riesige Hürde, welche nicht jedem gelingt. Bei manchen klappt das auf Anhieb und andere sind nach wenigen Monaten wieder auseinander. brauchen Jahre um zu finden.
 
S

Selbertuer

Gast
Die haben nichts damit zu tun, das du dir welche suchst die dir nicht guttun.
Da ist auch nichts programmiert, du musst nicht so bleiben wie du erzogen wurdest.
Sonst könnte sich ja niemand ändern.
Ist eben der einfache Weg andre verantwortlich zu machen:
Es gibt auch keine Schuld andrer, ändere das mal in deine Verantwortung für dein Leben:
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Mitbewohner gibt mir einen Korb, was tun? Liebe 5
I Kann daraus noch was werden? Liebe 4
SarahLizzie Was war das? Ich kann es nicht einordnen! Was, ist mit ihm/mir? Liebe 9

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben