Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was genau versteht man unter "psychosozialen Schwierigkeiten"?

A

annika38

Gast
Hallo,

ich muss auf Veranlassung des Jobcenters hin einen Selbstauskunftsbogen vom Gesundheitsamt (sozialpsychiatrischer Dienst) ausfüllen, um dann eventuell von dort einen Termin für eine Begutachtung zu bekommen.

In einem Punkt des Selbstauskunftbogens soll ich meine psychosozialen Schwierigkeiten aufführen.
Was genau versteht man darunter?
Kann ich dort Depressionen und Angststörung angeben, oder sind hier genauere Angaben wie sozialer Rückzug, Existenzängste, Kontaktschwierigkeiten, etc. gefordert?

Liebe Grüße,
Annika
 

Anzeige(7)

Guppy

Aktives Mitglied
Da kannst du wahrscheinlich alles aufführen. Ist mMn wie ein Überbegriff
für alle psychischen Probleme im Leben und im sozialen Umfeld. Somit liegst
du mit deinen Beispielen gar nicht so schlecht.


  • Schwierigkeiten im Studium oder Schule (z.B. Prüfungsängste, Autoritätsängste)
  • Problemen bei der Partnersuche, Trennungsbewältigung
  • Isolation und Kontaktproblemen (z.B. soziale Phobien)
  • Depressionen, Angstzuständen, Selbstverletzungen, Suizidgedanken,
    Essstörungen, Zwänge etc.
  • Erfahrungen mit sexueller Belästigung
  • Suchtproblemen
  • Probleme mit Menschen in deinem Umfeld (Ausländer)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben