Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was geht in ihrem Kopf vor ???

Ranon

Mitglied
:confused:Hallo

Ich würde mich freuen wenn sich jemand das hier durch liest und mir einen Ratschlag geben kann ich bin an einer grenze angekommen die ich nicht mehr alleine bewältigen kann mein Kopf kommt mir vor als ob er explodiert und mir Gedanken kommen die ich nicht mal aussprechen möchte.


Es ist so, ich arbeite seit drei Jahren in einer Firma wo mir vom ersten Tag an eine Frau aufgefallen ist die mir sofort das Herz gebrochen hat obwohl ich außer hallo und tschüss nichts mit ihr geredet habe ich habe mir das auch sehr schnell aus dem Kopf geschlagen weil sie einen freund hatte (der auch in der Firma arbeitet)mir ist allerdings immer aufgefallen das es ihr nicht gut geht . Anfang diesen Jahres sind wir dann doch ins Gespräch gekommen und es war genau so wie ich es gedacht habe es ging ihr wirklich nicht gut in der Beziehung ,sie hat mir erzählt das die beiden überhaupt keine Gemeinsamkeiten haben und er sie auch schlecht behandelt hat nicht körperlich aber seelisch, er hat sie zb. nie in den Arm genommen oder so. Sie hat sich dann von ihrem freund getrennt. Wir beide haben uns oft geschrieben und stundenlang telefoniert und sind uns dann auch näher gekommen in der ersten Nacht in der wir uns dann näher gekommen sind hat sie mir anvertraut das sie in ihrer Kindheit missbraucht wurde und deswegen Probleme mit Sex hat (das hat sie ihrem ex freund in 2 Jahren Beziehung nicht erzählt) und sie angst hat jetzt gleich wieder alles Kaput zu machen daraufhin hab ich nur gesagt das ich damit überhaupt keine Probleme habe und ich ihr alle zeit der Welt gebe weil mir Sex nicht so wichtig ist (was auch wirklich so ist) und sie keine angst zu haben braucht. Sie kahm mir zuerst etwas skeptisch vor weil sie meinte das habe sie noch nie von einem Mann gehört und ich sei kein normaler Mann und genau das liebt sie an mir weil ich wohl auch in anderer Hinsicht sehr einfühlsam und anders bin. Naja wir hatten wirklich wunderschöne 4 Monate wir haben sehr viel unternommen da wir ja beide Nachholbedarf hatten, ich weil ich 4 Jahre Single wahr und sie weil ihr ex nie was mit ihr gemacht hat (ps. Ihr ex hat immer geschrieben und genervt weil er sie zurück haben will und hat ihr versucht einzureden das ich schlecht für sie sei). Ich hatte noch nie für eine frau so starke Gefühle und sie meinte das selbe und hat mir in jeder Sekunde die wir nicht zusammen waren geschrieben wie glücklich sie ist und hat mir gedankt das es mich gibt (auch der Sex wahr wunderschön). Dann kahm der tag X. Ohne jede Vorahnung komme ich abends nach Hause(wir sind schon zusammen gezogen) und sie sitzt auf dem Bett und sagt mir sie kann nicht mehr sie müsse raus weil ihr alles zu viel wird,(ex nervt , Oma Krank, Mama Krank, Vergangenheit)sie möchte eine kurze Auszeit und zu ihrer Mutter für eine Woche, ich natürlich völlig fertig aber habe ihr gesagt das wenn ihr das gut tut sie es machen soll. Ich habe dann 7 Tage nichts von ihr gehört nur ein kurzer zettel wo drauf stand das sie die zeit braucht und sie mich liebt. Mitte der Woche habe ich dann von ihrer Mutter erfahren das sie einen völligen nerven Zusammenbruch bekommen hat (unter anderem weil ihr ex freund zweimal dort war und die Mutter ihn auch rein gelassen hat weil sie ihn so mag) und beim Arzt wahr und Antidepressiva bekommt und der Arzt einen eil Antrag auf eine Psycho-Trauma Kur gestellt hat wegen ihre Vergangenheit und auch dem Stress in der Gegenwart. Nach einiger zeit durfte ich sie an meinen freien Tagen besuchen und habe auch bei ihr geschlafen und es wurde langsam alles wieder normal mit uns beiden ich habe ihr nie einen Vorwurf gemacht sondern ihr nur in allem beigestanden. Dann kahm der Tag an dem sie zur Kur gefahren ist es sollten 4 Wochen werden aber am ersten Tag nach dem erstgespräch mit den Ärzten wurde gleich auf 6 Wochen verlängert. Eine sehr harte zeit da sie sich in der ersten zeit auch nicht oft gemeldet hat was ich aber verstanden habe. Ich bin dann in den 6 Wochen über 2000Km gefahren um sie zu besuchen und es war jedes Mal wunderschön. Sie hat mir viele Postkarten und Briefe geschickt in denen stand wie sehr sie sich auf unsere Zukunft freut und wie sehr sie mich liebt und sich bedankt das ich ihr die zeit gegeben hab und geben werde. Der Tag kahm an dem ich sie nach Hause geholt habe und alles war toll wir haben die Wohnung neu eingerichtet, Konzert Karten gekauft Urlaub gebucht und uns auf der Arbeit umstellen lassen damit wir die gleichen dienste haben und immer zusammen frei haben. Sie war grade mal 2 Wochen zuhause da komme ich nach Hause und sie sitzt da und hat gesagt

„ICH GEHE, ES WAR ALLES EIN IRRTUM ICH HABE DICH NIEMALS GELIEBT“

und ist zu ihrem Ex Freund zurück.

Jetzt ist sie nicht mehr da und ich sitze alleine hier.

Was geht in diesem Kopf vor bitte helft mir wider klar im Kopf zu werden

(falls sich wirklich jemand diesen halben Roman durchgelesen hat)
 

Anzeige(7)

Schlaflos82

Mitglied
Hallo Ranon!

Es tut mir leid was dir wiederfahren ist. Es ist nur verständlich, dass du dich fragst was in ihrem Kopf vorgeht. Leider kann nur sie das beantworten. Habt ihr denn nach der Trennung nochmals miteinander gesprochen? Vielleicht könnte das deine Fragen beantworten.

Mir scheint, dass sie momentan selbst nicht weiß was sie will. Gebt euch beide Zeit und versucht dann eine Lösung zu finden!

Kopf hoch!

Schlafflos82
 

tired2008

Mitglied
oh je. das ist eine traurige geschichte.
ich vermute, sie hat niemals aufgehört ihren ex zu lieben. es hat bei den beiden nicht geklappt, sie hat sich bei dir erholt. sie hat sich selber etwas vorgemacht. ich glaube, sie hat selber dankbarkeit mit liebe verwechselt. sie hat ganz bestimmt schon länger mit sich geringt als dir bewußt war/ist.
du kannst ihre liebe nicht erzwingen. für dich ist das nun sehr bitter. du hast jemanden geheilt und aufgetankt und am ende stehst du leer da.
ich wünsche dir viel kraft das alles zu verdauen.

lg
:(
 

Ranon

Mitglied
Sie redet nicht mehr mit mir, sie hat den kontakt Komplet eingestellt das einzige was sie gesagt hat ist das ich ein Irrtum war genau das was ihr ex ihr immer eingeredet hat.


Sie hat damals gesagt sie hat ihren ex nie geliebt weil er ja auch so schlecht zu ihr war er kahm nur zur rechten zeit weil sie einsam war im Grunde dasselbe was sie jetzt mit mir gemacht hat.
 

Tuesday

Aktives Mitglied
Hallo,

das tut mir sehr leid. Eine wirklich traurige Geschichte!

Ich kann nur spekulieren. Niemand weiß, was in ihrem Kopf vor geht, außer sie selbst.

Manchmal, wenn man in der Kindheit so viel Schlimmes erlebt hat, hat man innerlich das Gefühl, dass es einem nicht gut gehen darf und dann zerstört man alles, was gut und schön ist.

Das sind keine bewussten Gedanken, das läuft einfach so ab. Es ist ein Muster, das sich einschleift und dass man nicht wahrnimmt.

Problematisch ist auch die Haltung der Mutter, die sicherlich, wenn sie diesen Typen so mag, auf ihre Tochter eingeredet hat. Nicht bösartig. Da reicht ja einfach schon seine schönen Seiten hervorzukehren.

Und sicherlich hatte sie mit ihm auch schöne Zeiten. Sonst wäre sie nicht so lange mit ihm zusammen gewesen. Da verschließt man dann gegenüber dem Schlechten die Augen und steckt den Kopf in den Sand.

Ich würde ihr einen Brief schreiben, dass du auf eine Aussprache bestehst. Das ist sie dir schuldig. Auch wenn alles ein Irrtum gewesen sein sollte von ihrer Seite, sie dich nie geliebt hat, trotzdem schuldet sie dir Respekt. Man lässt einen Menschen nicht einfach so an der Straßenecke stehen und zieht weiter.

Und dann frag sie. Frag sie, was genau an dem Typen so toll ist und ob sie sich selbst nicht mehr wert ist, dass sie sich so behandeln lässt. Und wie man jemanden lieben kann, dem man nicht vertraut.

Dann kannst du nichts weiter tun als abzuwarten und sie im Zweifelsfall ziehen zu lassen. Vielleicht versteht sie eines Tages, was sie sich selbst antut und bereut ihre Entscheidung. Wenn du dann noch kannst, wäre das der Augenblick für sie da zu sein.

Es mag dir seltsam vorkommen, aber nicht alle Menschen können es ertragen glücklich zu sein. Da wartet viel Arbeit und Therapie auf sie ... wenn es denn so ist.



Tuesday
 

Ranon

Mitglied
Sowas hatte sie vor der Kur auch schonmal angedeutet das sie damit nicht zurecht kommt das jemand so lieb zu ihr ist aber das konnte ich mir nicht vorstellen ich hab einfach alles für sie getan. Es ist einfach so unbegreiflich.
 

Susi Sorglos

Aktives Mitglied
Dann kannst Du nur hoffen, dass es wirklich daran liegt, dass sie mit dem vielen Geliebt-werden nicht klarkommt. Auch die Beziehung zu ihrem jetzigen Freund wird wohl Gesprächsstoff bei der Therapie sein. Und vielleicht wird sie merken, dass ihr der Typ nicht gut tut, wenn dem denn so sein sollte. Vielleicht tat er ihr nur deshalb nicht gut, weil sie mit sich selbst noch nicht klarkam.
Das sind viele vielleichts und so wirds wohl auch erstmal bleiben. Ich glaube, dass man sich in einer Therapie nochmal ganz neu entdecken kann und sich dann in manchen Punkten auch ändert. Und manchmal kann das auch dazu führen, dass man den Mann, den man vorher liebte, plötzlich nicht mehr liebt. Vielleicht hat hast Du ihr Dinge gegeben (und wurdest dafür von ihr geliebt), die sie sich jetzt selbst geben kann und auch geben sollte.

Wie gesagt - ganz viele vielleichts. Ich würde davon absehen, zu versuchen, sie von einer Aussprache zu überzeugen. Vielmehr würde ich ihr einen Brief schreiben und ihr sagen, was ich fühle und dass ich für sie da bin, wenn sie mich braucht - auch wenn die Sache mit dem Typ schiefläuft und sie mich trotzdem nicht zum Freund will.

Susi Sorglos
 
Hallo Ranon,

Menschen die in Therapie sind, durchlaufen Veränderungen.
Vieles aus der Kindheit kommt hoch, und wird auf reale
Menschen "übertragen".
Das macht es für den Partner sehr schwierig.

Ich verstehe wie du dich jetzt fühlst, es ist eine schlimme
Geschichte, das sie dich verlassen hat. Das tut sehr weh.

Ob du nun eine reale Aussprache willst oder einen Brief
schreibst-wichtig ist nur das du von deinen! Gefühlen sprichst.
Gib ihr einfach Zeit..sie muss sich ja neu sortieren, in der
Therapie.
Wenn du kannst, sei freundschaftlich für sie da..
Ob das mit ihrem Ex wieder etwas wird? Wer weiss..

Zu deiner Frage:
Was geht in ihrem Kopf vor?
Das kann nur sie alleine wissen.
Wahrscheinkich ist die Therapie hart für sie.

Ich wünsche dir alles Gute,
lass den Kopf nicht hängen,
Katinka
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben