Anzeige(1)

Was füttert man einem Hund, der nichts verträgt?

Anzeige(7)

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Hm. Dann bin ich zu doof, das zu begreifen.
Lass mich einfach wissen, wie es deinem Hund damit geht.
Bis jetzt um Klassen besser als zuvor.

Der Output ist wieder fest und geformt. Kahle Stellen im Fell schließen sich wieder und sie wirkt insgesamt besser drauf.

Ich gebe ihr EM seit einem knappen Monat und kann für mich sagen, dass es die richtige Entscheidung war.

Ob sich noch weitere Verbesserungen einstellen werde ich ja sehen.

Ich berichte hier weiter.
 

Herbstzeitrose

Mitglied
ich liebe Shar Peis und freue mich immer, wenn ich einen sehe. 😍
ein ehemaliger Kumpel hatte einen Shar Pei Mix den ich über alles geliebt habe, die Maus war allerdings gegen alles mögliche allergisch und hatte auch wie bei Dir beschrieben dieselben Fellprobleme.

Shar Peis haben für mich sowas Stolzes, Anmutiges und sind sehr wachsam.
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Es ist ein ständiges Auf und Ab. Die EM helfen schon. Ich bin wirklich froh, diesen Tipp bekommen zu haben. Immerhin klappt damit die Verdauung besser. Bei den Unverträglichkeiten stelle ich allerdings noch keine Besserung fest.

Im Grunde verträgt sie keine tierischen Produkte mehr. Manche sind für sie die blanke Katastrophe, andere nicht ganz so. Unverträglichkeitsreaktionen zeigt sie allerdings immer, sei es vermehrter Haarausfall oder vermehrtes Kratzen oder Pfotenlecken.

Bei nur einer Sorte Fleisch bleiben hat sich als ungut herausgestellt und so wechsle ich alle paar Tage die Sorte. Auch koche ich oft Gemüse für sie.

Noch geht es so. Die Frage ist, wie lange noch...
 

Catley77

Namhaftes Mitglied
Das Theater kenne ich ja z.T. auch..... Und ebenso die Frage: Wie lange diesmal....? Deren bittere Antwort nie lange auf sich warten lässt....
Nur dass es nicht solch gravierende Auswirkungen hat wie bei dir bzw. deinem Hund - selbst wenn es mir reicht und ich einfach mal was "Falsches" füttere, stirbt mein Hund nicht davon.

Was macht man mit einem Hund, der genau das, was er eigentlich braucht, nicht verträgt? Krass....

Ich denke an euch - hilflose Antwort...... Sorry.
 
Meine Hündin (R.I.P. :cry:🌈) war ebenfalls hochgradig futterallergisch, habe viel ausprobiert, auch vegetarisch, Magen-Darm-Sanierungen durchgeführt mit Pre- und Probiotika etc. und wirklich nur hochwertiges Futter gefüttert... den Durchfall hatte ich dann eine Zeitlang im Griff bis die Haut reagiert hat:confused: zuletzt hat nur noch Royal Canin Hypoallergenic geholfen, das hat sie auch gerne gefressen:) wenn du bei Facebook oder in Hundeforen unterwegs bist, dort gibt es sehr viele "Gleichgesinnte" und ganz viele Tipp´s die man evtl. noch ausprobieren kann, Tierheilpraktiker ist ein guter Ansatz, viel Glück!
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Chat Bot: Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben