Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was bedeuten diese Träume?

Kornblume

Mitglied
Hallo,

ich (männlichen Geschlechts) hatte drei Träume im Abstand von mehreren Wochen.

Im ersten Traum öffnete ich einer jüngeren Frau die Türe zu meiner Wohnung. Wir setzten uns mit der normalen Werktagskleidung, die wir trugen, in meine Badewanne, die jedoch nicht mit Wasser gefüllt war. Sie saß am einen Ende und ich am anderen. Wir sprachen miteinander, was ich jedoch kaum oder gar nicht verstehen konnte. Zumindest war dieses Gespräch für mich akustisch unverständlich. Wir "sprachen" so auch bei der Begrüßung und bei der Verabschiedung an meiner Wohnungstür. Der ganze Traum dauerte ungefähr zwei bis drei Minuten. Während der ganzen Zeit war sie mir sehr sympatisch und strahlte eine ungemeine Lebensfreude und Fröhlichkeit aus, so dass sich mein Bauch vor Feude "zusammenzog", ganz warm wurde und es kribbelte.
Als ich aus dem Traum erwachte, musste ich auch schon aufstehen. Als ich noch im Bett lag, hatte ich immer noch dieses Gefühl und ich wusste, dass ich etwas schönes geträumt habe. Beim Zähne putzen ist mir dieser Traum wieder eingefallen und daraufhin zog sich mein Bauch wieder zusammen, wurde warm und es kribbelte.

Bei einem zweiten Traum war ich in einem Raum, wo mehrere Bettchen mit Säuglingen waren. Vermutlich war dies ein Neugeborenenzimmer. Es war dort auch eine Frau und eine Krankenschwester. Man gab mir ein in einem Strampelanzug gehülltes Baby in die Arme. Die ganze Situation war leicht vernebelt, so dass ich die Frau, die Krankenschwester und den Rest der Bettchen mit den Säuglingen nicht klar erkennen konnte. Ich konnte nur das Baby, das ich in den Armen hielt, meine eigenen Arme und Teile von meinem angezogenen Oberkörper (Hemd) und Teile von meinen angezogenen Beinen (Hose) erkennen. Ich schaute also nur auf den Säugling. Obwohl man mir nicht sagte wessen Kind das ist und welches Geschlecht es hat, wusste ich, dass dies mein Sohn ist. Auch hier hatte ich ein warmes, kribbelndes Gefühl, das jedoch etwas leichter bzw. weniger war. Der Traum dauerte ungefähr drei bis fünf Minuten.

Im dritten Traum umarmte und drückte ich eine jüngere Frau, die jedoch nicht die gleiche Person wie im ersten Traum war. Sie umarmte und drückte mich auch. Außerdem gab ich ihr einen Kuss auf die rechte Wange. Komischerweise war diese Person für mich nicht attraktiv. Sie war aber auch nicht hässlich. Dieser Traum dauerte ungefähr ein bis anderthalb Minuten. Auch hier hatte ich wie im ersten Traum ein sehr intensives, schönes Gefühl.

Ich bin fast 26 Jahre alt, habe aber, bis auf zwei Sandkastenfreundinnen als Kind, bisher keine Freundin gehabt. Ich erfreue mich zwar an Mädchen / Frauen, die mir gefallen, aber ich habe als Jugendlicher in der Pubertät meine Gefühle mit Absicht diesbezüglich unterdrückt, da ich mich viel lieber für meine Hobbys und den daraus folgenden zukünftigen Beruf interessiert habe und auch dafür gelernt sowie gearbeitet habe. Jetzt als Mann erfreue ich mich zwar am anderen Geschlecht, manchmal sogar sehr stark, denke dann aber, dass es besser ist, dass ich ein Single bleibe, da ich so privat und beruflich (z.B. Umziehen wegen anderer (Wunsch)firma / Aufgabe) viel freier bin. Wenn ich ganz in meine Arbeit verstrickt bin, dann habe ich gar kein Bedürfnis nach einer Freundin, da mich die Arbeit erfreut und mir den "Kick" gibt. Jedoch bin ich kein Workaholic, da es mir nicht auf die Menge der Arbeit ankommt, sondern auf deren Inhalt.
Was wollen mir diese Träume sagen?

MfG

Kornblume
 

Anzeige(7)

C

claas

Gast
Sieht so aus als wollen dir die Träume vermitteln dass du Kinder bekommen sollst,kannst oder tief in dir möchtest.
Mich wundert es...wie du von Beziehungen zu Frauen schreibst.
Kann es sein das du asexuell (geprägt)orientiert bist?
So wichtig kann der Job wohl nicht sein bzw. solltest du dich da doch bald mal fest etabliert haben...wenn du schon seit deiner Jugend verstärkt an deiner "Karriere" arbeitest.

MfG Alex
 

Kornblume

Mitglied
Sieht so aus als wollen dir die Träume vermitteln dass du Kinder bekommen sollst,kannst oder tief in dir möchtest.
Mich wundert es...wie du von Beziehungen zu Frauen schreibst.
Kann es sein das du asexuell (geprägt)orientiert bist?
So wichtig kann der Job wohl nicht sein bzw. solltest du dich da doch bald mal fest etabliert haben...wenn du schon seit deiner Jugend verstärkt an deiner "Karriere" arbeitest.

MfG Alex

Nein, ich bin nicht asexuell geprägt bzw. orientiert. Ich will nur damit sagen, dass man privat sowie beruflich viel flexibler ist und dass man keine oder kaum Kompromisse eingehen muss.

MfG

Kornblume
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Ich 5
Keksmonster Was soll ich tun? Ich 1
E Was soll ich nur mit meinem Leben anfangen?? Ich 14

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben