Warum

*Kleine*

Mitglied
Hallo ihr lieben ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.
Aber ich musste vor 7,5 Jahren meine oma hergeben, und durfte bis heute nicht um sie weinen, mir wurde verboten, das ich zu ihrem Grab gehe, das ich um sie weine.
Und nun kommt alles hoch, die trauer der langen zeit, ich weiß nicht weiter.

LG
 

Anzeige(7)

Q

*quasi*

Gast
Was hindert dich denn heut, nach all der Zeit, zu ihrem Grab zu gehen und zu weinen? Was hindert dich, in deinem Zimmer um sie zu weinen, damit der Schmerz, der damals schon heraus gemusst hätte, endlich sich Bahn brechen und aufgearbeitet werden kann? Hast du einen Seelsorger, mit dem du darüber reden könntest?
Liebe Grüße quasimodo
 

silenthill86

Mitglied
Ich würde mir an deiner Stelle nicht verbieten lassen ans Grab deiner Oma zu gehen und deine Gefühle auszudrücken! Das sollte dir egal sein, was die anderen sagen. Lass deine Gefühle einfach raus und trau dich!

Lg,
Mathias
 
M

Mahdia

Gast
Hallo Kleine!

Tut mir leid wegen Deiner Oma! :(

Ich würde auch sagen, dass nichts dagegen spricht, wenn Du zu ihrem Grab gehst. Dann kannst Du Dich vielleicht "richtig" verabschieden (weiss nicht wie ich das jetzt besser ausdrücken soll). Und Du darfst auch Deine Tränen fliessen lassen. Das kann Dir niemand verbieten!

Liebe Grüße
Mahdia
 

dunkleseele2

Aktives Mitglied
ich kann dich sehr gut verstehen. habe meine mutter verloren und hatte auch nie die möglichkeit gehabt um sie zu trauern. mit meiner restlichen familie konnte ich nie darüber sprechen, weil sie davon nichts wissen wollten und ein grab zu dem ich gehen konnte gibt es nicht. sie ist anonym beerdigt worden. ich weiß noch nicht mal wo. ich habe mir dann meinen eigenen ort zum trauern geschaffen. in meinen zimmer ist eine ecke nur ihr gewidmet. mit fotos und anderen sachen die mich ihr nahe bringen.

ansonsten bin ich der gleichen meinung wie die anderen, lasse es dir nicht verbieten. es ist dein recht zu trauern und du musst sogar trauern, sonst macht es dich kaputt.

liebe grüße dunkleseele2
 

Jani

Mitglied
Hey! Ich verstehe zwar nicht genau, warum du nicht an das Grab deiner Oma gehen darfst, aber ich durfte damals auch nicht ins Krankenhaus, als mein Opa operiert wurde. Er ist damals aus dem Koma nicht mehr zurückgeholt worden, da er sonst vor Schmerzen gestorben wäre. Damals haben meine Verwandten zu mir gesagt, ich solle erst am nächsten Tag kommen, wenn die OP vorbei wäre. Ich werde niemals wieder den Fehler machen und auf andere hören, wenn es um so etwas geht! Und Trauer kann man niemandem verbieten! Sei ruhig traurig und weine, wenn du es willst und wenn dir danach ist!
 

*Kleine*

Mitglied
Ich bin 22 und "sie" sind meine "Eltern".
Sie wollen nicht das ich um Oma weine, sie verbergen das Thema.
Und wenn sie wissen das ich dort hingehe der dort war, gibt es ärger. deswegen muss ich das heimlich machen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Oben