Anzeige(1)

Warum will man jemanden zurück der/die einem leid angetan hat?

Armanda

Aktives Mitglied
Hallo,

ich weiß nicht ob ich nach aufmunternden Worten suche oder nach einer Hoffnung mich sehne.

Mein ex ist mir Sommer letzten Jahres fremd gegangen und danach war sofort schluss. Ihm Tat dann alles leid und mir dann auch. Aber passiert ist passiert. Sie verließ ihn dann und er war am Boden zerstört. Ich kämpfte um ihn doch er meinte er sei sich nicht sicher ob seine Gefühle jemals für mich wieder kommen ( genaueres könnt ihr in meinen threads durchlesen ).

Mein Fehler war das ich mit ihm Kontakt hielt, aus Hoffnung. Doch es änderte sich nichts.. Habe doch kaum Geduld :(

Nun, seid 1 woche, habe ich meine rufnr. geändert und gesagt ich brauche erstmal ganz Abstand. Bei wichtigen Sachen kann er ja email schicken.

Nur warum kann ich ihn absolut nicht vergessen??? Ich weiß nicht was ich noch probieren soll, denn im innersten will ich ihn nur zurück. Doch er sagte mal das seine Liebe zu mir weg sei er will erstmal nur Freundschaft, doch das Kriege ich nicht hin. Es tut weh alles. Anfangs war ich noch bei ihm, habe es versucht, sogar mit ihm was gehabt. Blöderweise hat er auch immer mitgemacht, und meinte aber er wolle mich nicht ausnutzen.. Ja is klar.... :( zum Glück habe ich irgendwann Kraft gehabt da nicht mehr hin zu fahren! Ich glaube ich habe erst Kraft ihn zu sehen wenn er mir sagen würde das wir alles langsam angehen sollten und das er noch Gefühle für mich hat. Nur wie sollen seine Gefühle kommen wenn ich mich aus selbstschutz verkrieche und ihm aus dem weg gehe..

Ich wünschte alles würde sich zum guten wenden und wir könnten es nochmal probieren.. Doch Abstand ist erstmal das beste! Nur wie vergesse ich ihn? Dabei hat er mir doch so weh getan! Aber ich habe ihn ja auch sozusagen in die arme der anderen gedrängt :(
 

Anzeige(7)

Sara7

Aktives Mitglied
ich glaube auch, dass abstand erstmal genau richtig ist...

leider ist liebe nicht logisch, und man findet auch nie den knopf, um sie aus vernunftgründen abzuschalten...

verrückt nicht wahr? liebe kann sich langsam anschleichen...fast unbemerkt...
aber einen auch von jetzt auf gleich überfallen...ganz schnell...

aber das mit dem entlieben ist eine ganz schwierige kiste...bei männlein wie bei weiblein...

das entlieben braucht zeit...da muss man verarbeiten...trauern...abschied nehmen...an gutes wie an schlechtes denken...für den anderen liebevolle gedanken des abschieds bekommen...gut zu sich selbst sein...sich pflegen und hegen...

was würdest du tun für eine liebe liebe freundin, die das gleiche durchmacht? kannst du das vllt für dich selbst tun?

ein tipp am rande: viel bewegung an frischer luft und traurige musik vermeiden...ganz williwichtig...

ich drücke dir die daumen

deine sara7
 
A

Alpha Ursae Minoris

Gast
Ja viel Sport und ausgehen kann!!!....helfen aber es kommt auch auf den Menschen selbst an.
Am Anfang macht es einem so viel zu schaffen das man erst mal gar keine Lust hat und sollte man sich aufraffen etwas zu tun, so sind dann doch wieder die Gedanken im kommen wenn man alleine ist.

Alpha Ursae Minoris
 

Artemisia

Aktives Mitglied
Ach ja, Armanda,

es war also sofort Schluss? Tja, war es eben nicht. Weil es heißt Schluss machen, weil danach halt Schluss ist.
So übergangslos von einer Liebesbeziehung in eine Freundschaft funktioniert nicht, es sei denn die gegenseitige Abnabelung hat schon während der Beziehung stattgefunden.
Hat es bei euch aber nicht.

Schön, dass du die Kraft gefunden hast, eine Grenze zu setzen. Ein wichtiger Schritt aus der emotionalen Abhängigkeit. Jetzt kannst du den Liebeskummer durchleben und durchleiden und damit auch baldigst damit abschließen.

Wie kann man um jemanden trauern, der sich ständig präsent macht? Das funktioniert ebenfalls nicht.

Du brauchst auch keine Angst zu haben, dass du eine Neuauflage seiner Gefühle verhinderst, wenn du dich jetzt zurückziehst.
Gefühle lassen sich nicht herbei zwingen, weder durch ständige Präsenz noch durch Abwesenheit.
Gefühle entstehen in einem anderen Menschen ganz ohne dein Zutun - da überschätzt du deinen Einfluss.
Ich denke, du hast der Sache Zeit genug gegeben. Jetzt ist es einfach Zeit für einen Aufbruch zu neuen Ufern.

Irgendwann behälst du ihn als einen lieben Begleiter auf Zeit in Erinnerung und das sind ja im Prinzip alle Menschen, denen wir begegnen, oder?

Du schaffst das schon - bist doch in dem Jahr so weit gekommen!
 

Armanda

Aktives Mitglied
Danke artemisia... Auf nem guten weg bin ich vielleicht schon nur ich fühle mich sehr sehr schlecht das ich mich zurückziehe.. Diese Angst.. Ihn für immer zu verlieren.. Das ist echt schlimm für mich!! Doch du hast recht das man Gefühle nicht erzwingen kann.. Na ich zwinge ja auch nicht.. Ich hoffe nur..
 

ramona

Aktives Mitglied
Hallo, Du machst das nun schon sooooooooo lange mit. Du hast Angst ihn zu verlieren. Du hast ihn schon längst verloren, zumindestens als Partner.

Ist Dir das nicht klar??
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A warum versteht er mich nicht .. Liebe 24
V Warum gibt er mir an allem die Schuld? Liebe 12
A Warum tut er das? Liebe 16

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben