Anzeige(1)

warum , pourquoi , shemme, why

hopelesss

Mitglied
ich bin absolut verzweifelt, ich habe vor ein paar Wochen eine Bewerbung losgeschickt, und habe alle Hoffnungen in sie gesetzt, jetzt habe ich eine Absage bekommen und habe absolut keine Hoffnung mehr, schon die bescheuerte Begründung ich sei überqualifiziert, was soll das denn?Warum, warum klappt in meinen Leben überhaupt nichts?ich wünschte echt, ich wäre nicht geboren, denn ich habe keine Kraft mehr zu kämpfen und immer immer wieder aufzustehen, warum bin ich nicht einfach weg............................Ich bin doch nur nutzloser Dreck der kostet und nichts bringt
ich kann einfach nicht mehr g hopeless:(
 

Anzeige(7)

PadraigOfGlencoe

Aktives Mitglied
Hallo hopelesss,

das ist voll doof . . . . ist ein saublödes Gefühl, nicht gefragt zu sein.

Zermarter Dich lieber nicht mit diesen "Warum"-Fragen . . . das führt an diesem Punkt eher zu nichts.

Was oder wer auch immer Du bist - mit Sicherheit KEIN "nutzloser Dreck"! Du wirst doch bestimmt nicht behaupten wollen, Du hättest KEINE guten Eigenschaften, oder?

Ich wünsch Dir, dass Deine Welt morgen schon wieder n bissl heller aussieht . . . . lass Deinen Bewerbungsfrust doch einfach mal ´nen Tag ruhen und mach etwas, was Dir gut tut!

LG, P.O.G.
 
D

Dr. Rock

Gast
Hallo,

ich kenne zwar deine Lebensgeschichte nicht, da du ja auch neu hier bist (Willkommen...:)), aber...du schließt aus einer Absage daraus, dass du ein nutztloses Stück Dreck bist? :eek:

Ich hab insgesamt in 2 jahren gut 250 Bewerbungen schreiben müssen, auf Schreibmaschine und hab 1 Lehrstelle angeboten bekommen, und es war - wahrhaftig - die letzte Bewerbung, die noch offen war...finanziert hab ich den ganzen Mist mit Geldern vom Amt, da ich bei meiner Oma von div. Stützen lebte.

Jobsuche ist nun mal nicht gerade einfach.

Du klingst, wenn ich das sagen darf, auch nicht gerade selbstbewusst...ehr depremiert oder sogar depressiv...hast wohl allerhand hinter dir, was?

Aber darüber kannst du ja später noch mal einen Thread starten, wenn du magst.

Was die Jobsuche angeht, guck mal bei:

www.stepstone.de
www.monster.de
www.jobboerse.de
www.jobpilot.de
www.jobscout24.de
www.arbeitsamt.de

Und...nebenbei gesagt, SO solltest du nicht über dich denken, das zerstört nach und nach deine Selbstachtung, und je weniger du davon hast desto geringer sind auch deine Chancen auf den Arbeitsmarkt...:eek:

Bis später!
Loner
 

Schmuddelwetter

Aktives Mitglied
hallo hopelesss,

zwei fragen:

a. wie viele bewerbungen hast du denn insgesamt losgeschickt? manche schicken ja auch sehr wenige los, setzen dann alle hoffnung in diese und sind dann bei einer absage umso enttäuschter.

b. wenn die schreiben, dass du überqualifiziert bist: kann es sein, dass dies stimmt? oder ist das nur eine blöde ausrede? möglicherweise gibt es ja auch noch stellen für die du dich eignest, aber auf die du dich nicht zu bewerben traust, weil die anforderungen dir zu hoch erscheinen ("nicht älter als 20, abgeschlossene berufsausbildung, 12 jahre berufserfahrung").

hoffe, es hilft. und: nicht kirre machen lassen!
 

hopelesss

Mitglied
hallo erst mal danke für Eure Nachrichten,

also ich erzähle mal ein wenig über mich.Ich habe ein abgeschlossenes Studium in einer Naturwissenschaft(uni) und spreche chinesich russisch und englisch.Ich habe mich für den gehobenen Dienst in einer Behörde beworben und bin angeblich überqualifiziert, dabei will ich gar nicht in den höheren dienst, wie kann einem ein studium so zum Verhängis werden.Ich bin sehr krank gewesen, bin alleine und wurde auf das Übelste ausgenutzt (schon mehrere Male). Dies war der einzige Job, mit dem ich halbwegs hätte leben können, aber bei mir klappt rein gar nichts, ich wünsche mir nur noch ich wäre nicht geboren worden.Wenn ich mich umsehe, klappt bei allen anderen wenigstens mit der Zeit mal irgendwas ,aber ich bin immer nur der A**** und der Loser und trete auf einer Stelle , also bin ich nunmal der absolute Dreck in jeglichen Bereichen und habe nur noch Zukunftsängste.Ich kann es einfach nicht mehr schultern, dass ich immer aber wirklich auch immer nur Pech habe und das über mehrere Jahre hinweg.Ich habe einfach keine Kraft mehr und bin des Kämpfens müde.
g hopeless
 
D

Dr. Rock

Gast
Moin,

das klingt für miich so, als wenn du erstmal etwas für deine Psyche tun solltest...hast du schon mal an eine Psychotherapie gedacht, wo du deinen ganzen Ballast loswerden und aufarbeiten kannst?

Du bist definitiv NICHT der letzte Dreck, aber das du so über dich denkst, zeugt von nicht vorhandenem Selbstbewusstsein...sorry...:eek:

Bei deinen Fremdsprachenkenntnissen...hast du schon mal daran gedacht, dich im Ausland zu bewerben? Da könntest du auch ein neues Leben anfangen und einen Schlußstrich unter deine beschxxx Erfahrungen setzen...
 

Sori

Sehr aktives Mitglied
Hopeless,

das, was ich Dir jetzt schreibe, wird Dir sicherlich nicht gefallen, aber mir gehen bei deinem Thread einige Dinge durch den Kopf:

1) auch wenn man Akademiker ist - eine Bewerbung reicht heutzutage nicht mehr aus. Wenn man ein Job will, dann muss man breit suchen und viele Bewerbungen rausschicken. Das Zauberwort ist Flexibilität.
Du kannst nicht erwarten, dass das mit einer einzigen Bewerbung klappt. Gerade bei Naturwissenschaften siehts mau aus - da müssen viele erstmal mehrere Praktika/Trainee-Zeiten machen, bevor sie überhaupt was kriegen.

2) Natürlich stellt Dich eine Behörde nicht ein. Sieh das mal aus ihrer Perspektive. Mit einem abgeschlossenen Studium bist Du überqualifiziert und die müssten Angst haben, dass das für Dich nur ne Übergangslösung ist und Du weg bist, sobald Du was besseres hast. Die Behörde muss versuchen, den Job an passender qualifizierte zu vergeben.

3) Es ist übertrieben, aus einer Absage abzuleiten, dass Du der letzte Dreck bist und besser nicht geboren wärst. Mit so ner Einstellung würdest keinen Job länger als nen halbes Jahr durchhalten. Weil es eine sehr pessimistische und destruktive Haltung ist und du vermutlich auf jeden Konflikt so reagieren würdest. Und die Arbeitswelt ist hart. Wenn Du echt nur diese eine Bewerbung verschickt hast, ist es kein übermässiges Pech, sondern Normalität, dass Du ne Absage hast.
Es scheint mir also wirklich ratsam zu sein, dass Du Dir professionelle, psychologische Hilfe suchst und erstmal deine Psyche stabilisierst....
 

hopelesss

Mitglied
@loner also ne Psychotherapie hab ich schon gemacht hat aber nichts gebracht, und im Ausland für immer zu leben ist auch nicht so toll, man ist und bleibt dort immer der Ausländer
@ sori mh ich dachte gerade Naturwissenschaften sind immer so gesucht (ausser Biologie und das habe ich nicht gemacht) flexibel genug bin ich ja, da ich eh absolut alleine bin und auch z.b, schon im Ausland gelebt habe.Ich habe auch noch nie gehört, dass es traineeprogramme für nw gibt, das kenne ich nur von BWL
wenn ich den Job der der Behörde nicht gewollt hätte, dann hätte ich mich dort doch gar nicht beworben, ich wollte das nicht als Übergangslösung, wenn ich das gewusst hätte, dass überall nur low level fh studenten gesucht sind hätte ich mich doch nie an der Uni mit so einem Studium rumgequält .Die Absage war auch der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt, vor allem kenne ich auch nur Leute die sich einmal beworben haben (mit dem schlechteren nc)und gleich was gefunden haben nur ich stehe in allem nach und habe bei nichts aber auch gar nichts Glück.
Nach aussen wirke ich übrigens nicht so destruktiv, ich mache allen Leuten was vor wie satrk ich bin und so aber in meinem Inneren ist dies absolut anders.
g hopeless
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
Recruiting und Headhunter - Karriere.de

Headhunter-Netzwerk. Personalberater finden auf Experteer.

Du bist GESUND (endlich wieder?!) ,bist UNABHÄNGIG, bist OHNE ZU UMHEGENDE LEUTE....

Mir liegt eine umfassendere (privat-subjektive) Antwort auf der Zunge ;):cool::)

Geh es anders an,laß die dafür teuer von Unternehmen bezahlten Profies für Dich tätig werden.

Dafür gibt es "headhunter".

Und...such Dir alternative Freizeitbeschäftigungen,wo Du Deine Streßfestigkeit trainieren kannst. Im Beruf brauchst Du nicht nur Fachkompetenz,auch mentale Belastbarkeit ist hilfreich.
Wenn Dich EIN EREIGNIS schon so aus den Latschen kegelt ,hattest Du zu wenig selbstorganisierte Erfolgserlebnisse in anderen Bereichen...oder lieg ich da falsch?

Viel Glück!
Micky
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben