Anzeige(1)

Warum nehmen sich viele so unheimlich wichtig und müssen sich ständig profilieren?

Guten Morgen!

Mir ist schon oft aufgefallen, wie unfassbar wichtig sich viele Leute privat oder im Job nehmen. Nahezu alle reden nur von sich, "ich habe", "ich bin", "ich ich ich". Besonders lächerlich finde ich immer diese Spezies, die Äußerungen machen wie "morgens sollte man mich besser nicht ansprechen!", oder "du willst mich garantiert nicht sauer erleben!" ja meine Güte, was soll passieren?! Ist das mein Problem, dass sich manche nicht im Griff haben und dann einen auf "uuh ich bin ja so böse, pass lieber auf wie du mit mir redest!" machen? Warum glauben die Leute immer, ohne sie ginge die Welt unter, oder irgendwer würde sich für diesen Nonsens interessieren, den sie da vom Stapel lassen?

Was ich auch recht amüsant finde sind diese Leute, die sich selber auf Facebook oder anderen sozialen Medien beweihräuchern und um jeden Preis nach Aufmerksamkeit geiern. Ich hatte z.B. mal eine ehemalige Schulfreundin in meiner Freundesliste (die ich mittlerweile entfernt habe, weil mir das Ganze auf den Keks ging), die mindestens einmal die Woche einen Eintrag auf ihrer Pinnwand gemacht hat, wie beispielsweise "Anna M. ist schmerzerfüllt. Hier: Krankenhaus XY "
Darunter dann -zig Kommentare "oh Gott was ist passiert, Süße?!", "Alles ok?!", "Was ist los? Muss man sich Sorgen machen?" Und von ihr kam dann natürlich kein einziges Statement dazu. Hauptsache jeder fragt nach und man kann sich dann ganz elitär in Schweigen hüllen. Kurz darauf kamen dann Fotos von einem teuren Auto und der Meldung "Anna M. ist stolz. Hier: München City". Wieder fragten alle "wow tolles Auto, ist das deins?!", und wieder kam keinerlei Reaktion darauf.

Klar, einerseits, warum rege ich mich drüber auf? Ja was soll ich sagen, es nervt mich einfach. Ich bin leider im Kollegenkreis auf der Arbeit von ungemein vielen dieser Wichtigtuer umgeben und auch privat habe ich so einige Bekannte oder auch Familienmitglieder, die so drauf sind. Mich würde mal interessieren, warum so viele sowas überhaupt nötig haben? Ist es gerade Mode, sich sinnlos aufzuplustern und zu benehmen, als wäre man der Nabel der Welt?! Ich kann es leider echt nicht nachvollziehen und versuche solche Leute so gut es geht zu meiden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

ReneOnTheWay

Mitglied
Hallo! Ich hasse es, dass diese Welt immer weiter in diese Richtung wie du sie beschreibst abdriftet. Ich mein, man kann ja keinem sagen was richtig und falsch ist, im zusammenhang mit dem Sinn des Lebens, aber ich glaube das sehr, sehr viele Menschen, irgendwie nicht sehen wollen, nicht sehen können oder wie auch immer, das es hier definitiv nicht um Materielle ansammlungen oder egoistischen Werten gehen kann. Wie kann ein Mensch so Verblendet sein und sein Leben auf eine solche NICHTIGKEIT runter reduzieren.

Diese Menschen tun mir aufrichtig leid.
Diese Menschen sind der Grund warum diese Erde am Ende verlieren wird.

Und es ist verdammt schwer, diese auch nur ansatzweise dazu zu bewegen auch nur mal eine Kleinigkeit zum Wohle anderer zu tun. Ohne nur Ihr schlechtes Gewissen beruhigen zu wollen.

Leider. ..

Die Regierungen müssen endlich handeln, und in den Schulen Werte vermitteln, und nicht nur Unsinn den kein Mensch mehr im richtigen Leben braucht, und wichtig sind.

Kommst aus der Schule und kennst keinen Baum.
Lernst nix darüber wie viele Ressourcen für z.b ein Auto oder T-shirt oder was auch immer benötigt wird.

usw. usw. usw.

Schön das es mittlerweile Kinder gibt, die Schlauer als die anderen 3 MILLIARDEN "menschen" sind.

Ach! Super schönen Morgen noch :D

Ps: tut mir leid wenn ich jetzt nicht ganz deien richtung getroffen habe.
 
B

Beachs

Gast
Hey, bin gerade ziemlich in der gleichen Situation. Ich kann das auch nicht so wirklich nachvollziehen, wobei ich mich aber selten auch selbst dabei erwische, dass ich Aufmerksamkeit von anderen will.

Ich glaube das liegt schon in der Natur des Menschen, dass man von anderen beachtet werden möchte. Und manche sind dann einfach süchtig danach, wenn man traurig ist, fühlt sich Mitleid oder Besorgnis halt gut an. Genauso wie man noch stolzer auf sich oder seinen Besitz ist, wenn andere einen beneiden. Der Mensch will einfach mit anderen Menschen interagieren und sich mit ihnen messen.

Und aus Bequemlichkeit von anderen wird das weiter unterstützt. Ich kenne ja wie gesagt auch so ein paar Kandidaten, und da sie einfach nicht aufhören dummes Zeug von sich zu geben, finde ich es auch anstrengend sie dann jedesmal darauf anzusprechen oder zurechtzuweisen oder was auch immer. Ich lasse sie einfach reden und sage dann ja auch wenn ich überhaupt nicht zugehört habe. Das ist auch schon öfter mal der Person aufgefallen, dass ich überhaupt nicht aufpassen, aber es hat sie dann auch gar nicht gestört. Es ging ihnen nur darum irgendwas loszuwerden selbst wenn es bei mir nicht ankam.

Wie dem auch sei, ich finde so ein Verhalten nicht gut und auch extrem nervig, aber da kann man nicht viel dagegen machen , weswegen ich es auch einfach ignoriere
 

Burgerpants

Mitglied
Ich behaupte mal, man ist so'n bissken auch selber schuld, wenn man sich auf Fakebook rumtreibt. Diese ganzen (a)sozialen Netzwerke sind doch im Grunde nur eine Profilierungsplattform für Narzissten und solche, die es werden wollen. Für sowas wie Tiefe oder Niveau sind die nicht ausgerichtet und genau das ist auch das Erfolgsrezept dieser Seiten. Eigentlich, wenn man es genau nimmt, sind diese Netzwerke eine konsequente Weiterführung von Fernsehformaten des selben Stils, wie Dschungelcamp und sowas. Man schaut sich das an, damit man nach unten treten kann, denn irgendwen gibt es immer, der noch tiefer auf der gesellschaftlichen Leiter steht, als man selbst. Ein bisschen "Ich bin gar nicht sooo blöd, denn guck, DIE DA sind noch blöder" auf Knopfdruck.

Wär ich also du, würde ich mich aus diesem Affenzirkus da rausnehmen. Dann dann lebt es sich bedeutend nervenschonender.
 

trigital

Aktives Mitglied
Ich glaube es liegt daran, dass die Leute an sich glaube ohne die nötigen Mittel dazu zu haben.
Der Ausdruck von dem Problem ist menschliche Psyche. Also nichts reales, sondern "nur" Hirnspinnerei ohne echte Gedanken, Selbstreflexion und Lebensweisheit. Dieser Selbstglaube muß mit sehr viel innerem unbewußtem Stress verbunden sein. Und jedes echte Nachdeniken zeigt ihnen nur ihr Fehlverhalten und Fehleinschetzung von Mensch und Leben. Diese Menschen dürfen nicht ehrlich zu sich selbst sein. Sonst funktioniert ihre Welt nicht mehr so lange...
Mich nervt das auch.
Aber man hat die Wahl. Diese Menschen hassen oder die anderen mögen.
Aber wer ist anders? Das Problem mit der Frage ist, dass wenn man sieht, dass jemand offensichtlich anders ist, dann mag man ihn deswegen nicht oft nicht so. Ein spannendes Feld. Wer ist anders, aber nicht so, dass man es merkt?
Ich finde es schwer nicht so zu sein, wie diese anderen und dennoch seinen Mund auf zu machen.
Weil immer wenn man den Mund aufmacht gibt es jemand, der ein Problem damit hat... nein, selbst wenn man den Mund nicht auf macht gibt es diese Leute.
Ich bin froh, wenn ich weiß, dass jemand so schön blöd ist. Dann brauch ich ihn nicht so ernst zu nehmen. Weil dieser Mensch nimmt sich ja sowieso schon ernst genug. Da kann man sich schön um andere Dinge kümmern und man kann sich sicher sein, dass man dabei die Ruhe vor diesen Leuten hat, weil sie, wenn sie es erkennen, eh nur den Kopf schütteln.
Also freut euch anders zu sein.
Wenn man Dunkelheit um sich herum bemerkt, dann sollte das Licht in einem selber um so heller leuchten. Aggression, Hass, Wut, Unverständnis sind alles zeichen, dass man mit dem Problem nicht umgehen kann. Aber die Welt wird sich nicht so einfach verändern. Man kann sich nur um sich selbst bemühen die nützlichere, sinnvoellere Lebensweise auszuleben, um bessere verstehen können, wo Licht und Dunkelheit ihren Ursprung haben. Um sich besser orientieren zu können und Probleme besser ertragen kann.
Jeder Mensch ist irgendwo so, dass man ein Problem mit ihm haben kann.
Das Gute ist, wenn man es sehen kann und dennoch kein Problem hat. Weil diese Situationen wird es immer, dein Leben lang, geben. Du kannst nur damit klar kommen oder nicht.
Und diese Menschen bist ja nicht du.
Menschen ernst zu nehmen ist wichtig. Aber man muß auch Menschen weniger ernst nehmen können ohne das Leben dafür schlecht zu machen.
Ich sehe in deinem Verhalten noch kein Licht. Aber das liegt vielleicht auch deinen Emotionen gerade bei diesem 'Thema.
Aber es spricht für einen tieferen Ansatz von Menschenverständnis.
Du magst jetzt die Wahrheit erkennen! Doch welche Weisheit kannst du daraus für dich und dein Leben daraus ableiten???
vg
 

Weltkind

Aktives Mitglied
Dalai Lama, Das Buch der Menschlichkeit



Die einzige Antwort für mich darauf.

Auch für mich selbst, wenn ich negative Gedanken bezüglich meiner Mitmenschen hege. Was leider zu oft passiert.

Warum nutzt du Facebook?
Hast du dich damit mal auseinandergesetzt?
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Jeder Mensch sollte sich wichtig nehmen und in einem bestimmten Maße profiliert sich auch ein jeder.
Heute geht das elektronisch, früher über direktes Kräftemessen.
Und für viele ist das Netz ein Ort, an dem sie auch mal ein gutes Wort empfangen.
Deshalb sind die Menschen nicht unbedingt geltungsgierig und oberflächlich, sondern einfach mal bedürftig oder unsicher.
Die Einsamkeit in der Welt ist groß und die Sehnsucht nach Akzeptanz.
Wohl dem, der so fest im Sattel sitzt, dass er über die "Wichtignehmer" nur gelangweilt die Mundwinkel verziehen kann.
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Diese Menschen sind der Grund warum diese Erde am Ende verlieren wird.
Hallo ReneOnTheWay, Sonst fand ich alles stimmig, aber das die Menschen der Grund sind warum die Erde verlieren wird, ist nicht richtig. Die Lebenszeit der Erde wird wird von 1,75 bis 3,75 Milliarden Jahre geschätzt. Und das hat mit der Erhitzung der Sonne zu tun.
Und dieser Vorgang wird so oder so geschehen.
Alles hat ein Anfang und ein Ende, so auch die Erde. Kannst du im Internet nachlesen.
 
G

Gelöscht 75067

Gast
Nun wer tut es nicht? Streng genommen profiliert sich der Threadersteller auch darüber sich über die scheinbarer Wichtigkeit anderer aufzuregen, während er betont wie viel besser er dadurch sei, dass er sich nicht ach so wichtig nimmt wie alle anderen ;)

Kommt mir zumindest so rüber, vielleicht täusch ich mich auch ^^
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
R Warum habe ich nur das Pech mit meinem Auge? PV Ich 6
G Warum mäkeln schöne Menschen ständig an mir herum? Ich 16
M Warum ist mir alles egal? Ich 15

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben