Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Warum mache ich das?

Friendsearch

Mitglied
Hallo zusammen,

Ich bin langsam an einem Punkt an dem ich net mehr weiter komme. Ich war vor langer Zeit einmal glücklich, doch diese Zeit ist lange vorbei.

Ich denke ich sollte vor ca.6 Jahren anfangen. Ich habe meine (gerade erst) ex-Freundin kennen gelernt. Ich habe zu diesem Zeitpunkt angefangen ein Leben zu leben was ich eigentlich nicht leben konnte, da ich die Mittel dazu eigentlich nicht hatte.. Doch meine Ex-Freundin kommt aus guten Verhältnisse im Gegensatz zu mir. Ich habe mir dann oft Sachen geleistet die nicht drin waren, habe das aber nicht nur vor ihr getan sondern auch vor meinen Freunden. Als ich dann in Ihre Gegend gezogen bin habe ich schnell große Sprünge mit Hilfe von Krediten gemacht (habe 2 mal die Hausbank gewechselt), habe viele Sachen nicht bezahlt um meine Lügen ihr und meinen Freunden gegenüber nicht auffallen zu lassen.

Vor ca. 2 Jahren habe ich dann meine Post nicht mehr geöffnet. Gläubigern gesagt ich zahle, nur um ihnen wieder vor den Kopf zu stoßen und Zeit zu gewinnen. Heute ist es soweit das mein ganzes Konstrukt aus lügen zusammengebrochen ist. Ich melde Privatinsolvenz an und versuche Freundschaften zu retten, was aber leider meistens nicht klappt.

Warum Lebe ich so? Ich habe jetzt keine Freundin mehr, Freunde auch nicht mehr wirklich (verständlich ich habe ihnen Jahrelang was vorgespielt). Ich verschließ0e mich immer mehr und flüchte in Virtuelle Welten (vor allem WOW).

Nachts schlafe ich nicht mehr, Tagsüber stehe ich neben mir. Mich interessiert nichts mehr. Ich kann nicht mehr lachen und lasse andere auch merken das was nicht stimmt. Aber reden kann ich mit keinem, weil freunde habe ich nicht. Ich habe so viele Menschen enttäuscht und verletzt. Sogar meine Familie. Hinter mir steht schon lange keiner mehr. Ich will nicht sagen das meine ex Schuld ist. Mir ist klar ich bin selber schuld. Ich wollte sein was ich net bin, wollte Sachen haben die ich mir net leisten kann, wollte Leuten gefallen die mich eigentlich nicht mochten. Ich habe sehr hoch gespielt und verloren, aber nicht nur ein bisschen sondern alles. Ich weiß nicht wie es in meinem Leben weiter gehen soll. Ich will nicht noch mehr Leuten sagen das ich nicht der bin der sie glauben das ich bin. Ich Liege oft abends im Bett und denke über einen Ausweg nach, aber sie neuestem kommt mir ein Gedanke den ich nicht war haben will. Ich denke drüber nach das nur der Tod eine schnelle Lösung ist, sage mir aber jedesmal sofort es muss noch einen anderen Weg geben (den ich auch finden will). Doch diesen anderen Weg sehe ich derzeit nicht. Ich sehe nur meine sorgen und Einsamkeit, meine Fehler und Lügen, meine Unfähigkeit normal zu Leben. Was kann ich noch tun? Mir ist klar die Insolvenz ist ein Weg aus der Misere Raus, aber wie geht es mit Freunden weiter? Wer will einen Bekannten haben der Insolvent ist und es nicht war haben wollte, gelogen hat um anderen zu gefallen? Ich würde so jemanden nicht als freund haben wollen, da man sich nie sicher sein kann ob es stimmt was er sagt……


Zur Zeit trinke ich sehr viel Alkohol und Konsumiere auch ander Dinge um meine Probleme zu vergessen. Ich will aber nicht nochmal abstürzen.


Vielleicht kennt jemand hier meine derzeitige Situation und kann mir Tipps geben wie er damit umgeht, bzw. umgegangen ist.

Entschuldigt das durcheinander, aber so sieht mein Kopf derzeit von innen auch aus.

Und wer Rechtschreibfehler finden darf sie behalten ;)

Friendsearch
 

Anzeige(7)

dunkleseele2

Aktives Mitglied
mach dich deswegen nicht fertig. ich war mal selbst in einer ähnlichen situation. man verstrickt sich immer mehr in lügen, das man selbst nicht mehr weiß was war oder falsch ist. man denkt es gibt kein zurück, denn was denken die anderen sonst von mir. du musst weg von den gedanken, was andere über dich denken könnten. spiel nicht jemand anderes, sei du selbst. wichtig ist nun das du dir hilfe holst und dabei auch ganz ehrlich bist. nur so kann dir auch geholfen werden. du musst aus der Heimlichkeit raus. es ist nicht einfach offen darüber zusprechen. stimmt. mir fiel es auch nicht leicht, doch irgendwann musste ich eine entscheidung treffen. So weiterleben oder mir einen tritt geben und mir hilfe zu holen. ich habe mich dann entschieden mir hilfe zu holen. es konnte ja nur noch besser werden, denn schlechter ging garnicht mehr.
ich wünsche dir ganz viel kraft. halte weiter durch. es lohnt sich.

liebe grüße dunkleseele2
 

Friendsearch

Mitglied
Hallo Lionhead,

Den Schritt bin ich schon gegangen. Ich werde nun in die Privatinsolvenz gehen. Finanziell kann es mir dadurch nur besser gehen. Aber Trotzdem danke.

Hallo Dunkleseele2,

danke erstmal. Doch das was du mir rätst ist ja gerade das Schwierigste. Ich habe angst wie mein Umfeld reagiert, auf die Isolvenz, auf die Wahrheit, auf das was ich dann sein werde (ich selbst). Es ist glaube ich schwerer als der Schritt mit der Insolvenz. Die Insolvenz hilft mir nur, aber bei meinen freunden hilft mir keiner. Ich werde es denke ich nicht hinbekommen das alles wieder gerade zu biegen, dafür ist zu viel was ich anderen erzählt habe nicht die volle wahrheit bzw Lügen.

Es Stimmt, ich weiß manchmal selber nicht was wahr und Lüge ist. Ich habe immer das gefühl, ich lebe in einer eigenen Welt, die ich mir gestallte. Das Problem dabei ist das ich in der Wahren Wlet alleine bin, weil alle meine Freunde und Bekannten nur meine Traumwelt von mir kennen. Ich will damit sagen. Sobald ich in die Realität zurück finde und mich meinen Problemen stelle, ziehe ich alle die ich kenne mit in meine wahre welt. Und das werden viele net akzeptieren das ich eigentlich jemand anders bin. Meine besten freunde vielleicht, aber die meisten haben sich abgewendet oder werden es noch tun.

MFG Friendsearch
 

dunkleseele2

Aktives Mitglied
die menschen, die sich dann von dir abwenden, sind dann keine wirklichen freunde. was bringen dir freunde, die dich nicht so nehmen wie du bist ? Ich weiß es ist immer leichter gesagt, als getan. habe nie behauptet das es leicht ist. für mich ist es auch noch immer nicht leicht, doch irgendwann musst du den schritt daraus wagen. was hast du noch zu verlieren ? schlimmer geht es doch schon garnicht mehr oder? einen neubeginn kann man nur starten, wenn man sie auf einer ehrlichen basis aufbaut. bestimmt werden sich einige von dir abwenden, doch es werden auch neue freunde kommen. freunde die dich so aktzeptieren wie du wirklich bist. es kostet dich soviel kraft diese scheinwelt aufrecht zu halten, das dir die kraft für andere sachen fehlt. in deiner scheinwelt zu leben, macht es vielleicht zum teil leichter, doch es macht dich auch fertig. hast du schon darüber nachgedacht mal mit einen therapeuten zu reden ? Vielleicht kann er dir methoden aufzeugen um diesen Teufelskreis zu durchbrechen.

liebe grüße dunkleseele2
 

Friendsearch

Mitglied
Hallo Dunkleseele2,

Ich habe noch nicht drüber nachgedacht zu einer therapie zu gehen. Mit unter ist ein Grund das ich Angst davor habe was er mir sagen wird. Wird er noch mehr aufdecken. Wird dadurch echt alles besser? Ich kann es mir derzeit nicht vorstellen das mir dort geholfen werden kann, da ich mich selber ja schon kaum noch verstehe warum ich was tue. Wieso sollte es dann ein Außenstehender der so eine Situation noch nicht hatte mich verstehen und mir helfen können? das meißte was er weiß, weiß er aus büchern........#

MFG Friendsearch
 

Tyra

Sehr aktives Mitglied
geh in Therapie und fang an die Verantwortung für dein Leben wieder auf zu nehmen.

Du brauchst ne Therapie und auch konkrete Lebensberatung für dich. Es ist kein Armutszeugnis wenn du dir Hilfe suchst, es wäre eher ein Armutszeugnis wenn du es NICHT tätest.

Also komm runter von der selbstmitleidigen Schiene und fang an aktiv zu werden. Geh zu einer Lebensberatung von Caritas oder Diakonie und suche dir einen Verhaltenstherapeuten.
Wenn du suchtkrank bist, also Alkoholiker wäre eine Entzugstherapie in einer Klinik als Anfang ganz sinnvoll. Und danach ambulant weiter.

In Sachen Schulden hilft eine Schuldnerberatung weiter.

Viel Erfolg!
Tyra
 
D

Dischka

Gast
geh in Therapie und fang an die Verantwortung für dein Leben wieder auf zu nehmen.

Du brauchst ne Therapie und auch konkrete Lebensberatung für dich. Es ist kein Armutszeugnis wenn du dir Hilfe suchst, es wäre eher ein Armutszeugnis wenn du es NICHT tätest.

Also komm runter von der selbstmitleidigen Schiene und fang an aktiv zu werden. Geh zu einer Lebensberatung von Caritas oder Diakonie und suche dir einen Verhaltenstherapeuten.
Wenn du suchtkrank bist, also Alkoholiker wäre eine Entzugstherapie in einer Klinik als Anfang ganz sinnvoll. Und danach ambulant weiter.

In Sachen Schulden hilft eine Schuldnerberatung weiter.

Viel Erfolg!
Tyra

Da kann ich nur zustimmen. Verharren bringt dich kein Stück weiter. Eine Lebensberatung ist ein guter Schritt, vor einigen Jahren habe ich eine solche Beratung bei der Domseelsorge in Anspruch genommen, und mich hat das einen großen Schritt vorangebracht, um mein Chaos zu sortieren. Es ist nicht schlimm, in den Dreck zu fallen, aber wer liegenbleibt, um sich darin zu suhlen, der ist ein Schwein (;)). Danach ging es natürlich mit anderen Schritten weiter, es ist nie einfach, sein Leben aufzuräumen, wenn alles zusammengestürzt ist. Ich habe in der Zwischenzeit viele Menschen kennengelernt, die ähnliche und auch ganz andere Probleme haben. Das wird dir auch so gehen. Und von solchen Menschen kannst du Solidarität und Unterstützung erfahren, zur Zeit helfe ich einer ehemaligen Mitpatientin aus einer Tagesklinik bei Rechtsstreitigkeiten mit dem Amtsarzt. Und ich finde ein offenes Ohr für meine Probleme, denn ich werde verstanden.
An irgendeinem Punkt muss dein Leben einen Riss bekommen haben und du hast versucht, es mit Geldausgeben und Alkohol zu kitten. Es hat nicht geklappt. Nun musst du besser für dich sorgen und neue Wege gehen.
 

lionhead

Mitglied
hi Suchender,

Mit unter ist ein Grund das ich Angst davor habe was er mir sagen wird. Wird er noch mehr aufdecken. Wird dadurch echt alles besser?
Was auch immer der Therapeut/die Therapeutin aufdeckt.. es ist sowieso in dir.
Auch die Dinge, die nun in dir sind, und von denen Du nichts weißt wirken in deinem Leben. Wirken jeden Tag.
Was auch immer in dir ist - du scheinst Angst davor zu haben.

Aber sag mir, was ist besser:
sich von Dingen in dir Dein Leben verpfuschen zu lassen und unglücklich zu sein / oder sich dir selbst zu stellen und zu lernen damit umzugehen?

Ist ja.. wie Autofahren ohne Lenkrad / mit Lenkrad.


Ich kann es mir derzeit nicht vorstellen das mir dort geholfen werden kann, da ich mich selber ja schon kaum noch verstehe warum ich was tue. Wieso sollte es dann ein Außenstehender der so eine Situation noch nicht hatte mich verstehen und mir helfen können? das meißte was er weiß, weiß er aus büchern........#
Was machst Du wenn Du eine Stirnhöhlenentzündung hast - zum Azt gehen? Der kennt das auch nur aus Büchern..
Glaubst Du Du bist der Einzige, dem es so geht?

Und es wird nicht so sein, dassDu dort hin gehst, und "Die Lösung" beokmmst. Wahrscheinlich bekommst Du nicht mal "Die Erklärung".
Sondern ihr werdet reden, miteinander arbeiten. Gemeinsam.
Die Ursachen sind in dir, Therapie hilft dir im ersten Schritt zu erkennen was da ist. Dich selbst zu verstehen.
Ist das nicht genau das was Dir fehlt, dieses sich selbst verstehen?
Dort kennst du lernen wie das funktioniert.

Du mußt dich nur mal selbst an der HAnd nehmen und anrufen, dir einen Termin ausmachen, hingehen und sehen wie es so läuft.
Und wenn es nicht läuft, versuch es wo anders - nicht alle Menschen können miteinander arbeiten, und es zu erzwingen macht keinen Sinn.

lg - lionhead
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben