Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Warum kann ich keine liebe annehmen

Boeseschwester

Neues Mitglied
Hallo, ich möchte hier rausfinden warum ich so bin wie ich bin. Ich hatte schon viele Beziehungen in meinen kurzen leben und immer war ich der gebende Part. Immer habe ich meinen Partner mehr geliebt als er mich, denke ich.

Nun ist es ernst (ich bin Mutter einer Tochter), wir wollen nach 4 Jahren endlich heiraten aber ich war und bin immer scheiße zu meinem zukünftigen. Ich kann einfach seine Liebe zu mir nicht annehmen. Beschimpfe in sogar oft. Hinterher tut es mir sehr leid aber gesagt ich gesagt. Früher habe ich mich geritzt um so etwas zu verarbeiten aber das tue ich seit 2 Jahren nicht mehr meiner tochter zuliebe.

Wer kann mir helfen einfach nur glücklich zu sein.
 

Anzeige(7)

Schokokeks

Mitglied
Hallo und Guten Abend!
Ich glaube, das ganz WARUM läßt sich nicht so einfach aufschlüsseln..... Hast Du schon mal eine psychologische Behandlung oder eine Therapie gedacht? Keine Angst davor, mein 12-jähriger Sohn befindet sich gerade in einer Jugendpsychatrie - und das ist wirklich alles andere als eine "Klappse" oder eine Irrenanstalt ;)
Hut ab, daß Du es alleine geschafft hast, mit dem Ritzen aufzuhören, ganz toll finde ich das!
Aber Du hast es für Deine Tochter getan und nicht für Dich - und damit drückst Du Deiner Tochter eine Verantwortung auf, die sie vielleicht so nicht will....
Landläufig wird wohl angenommen, daß jemand, der die Liebe seiner Mitmenschen nicht annehmen kann, sich selber nicht liebt..... aber ob das einfach zu pauschalisieren ist, finde ich zweifelhaft.
An Deiner Stelle würde ich als erstes mal mit meinem Hausarzt über das Problem sprechen, der Dir dann sicherlich die richtige Anlaufstelle sagen kann.
Nur Mut! Der erste Schritt kostet vielleicht viel Kraft - aber noch mehr Kraft kostet es, damit zu leben, daß man womöglich seine eigene Beziehung vergiftet und damit die Familie zerstört....
Alles Gute für Dich und Deine Familie!!!
 

Boeseschwester

Neues Mitglied
Ich habe es schon oft versucht, ich schaffe es einfach nicht mit jemanden darüber zu reden. Ich mache dann sofort dicht und will einfach nur weg.

Am meisten habe ich davor Angst auch so mit meiner Tochter umzugehen. Ihr auch an den Kopf zu werfen wie dumm sie ist. Mein Vater war ein Jezorniger Mann vieleicht ist sowas ja vererblich?

Ich bin sehr leicht reitzbar, beruhige mich aber auch schnell wieder wenn man mich einfach in ruhe lasst. Mein Partner ist aber eher der Mensch der sofort alles bereinigung muss und mich dann auch festhält damit ich nicht weg laufe. Das macht mich dann noch rassender.

Am liebsten möchte ich die Hochzeit in 4 Monaten absagen. Ich habe ihn garnicht verdient, er ist viel zu gut für mich.
 

Tron

Mitglied
Liebe Boeseschwester,

Hattest du mit deinem Freund schon Gespräche dieser Art wie du sie hier im Forum führst? Ich denke das würde so einiges an Unklarheiten auflösen und auch ihm helfen zu verstehen.

Du solltest eines wissen dass du mit deinen Eigenschaften und Problemen nicht alleine da bist. Du solltest alleine wegen deiner Tochter und zukünftigen Familien unbedingt externe Unterstützung suchen bzw darüber reden. Wenn es dir bei deinem Hausarzt unangenehm ist lass dir einen Termin wo anders geben. Die Nachfrage bei derartigen Problemen ist wirklich hoch und du bist bei Gott nicht allein.
Sich darüber groß Gedanken zu machen oder sich vielleicht schämen zu müssen ist hier wirklich fehl am Platz.

Mut zum Gespräch!
Tron
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben