Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Warum hat das Jugendamt mich dazu gezwungen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

Gelöscht 87143

Gast
Ich möchte heute über ein Thema reden was wirklich schlimm für mich war.

Mein Vater war sehr schlecht zu mir und meiner Mutter. Wenn ich zu laut gespielt habe oder ich ihn genervt habe hat er mich gleich geschlagen. Meinstens sogar mit dem Gürtel. Er hat mir auch schon mal gesagt das ich mich ausziehen soll und er sehen möchte ob meine brüste schon gewachsen sind. Er hat dann als ich 9 war meine Mutter betrogen und meine Mutter hat ihn halt dann raus geschmissen.

Ich war tatsächlich froh weil ich Angst vor ihm hatte. Doch dann kam das Jugendamt. Die kamen zu Besuch und haben gefragt ob ich ihn nicht doch mal wieder sehen möchte und ich habe natürlich nein gesagt. Ich habe dann erzählt was er mir alles angetan hat und die haben nur gesagt das man aber einen vater braucht. Ich wurde vom Jugendamt zu vielen Therapeuten geschickt die getestet haben wie ich so drauf bin, ob die sachen stimmen die ich erzählt habe und die haben ein bisschen mit mir gespielt. Leider ging das über Jahre also wurde meine Kindheit/Freizeit damit sehr ruiniert...

Irgendwann kam das Jugendamt mit der Idee das ich meinen Vater manchmal in Begleitung treffen muss. Ich habe mich geweigert aber die haben gesagt ich muss. Habe das dann gemacht aber kein Stück mit meinem Vater geredet. Ich war mit ihm in Kino, shoppen und so weiter aber ich wollte garnicht... Die von dem Jugendamt hat mich gezwungen.

Irgendwann hat die vom Jugendamt gesagt ich kann ja jetzt auch mal zu meinem Vater nachhause fahren und seine neue Frau kennenlernen. Ich habe mich geweigert aber sie blieb die ganze Zeit in meinem Zimmer und ging nicht weg. Ich habe locker ne Stunde gewartet und sie ging trotzdem nicht und hat immer wieder gesagt ,,dein Vater wartet auf dich,,. Ich hab geheult und geschrien aber sie hat mich nicht inruhe gelassen und dann bin ich in ihr Auto gestiegen. Als wir da waren bin ich aber stur geblieben und nicht aus dem Auto gestiegen. Mein Vater kam dann mit Absicht mit einen Hund um die Ecke aber man konnte mich als Kind nicht verarschen also blieb ich stur. Wir sind dann wieder zu mir nachhause gefahren und die vom Jugendamt war total sauer auf mich.

Jetzt kommt das schlimmste. Sie und mein Vater haben beschlossen ich soll in ein Heim weil ich eine zu starke Bindung zu meiner Mutter hätte und meine Mutter mich angeblich beeinflussen würde... Meine Mutter hat angefangen zu heulen und ist vor Gericht gegangen. Dannach musste ich nochmal einige Jahre zur Therapie was mal wieder meine Kindheit/Freizeit zerstörte und dann hatte ich endlich meine Ruhe.

Warum haben die mir sowas angetan? Erstens das ich gezwungen war meinen Vater zu treffen, dann das die mich in ein Heim stecken wollten und dann die Therapie durch die ich keine Freizeit mehr hatte...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Anzeige(7)

Karottensaft

Mitglied
Ich vermute mal, dein Vater hat denen irgendwas schlechtes über deine Mutter erzählt. Wenn sie sagten "Deine Mutter würde dich beeinflussen" klingt das so, als hätte der denen das so gesagt.

Aber es ist so, dass ein Vater (egal ob er das Sorgerecht hat oder nicht) ein Umgangsrecht hat. Um das wegzunehmen muss es schon krasse Gründe geben. (Die ich in deinem Fall sehe), aber es muss halt mit Anwalt und so gemacht werden, sonst hat er ein Umgangsrecht.
 

littleNina

Aktives Mitglied
Ja da hätte rechtzeitig ein Anwalt einschreiten müssen der DEINE Interessen vertritt, nicht nur Deiner Mutter. Leider weiß ich nicht ob es finanziell zu gestalten wäre ein Kind zu vertreten. Vielleicht hatte Deine Mutter nicht die Möglichkeit oder kam nicht auf die Idee.
 
G

Gelöscht 70579

Gast
Hallo IsyCheesy,

Dein Vater wird die Tatsachen verdreht und dem Jugendamt eine Story aufgetischt haben.
Ist er sehr geschickt in Sachen Manipulation?

Du hast eine Erfahrung machen müssen die im groben viele Kinder inklusive mir erleben mussten.

"Du bist das Kind und du tust was ich / wir dir sagen!"

Es geht da nicht um dich und deine Empfindungen, es geht darum was die anderen wollen, ihre Bedürfnisbefriedigung.

Ich bin ja auch dafür das man Kinder erziehen muss, sich in manchen Dingen auch durchsetzten möchte, aber bei so elementaren Sachen haben die Kinder einfach kein Mitspracherecht.
Vor allem warst du zu diesem Zeitpunkt ja auch nicht erst vier Jahre alt!

Das die Bindung zu deiner Mutter so stark ist bleibt ja bei dem Vater und erlebten nicht aus.

Eine Richtige Erklärung bekommst du dafür wohl nicht.
Wie gesagt, es ging hier hauptsächlich darum das "Recht" von deinem Vater dich zu sehen
durchzusetzten und die Bedürfnissbefriedigung von ihm (sein Recht) und des Jugendamtes (wir sind gerecht, also gibt es keinen Stress).
Du hast dich nicht gefügt, nicht ins System gepasst, also warst du der Fehler.
Fehler sollen korrigiert werden ----------> Therapie.

Mit 18 bist du volljährig gewesen und somit waren alle aus dem Schneider und haben dich in Ruhe gelassen.

Toll oder?

Versuche einen Hacken dran zu machen!
 
G

Gelöscht 54649

Gast
Väter haben ein Recht auf Umgang mit ihren Kindern, wenn das Kindswohl nicht gefährdet ist. Wenn die Sache mit dem Ausziehen sollen und Brust begucken von Deiner Mutter nicht angezeigt wurde, ist das halt fürs JA etwas, das Deine Mutter erstmal behauptet.
Und Deine Mutter ist ja laut Deiner anderen Threads hochgradig manipulativ und versucht,

Und wenn das Jugendamt zwei so ungeeignete Eltern sieht, wird es beim Umgang begleiten und über eine Heimunterbringung oder Pflegefamilie fürs geschundene Kind nachdenken.
Das ist deren Job!
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Ich wurde vom Jugendamt zu vielen Therapeuten geschickt die getestet haben wie ich so drauf bin, ob die sachen stimmen die ich erzählt habe und die haben ein bisschen mit mir gespielt. Leider ging das über Jahre also wurde meine Kindheit/Freizeit damit sehr ruiniert...

Über Jahre? Die Diagnostik ging über Jahre? Und gab es ein Ergebnis?
Es tut mir leid, was dir passiert ist. Normalerweise hat ein Mensch ab 14 das Recht, den Umgang mit dem ungeliebten Elternteil abzulehnen. Schlimm, dass sich das bei dir so hingezogen hat.

Ich hoffe, du kannst dennoch deine Vergangenheit loslassen und dich nach vorn wenden.
 

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Eine Therapie zu machen ist doch okay.

Ein Kind zu zwingen seinen Vater sehen zu müssen ist kindeswohlgefährdend.
Leider gibt es solche schrägen Vögel im Jugendamt.
 

unbeleidigte Leberwurst

Aktives Mitglied
Ich möchte heute über ein Thema reden was wirklich schlimm für mich war.
Dann beteilige Dich auch bitte mal an DEINEN Threads.
Hier machen sich Leute Gedanken um Dich, nehmen sich Zeit für Dich.
Der Standart bei Dir ist aber leider, dass nach Deinem Eröffnungsbeitrag nur selten noch was kommt und stattdessen 3 Tage später ein neuer Strang eröffnet wird, wo Du ebensowenig antwortest.
 

Daoga

Sehr aktives Mitglied
Ich möchte heute über ein Thema reden was wirklich schlimm für mich war.

Mein Vater war sehr schlecht zu mir und meiner Mutter. Wenn ich zu laut gespielt habe oder ich ihn genervt habe hat er mich gleich geschlagen. Meinstens sogar mit dem Gürtel. Er hat mir auch schon mal gesagt das ich mich ausziehen soll und er sehen möchte ob meine brüste schon gewachsen sind. Er hat dann als ich 9 war meine Mutter betrogen und meine Mutter hat ihn halt dann raus geschmissen.

Ich war tatsächlich froh weil ich Angst vor ihm hatte. Doch dann kam das Jugendamt. Die kamen zu Besuch und haben gefragt ob ich ihn nicht doch mal wieder sehen möchte und ich habe natürlich nein gesagt. Ich habe dann erzählt was er mir alles angetan hat und die haben nur gesagt das man aber einen vater braucht. Ich wurde vom Jugendamt zu vielen Therapeuten geschickt die getestet haben wie ich so drauf bin, ob die sachen stimmen die ich erzählt habe und die haben ein bisschen mit mir gespielt. Leider ging das über Jahre also wurde meine Kindheit/Freizeit damit sehr ruiniert...

Irgendwann kam das Jugendamt mit der Idee das ich meinen Vater manchmal in Begleitung treffen muss. Ich habe mich geweigert aber die haben gesagt ich muss. Habe das dann gemacht aber kein Stück mit meinem Vater geredet. Ich war mit ihm in Kino, shoppen und so weiter aber ich wollte garnicht... Die von dem Jugendamt hat mich gezwungen.

Irgendwann hat die vom Jugendamt gesagt ich kann ja jetzt auch mal zu meinem Vater nachhause fahren und seine neue Frau kennenlernen. Ich habe mich geweigert aber sie blieb die ganze Zeit in meinem Zimmer und ging nicht weg. Ich habe locker ne Stunde gewartet und sie ging trotzdem nicht und hat immer wieder gesagt ,,dein Vater wartet auf dich,,. Ich hab geheult und geschrien aber sie hat mich nicht inruhe gelassen und dann bin ich in ihr Auto gestiegen. Als wir da waren bin ich aber stur geblieben und nicht aus dem Auto gestiegen. Mein Vater kam dann mit Absicht mit einen Hund um die Ecke aber man konnte mich als Kind nicht verarschen also blieb ich stur. Wir sind dann wieder zu mir nachhause gefahren und die vom Jugendamt war total sauer auf mich.

Jetzt kommt das schlimmste. Sie und mein Vater haben beschlossen ich soll in ein Heim weil ich eine zu starke Bindung zu meiner Mutter hätte und meine Mutter mich angeblich beeinflussen würde... Meine Mutter hat angefangen zu heulen und ist vor Gericht gegangen. Dannach musste ich nochmal einige Jahre zur Therapie was mal wieder meine Kindheit/Freizeit zerstörte und dann hatte ich endlich meine Ruhe.

Warum haben die mir sowas angetan? Erstens das ich gezwungen war meinen Vater zu treffen, dann das die mich in ein Heim stecken wollten und dann die Therapie durch die ich keine Freizeit mehr hatte...
Wie wäre es, wenn Du das alles mal zusammenschreibst - ausführlich, mit vielen Einzelheiten! - und das ganze dann an das damals zuständige Jugendamt schickst? Mit der Bitte um Auskunft, warum Dir das angetan wurde. Dort werden heute vielleicht andere Bearbeiter sitzen als damals, wäre bestimmt interessant zu sehen, wie auf so einen Brief reagiert wird.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben