Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Warum hänge ich so sehr an ihr?! Muss mich von ihr lösen, aber es geht nicht!

MissYou

Mitglied
Guten (späten) Abend ihr Lieben,

ich habe ein Problem. Weiß nicht, ob's das richtige Thema ist, wenn nicht, bitte verschieben.
Folgendes.
Eine Freundin von mir hat etwas getan, was ich niemandem erzählen mag. Sie hat es mir lange, lange Zeit nach der Tat am Telefon gestanden und mir gedroht, ich solle sie nicht anzeigen und mit niemandem drüber reden, sonst würde ich oder mein Partner sterben. Ich war natürlich total perplex... sie hat es mir erzählt, während sie einen Nervenzusammenbruch hatte, ich denke, ansonsten hätte sie wohl niemals den Mut aufgebracht mir davon zu erzählen. Und vor allem hätte sie mich ansonsten - wenn sie klar im Kopf gewesen wäre - nicht derart massiv bedroht.

Nun ertappe ich mich immer wieder dabei, dass ich feststelle, dass ich einfach nicht loslassen kann. Was sie getan hat, war kein Pappenstiel - im Gegenteil - aber vorhin habe ich schon wieder mit ihr getextet, über ihre Worte gelacht... aber ich merke, dass ich innerlich an ihrem Geheimnis zerbreche und schon kurz davor bin, mir doch einen Anwalt zu nehmen... für den mir allerdings leider das Geld fehlt... es war einfach 'ne Nummer zu hart, aber sie hat's eh mit der Psyche...
Lange Rede - kurzer Sinn, ich habe einfach keine Ahnung und bin total verwirrt (merkt man sicher wenn man den Text liest). Mag jetzt auch nicht ins Detail gehen was sie getan hat, es war schlimm genug, verzeiht mir das bitte. Nur ein Stichwort: Kriminalität Oo

Wo wäre bei euch die Grenze erreicht, wo würdet ihr sagen, bis hier hin und nicht weiter - komm mir nie wieder zu nahe?

Viele liebe Grüße und danke an alle, der es lesen und versuchen mir darauf zu antworten... vor allem auf die letzte Frage...
In der Hoffnung dass jetzt noch jemand wach ist... ;-)
 

Anzeige(7)

L

Lou_Harcourt

Gast
Mmh.. ich verstehe, dass du uns nicht genau verraten möchtest, was deine Freundin getan hat, das Ganze hört sich selbst jetzt schon ziemlich schlimm an. Ich selbst kannte mal zwei Personen.. beides Freundinnen von mir, von denen eine die andere schwer betrogen/verraten, ihr bewusst wehgetan hat, sie leiden gelassen hat. Sie blieben Freundinnen, verziehen hat die eine es der anderen jedoch nicht, konnte es nie. Von dem Moment an war auch nichts mehr so wie es war, zuletzt die Freundschaft. Mit Sicherheit fiel diese Tat von ihr nicht so schwer aus wie die deiner Freundin, aber du merkst selbst, dass es dir bereits jetzt schwerfällt, das Ganze einfach zu schlucken, dich ihrer Drohung zu beugen und den Mund zu halten. Dass es dich kaputtmacht und soweit darf es gar nicht erst kommen! Lange, denke ich, wird das nicht mehr gut gehen. Egal um was es sich handelt, ich glaube, deine Freundin braucht Hilfe. Nur du kannst erahnen, zu was sie noch fähig sein könnte, wenn man sie jetzt nicht stoppt, indem man ihr hilft. Ich denke aber nicht, dass sie dir oder deinem Freund etwas antun würde - ich hoffe es. Meist ist das nur ein Bluff, ein Akt der Verzweiflung von Menschen, die Angst haben, aufzufliegen. Sie hat nichts Größeres in der Hand, als dir und dem, was dir viel bedeutet, zu drohen. Es zeigt, dass sie sehr verzweifelt ist. Dass sie zu solchen Mitteln greift, führt vor Augen, dass sie diese Schuld nicht mehr lange tragen kann, sie bereits jetzt nicht mehr allein tragen konnte und dir alles erzählen musste. Vielleicht solltest du ihr Geständnis auch als stummen Hilfeschrei werten und für sie mutig sein. Es war ihre Entscheidung, dir das Ganze zu gestehen; jetzt auch noch Dinge obendrein von dir zu fordern, ist das Letzte. Natürlich kann ich verstehen, dass du dir Sorgen und viele Gedanken machst, das würde jeder von uns. Die Tatsache, dass du dir keinen Anwalt auf Anhieb leisten kannst, kommt noch dazu.. aber hast du schon mit deinem Freund darüber gesprochen? Ihn ins Vertrauen gezogen? Egal ob sie dir das verboten hat oder nicht - du brauchst jetzt jemanden, der für dich da ist. Vielleicht weiß er auch eine Möglichkeit, wie man an einen Anwalt kommt. Oder ein Teil deiner Familie, eine gute Freundin, ein Kumpel, irgendwer? Kannst du dir das Geld borgen? Eine Anzeige wäre schon mal ein richtiger Schritt.. Oder wäre ein Gespräch mit ihr über das Thema vielleicht sinnvoll, jetzt, wo sie vermutlich wieder halbwegs bei klarem Verstand ist? Auf deine letzte Frage bezogen.. mmh, ich denke, ein schwerwiegender Verrat, der weit über die menschlichen Grenzen hinausgeht, wäre für mich schlimm. d.h. das gezielte Bedrohen einzelner Menschenleben, das Töten, egal ob Tier oder Mensch. Alles Dinge, die anderen Menschen schaden, die bewusst Unglück über andere bringen. Wenn du schon die Kriminalität als Stichpunkt aufwirst.. da weißt du sicher auch, dass es Gesetze nicht umsonst gibt. Ich hoffe sehr, dass du eine Lösung findest - nicht zwingend allein. Aber alles beim Alten belassen und Gras über die Sache wachsen lassen.. ich weiß nicht, ob das in diesem Fall so richtig wäre. Es belastet euch beide. Und sie hat dich immerhin zur Mitwisserin gemacht. Du trägst jetzt auch einen Teil der Verantwortug hinsichtlich ihrer Tat, wenn auch unfreiwillig. Wenn sie nicht zu ihrem Fehler steht, musst du deiner Pflicht nachgehen, als Mensch sowie auch als Freundin, auch wenn ich verstehe, dass das schwer ist - gerade weil sie ebenso deine Freundin ist.
 

ComaDivine

Urgestein
Auch wenn das womöglich OT ist.. mir sind fast keine (un)menschlichen Abgründe mehr fremd.... und das ist sehr schade...... ein Verlust.
Womöglich auch ein Grund, da zu stehen, wo ich stehe...

Verstehen wollen kann auch gefährlich werden
 

Peachly

Sehr aktives Mitglied
ich solle sie nicht anzeigen und mit niemandem drüber reden, sonst würde ich oder mein Partner sterben.
...mit dem Satz wäre meine Grenze schon überschritten. Sie droht mit Mord?! Allein dafür gehört sie angezeigt und wenn ihr Verhalten an psych. Problemen hängt, dann braucht sie scheinbar ganz dringend therapeutische Hilfe.
 

ComaDivine

Urgestein
...mit dem Satz wäre meine Grenze schon überschritten. Sie droht mit Mord?! Allein dafür gehört sie angezeigt und wenn ihr Verhalten an psych. Problemen hängt, dann braucht sie scheinbar ganz dringend therapeutische Hilfe.
da kann ich mich nur anschliessen.
Auch wenn der (diagnostizierte?) Nervenzusammenbruch ihrerseits Einiges relativiert.
Da sie eine Freundin ist, wie schätzt du diese Aussage ein?

Du solltest ihr in jedem Fall klar machen, wie sehr es dich belastet und vor Allem deine Grenze aufzeigen.
Wie klar sie das erkennen kann - kläre es.
 

MissYou

Mitglied
'n Abend ;-)

Ich danke euch allen sehr für eure Antworten, die sehr aufschlussreich waren. Morgen werde ich jedem eine ausführliche Antwort schreiben (privat), jetzt geh ich erst mal schlafen... wünsche euch allen eine gute Nacht!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Warum? Was war das Gewalt 65
A Noch immer frage ich mich ....WARUM ? Gewalt 7
G Ich mag dich sehr - aber 3 * - TRIGGER(T) Gewalt 20

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben