Anzeige(1)

Warum diese Verlustängste?

G

Gast

Gast
Hallo ihr Lieben.
Ich weiß nicht ob ihr mir das erklären könnt aber so kann ich es einfach mal aufschreiben.
Ich bin in einer Partnerschaft, seit Silvester verlobt und es gibt keinen Grund mistrauisch zu sein oder sonstiges.
Aber ich gehe wenn ich von der Arbeit komme als erste an den PC und gucke auf welchen seiten er war...Voll die Kontrolle die mich total nervt.
Dann ist das so das wir beide in Schichten Arbeiten.
Ich habe eigentlich fast immer Frühschicht und er oft die Spätschicht.
Da sehen wir uns dann nur am abend mal so für ein zwei Stunden.
Wenn ich dann im Bett liege, sitzt er meistens noch am PC (direkt neben dem Bett am Schreibtisch).
Wenn er dann nachts ins Bett kommt und sich ankuschelt dann bin ich Schweissgebadet und kein mensch kann mir das erklären.
Nun haben wir ein paar dinge ausprobiert.
Wenn ich das Tshirt was er an den Tag getragen hat mit ihn Bett nehme ist alles gut.
Schon merkwürdig oder?
Sobald er mal ein bisschen ruhiger ist denke ich gleich das ich was falsch gemacht habe und er die Nase voll hat.
Ich habe eine tierische Angst ihn zu verlieren und will deshalb perfekt sein was mir aber nicht gelingt.
Jeder Mensch hat seine Macken, das ist klar aber ich will das nicht.Ich möchte das er zufrieden und glücklich ist, dafür stecke ich auch gerne zurück.

Warum ist das so?
 

Anzeige(7)

M

MilhouseVanHouten

Gast
Hallo ihr Lieben.
Ich weiß nicht ob ihr mir das erklären könnt aber so kann ich es einfach mal aufschreiben.
Ich bin in einer Partnerschaft, seit Silvester verlobt und es gibt keinen Grund mistrauisch zu sein oder sonstiges.
Aber ich gehe wenn ich von der Arbeit komme als erste an den PC und gucke auf welchen seiten er war...Voll die Kontrolle die mich total nervt.
Dann ist das so das wir beide in Schichten Arbeiten.
Ich habe eigentlich fast immer Frühschicht und er oft die Spätschicht.
Da sehen wir uns dann nur am abend mal so für ein zwei Stunden.
Wenn ich dann im Bett liege, sitzt er meistens noch am PC (direkt neben dem Bett am Schreibtisch).
Wenn er dann nachts ins Bett kommt und sich ankuschelt dann bin ich Schweissgebadet und kein mensch kann mir das erklären.
Nun haben wir ein paar dinge ausprobiert.
Wenn ich das Tshirt was er an den Tag getragen hat mit ihn Bett nehme ist alles gut.
Schon merkwürdig oder?
Sobald er mal ein bisschen ruhiger ist denke ich gleich das ich was falsch gemacht habe und er die Nase voll hat.
Ich habe eine tierische Angst ihn zu verlieren und will deshalb perfekt sein was mir aber nicht gelingt.
Jeder Mensch hat seine Macken, das ist klar aber ich will das nicht.Ich möchte das er zufrieden und glücklich ist, dafür stecke ich auch gerne zurück.

Warum ist das so?
Hallo,

also laienhaft ausgedrückt habe ich den Eindruck, dass Dein Selbstwertgefühl im Keller ist. Du hast offensichtlich nicht das Gefühl, dass Dein Freund ein Riesenglück hatte, dass er gerade Dich gefunden hat und hast vielleicht das Gefühl, das viele andere mehr zu bieten haben.
Ich würde Dir empfehlen, sofern ich mit meiner Vermutung richtig liege, dass Du daran arbeitest, z.B. zu einer Lebensberatung gehst oder Dir eine andere Kraftquelle suchst. Ich bin da sicher kein Fachmann, aber meiner Erfahrung nach ist es für eine Beziehung eher belastent, wenn man sich völlig für den anderen aufopfert, den anderen auch noch kontrolliert und ihm/ihr misstraut und sich dabei selbst aufgibt. Ausgewogenheit ist da wohl auch meiner Ansicht nach der richtige Weg. Für den anderen da sein, aber auch eigene Interessen verfolgen und dem anderen seine Interessen zugestehen, einige gemeinsame Interessen pflegen.
Wie das im Einzelnen aussieht ist wohl sehr unterschiedlich. Ich wünsche Dir, dass Du deinen Weg findest. Alles Gute!

EDIT: Den Anspruch, pefekt zu sein, würde ich Dir empfehlen aufzugeben. Ich persönlich fände perfekte Menschen recht uninteressant. ;)
Ein Glück gibt es die nicht. :)
 

Corpse Bride

Aktives Mitglied
Hallo!

Also ich schließe mich meinem Vorgänger an, Selbstwertgefühl im Keller, ab zur Lebensberatung!

Allerdings hört sich dein Verhalten auch schon ein wenig zwanghaft an und da es ein par Fakten gibt, die sich nicht zurückverfolgen und erklären lassen, möchte ich dich bitten, einen Psychologen aufzusuchen, immerhin hängt eure Partnerschaft daran!

Ich habe auch große Verlustängste und im Rahmen einer Therapie fand ich heraus, dass ich in meinem Leben schon viele Traumatas erleben musste!

Viel Kraft und Glück!

Laura
 

Mary Unnütz

Mitglied
Kenn ich das Gefühl... Mir hat damals (vor 2 einhalb Jahren) meine Betreuerin in der Tagesklinik geholfen, zu lernen mit sich selbst besser umzugehen. Ich denke oft an ihre Worte mir fällt es aber trotzdem noch heute oft schwer nicht perfekt sein zu wollen. In solchen Momenten hilft sich selbst gegenüber Achtsamkeit zu üben.
Vor einigen Monaten fing ich an ein Tagebuch zu schreiben, in dem ich zunächst meine persönlichen Ziele inkl. einer kurzen "Wo stehe ich jetzt"-Übersicht notierte. Seit dem schreibe ich immer meine Fortschritte auf. Auch wenn´s mal nicht so "klappt" schreib ich mir das dort von der Seele was mir immer dabei hilft, wieder auf den Boden der Tatsachen zurück zu kommen. Versuchs doch mal. Das kann durchaus ein Weg sein, deine EIGENEN Wünsche und Ziele ins Auge zu fassen und somit etwas "eigenständiger" zu werden.
Ich halte oft nicht viel von mir selbst und es war schon ein Stück Arbeit, mich von meinem Freund -an dem ich am Liebsten den ganzen Tag kleben würde:eek:- zu distanzieren und somit einen gesunden (!!!!!) Egoismus zu lernen.
Mein Freund sprach vor 3 Jahren von Hochzeit. Inzwischen hat er es "zurück genommen". Du glaubst mir bestimmt, dass das immer noch ein scheiß Gefühl ist. Ich denke oft ich bin nicht gut genug, darum will er mich nicht für immer. Und trotzdem kämpfe ich mich jeden Tag durch dieses Gefühl und versuche mir selbst klar zu machen, dass es an seiner Bindungsangst liegt und nicht an meinem Versagen.
Genieße die Stunden mit deinem Schatz und tanke daraus Kraft für Stunden, in denen er nicht da ist. Es mag ein langer Weg sein, aber eure Beziehung kann daraus nur profitieren. Wirklich!!
Und achte ein bisschen mehr auf dich! Gönn dir ab und zu mal was. Einfach so! Weil du´s eben bist ;)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Warum mäkeln schöne Menschen ständig an mir herum? Ich 16
M Warum ist mir alles egal? Ich 15
Z Werde immer aggressiver und weiß nicht warum Ich 3

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben