Anzeige(1)

Warum darf ich nicht alleine leben ohne das seltsame Fragen aufkommen???

Patti28

Aktives Mitglied
Hallo zusammen,

Wie einnige hier wissen bin ich schon länger alleine ( ca 5 Jahre). Ich komme sehr gut eigentlich damit zurecht. Ich habe einen guten Job, gute Freunde und Bekannte und eine tolle Familie samt Neffen. Ich liebe es auch alleine zu verreisen und mal ein ganzes WE alleine zu verbringen.

Was mich aber nervt sind Fragen von außen, besonders von meiner Oma. Immer wenn wir Familienfeiern haben kommt vor allen anderen die Frage " Immer noch keine Freundin?" oder " Wird mal langsam Zeit sich zu binden". Ich sage draufhin meistens nichts, aber es regt mich permanent auf. Ok, ich bin der einzige der in meiner Familie alleine lebt, aber das muss doch nicht schlecht sein. Ich bin mit mir zufrieden und kann alles machen ohne zu teilen.

Auch sonst wird man damit konfrontiert, letztens eine Freundin von einem Kumpel " Warum bist du noch alleine?". Natürlich vor gesammelter Mannschaft, ich habe gesagt weil ich das mag. Und Sie erwiederte daraufhin " Das glaube ich nicht". Danach hat mein Kumpel sofort ein Themawechsel gemacht.

Das selbe mit meinem Exchef " Sie wollen doch bestimmt auch eine Familie bald gründen?". Ich " eeeeehm NEIN". Er guckte dann noch verdutzt.

Unglaublich!!! Was bilden sich die Leute ein? Ist man nur in eienr Partnerschaft glücklich???

Wie seht ihr das? WEr hat auch das Problem mit den Mitmenschen?
 

Anzeige(7)

MrGuy

Aktives Mitglied
Du kennst eindeutig zu viele Menschen, wärst du wirklich alleine, würde dich auch niemand danach fragen, wieso du alleine bist. :D

Du solltest besser an deiner Schlagfertigkeit arbeiten, einfach nichts zu sagen ist wirklich die schlechteste Wahl, lerne Counter zu geben und überlege dir ein paar schlagfertige Antworten, ist doch eh immer die selbe Frage die dir gestellt wird oder nicht? Da ist doch gar keine Überraschungseffekt mehr dabei, was hindert dich daran zuhause in Ruhe ein paar schlagfertige Antworten zu überlegen?
 

Amory

Aktives Mitglied
Hallo Patti!

Ja, das Problem kenn ich. Oder kannte ich... Ich bin inzwischen seit über 20 Jahren single. Und das glücklich und gewollt. Und manche können das halt einfach nicht nachvollziehen, weil es halt schon die Ausnahme ist.

Als ich jünger war, habe ich mich manchmal auch geärgert. Aber mit der Zeit habe ich mir ein paar lustige Antworten zurechtgelegt. Je nach Leuten und Situation. Und inzwischen haben sich die Leute daran gewöhnt und ich bin über's Alter für Familiengründung hinaus und manche denken wohl auch, dass ich halt keinen mehr abkriege...

Da Du ja deutlich schreibst, dass Du zufrieden bist mit Deinem Leben, rate ich Dir einfach darüber zu stehen, wenn Du auf dumme Bemerkungen und Unverständnis triffst... Und eben, die passenden Antworten parat haben. Die Du ja offenbar auch hast...
 

Reignoverme

Aktives Mitglied
Ist doch nur ein problem, wenn du es selber zu einem machst. Wenn man gegen den strom schwimmt, dann fragen leute halt, "Warum?".

Was meinst du, wie oft ich schon verständnislose blicke geerntet habe, weil ich kein handy besitze? Ist das jetzt ein problem? Nicht für mich. Ich finds lustig, daß sowas banales manche völlig aus dem konzept bringt.

Wenns dich so stört, dann sag doch einfach, du hast ne freundin. Problem gelöst. Ich war und bin auch öfter mal solo und ich hab das noch nie als problem empfunden. Weder für mich, noch für die fragenden. Es gibt zeiten, da hat man eine beziehung und es gibt zeiten, da hat man keine, ist doch völlig normal.

Wenn das jetzt für dich so ein thema ist, oder du es zu einem machst, sagt das mehr über dich, als über die fragesteller.

wegen meiner Figur beleidigt, reimt sich zusammen das ich so ja keinen Mann finden würde und einfach nach nichts ausschaue und überhaupt soll ich mal nachdenken ob man sich mit mir in der Öffentlich blicken lassen will, man müsse mich erstmal auf Radikaldiät setzen und so weiter.
In dem fall ein schönes beispiel dafür, das sowas mehr über die fragenden sagt, als über den befragten. Menschlich unterste schublade.
 
Zuletzt bearbeitet:

Regis

Aktives Mitglied
Das kenne ich selbst nur allzu gut.
In meinem Kulturkreis heiraten die Menschen relativ früh und Gründen eine Familie, das wird als sehr wichtig angesehen und ist eine Art Eckpfeiler.
Ich hingegen wollte Zeit meines Lebens weder Vater noch Ehemann sein (vor allem nicht ersteres). Das stößst dann auf Unverständnis, immer wieder kommen Fragen wann ich denn endlich mal heiraten möchte. Dass ich das einfach nicht WILL glaubt mir irgendwie keiner.
Vor allem die Aussage "Du wirst nicht jünger" (bin knapp 35) finde ich einfach nur grob und verletzend, ich würde demjenigen dann am liebsten eine reinhauen :mad:

Ich glaube, hier ist es ganz gut eine Art "LMAA" Mentalität zu haben. Es geht niemanden etwas an, wie Du Dein Leben lebst. Du bist zufrieden damit, und nur das zählt.
 

weidebirke

Sehr aktives Mitglied
Es kommt darauf an, welche Haltung man den Fragenden ggü. einnimmt.

Alle Lebensentwürfe, die vom Mainstream abweichen, wecken Neugierde und Interesse, das ist doch normal. Ich interpretiere diesbezügliche Nachfragen als Interesse und freue mich.

Wenn mir einer unverschämt kommt, dann reagiere ich eben recht kühl und meide künftig den Kontakt, sollte er sich dauerhaft abwertend verhalten.

Sonst aber muss man sich fragen, warum einen das so sehr kränkt. Und ob vielleicht es nicht doch so sehr triggert, weil es insgeheim eben doch wehtut, Single zu sein.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Natürlich DARFST du alleine leben, lieber TE.
Aber eigentlich WILLST du es gar nicht, oder?
Daher tut die harmlose Frage weh.
Ich würde ganz ehrlich darauf antworten und sagen, dass du nicht die Richtige gefunden hast bist jetzt.
 
A

ano2201049

Gast
Auch sonst wird man damit konfrontiert, letztens eine Freundin von einem Kumpel " Warum bist du noch alleine?". Natürlich vor gesammelter Mannschaft, ich habe gesagt weil ich das mag. Und Sie erwiederte daraufhin " Das glaube ich nicht". Danach hat mein Kumpel sofort ein Themawechsel gemacht.

Das selbe mit meinem Exchef " Sie wollen doch bestimmt auch eine Familie bald gründen?". Ich " eeeeehm NEIN". Er guckte dann noch verdutzt.

Unglaublich!!! Was bilden sich die Leute ein? Ist man nur in eienr Partnerschaft glücklich???
Weißt du, das liegt daran, dass diese Menschen sehr gerne in einer Partnerschaft sind und sich gar nichts anderes vorstellen können. Oft wünschen sich diese Menschen das gleiche Glück für ihre Mitmenschen. Eigentlich gut gemeint – nur schlecht gemacht.

Wenn jemand patzig wird, wie beschriebene Dame, dann darfst du auch ruhig so patzig sein, sie auf ihr Fehlverhalten offen anzusprechen (»Das ist aber ganz schön frech von dir. Kümmere dich um deine eigenen Angelegenheiten.«). Dann sind nämlich plötzlich alle Augen auf sie gerichtet und nicht auf dich. Lass dir das nicht gefallen.
 

Weltkind

Aktives Mitglied
Dann unterbinde das, wenn es dich so sehr nervt. Das geht bei Oma auch nett.

Der Exchef kann dich damit vermutlich nicht mehr nerven. Auch bei der Freundin klingt es, als wäre das eine bisher einmalige Sache gewesen. Oder täuscht das?


Sag doch nächstes Mal und bei jedem weiteren Besuch zu Oma nach der Begrüßung lächelnd:

"Nein, noch immer keine Freundin und daran wird sich auch nichts ändern."

Kleine Umarmung für sie, Küsschen - "Hast du wieder so einen unverschämt leckeren Kuchen gebacken? Welchen gibt es denn heute?"


Bei der "Freundin" (ist sie das wirklich?) nach "das glaube ich nicht": Blickkontakt, Augenbraue hochziehen, "Nun, das ist dann wohl dein Problem." Dietmar zuwenden und in Gespräch verwickeln.

Macht sie das häufiger? Beim nächsten Treffen ähnlich wie mit Oma verfahren und dann ignorieren.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
X Warum darf ich kein glücklicher Single sein? Liebe 14
S Warum weint er? Liebe 60
A warum versteht er mich nicht .. Liebe 24

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben